Tag der Stecknadeln – Pins and Needles Day in den USA

Der 27. November steht im Kalender der kuriosen Feiertagen aus aller Welt ganz im Zeichen von Nadeln und einem Musical. Zumindest wenn es nach den historischen Aufzeichnungen unserer transatlantischen Nachbarn in den USA geht, der dieses Datum als landesweiten Tag der Stecknadeln (engl. Pins and Needles Day) listet. Worum geht es bei diesem Ehrentag für ein Nähwerkzeug?

Pins and Needles Day - Tag der Stecknadeln in den USA. Kuriose Feiertage - 27. November (c) 2016 Sven Giese
Bild Stecknadeln auf einem Haufen zum US-amerikanischen Pins and Needles Day (dt. Tag der Stecknadeln).

Ein Broadway Musical als Namensgeber eines kuriosen Feiertages

Im Gegensatz zu vielen anderen kuriosen Feier- und Aktionstagen aus den Vereinigten gibt es im Falle des Pins and Needles Day tatsächlich ein paar konkretere Hintergründe. So bezieht sich der Tag der Stecknadeln auf die US-amerikanische Arbeiterbewegung der 1930er Jahre und das Broadway Musical Pins and Needles aus dem Jahre 1937.

Diese von Harold Rome komponierte Revue der Arbeiterbewegung feierte seine Premiere am 27. November 1937 im New Yorker Labor Stage Theater und wurde von der International Ladies Garment Workers‘ Union (dt. Internationale Gewerkschaft der Näherinnen) produziert.

Die Mitglieder dieser Gewerkschaft stellten dann auch einen Großteil des Ensembles dieses Musicals, das es seit seiner Premiere auf insgesamt 1108 Aufführungen in Folge brachte und damit für lange Zeit einen Rekord am New Yorker Broadway hielt. Soweit also die historischen Hintergründe zum Tag der Stecknadeln. Von wem dieser kuriose Feiertag allerdings im Detail dann in den Kalender aufgenommen bzw. eingeführt wurde, konnte ich im Zuge der Recherchen nicht herausfinden.

Die Interpretation des Tags der Stecknadeln im 21. Jahrhundert

Ein Blick auf die gängigen Quellen zum Thema kuriose Feiertage zeigt allerdings, dass die zuvor skizzierte, ursprüngliche Bedeutung des Tags der Stecknadeln mit der Zeit in Vergessenheit geraten zu sein scheint. Heute, darf man diesen Ausführungen glauben, nimmt man dieses Datum im November eher als ein Tag der Unruhe bzw. unruhigen Erwartungen bevorstehender Ereignisse wahrgenommen.

Die Stecknadeln fungieren hierbei sozusagen als metaphorische Umschreibung dieser Unruhe, die sich im amerikanischen Englisch durch die Redewendung to be on pins and needles ausdrückt. Einzuschränken ist an dieser Stelle allerdings, dass – und darin sind sich die meisten Quellen eben auch einig – dies nicht zwangsläufig mit einem schlimmen Ereignis in Verbindung gebracht werden muss, sondern mit Sicherheit auch in Verbindung mit dem anstehenden Thanksgiving bzw. Weihnachtsfest in Verbindung steht.

Ob es darüber hinaus eine inhaltliche Verbindung zum ebenfalls am 27. November begangenen dem Tag der Beef Jerky-Herstellung (engl. National Craft Jerky Day), dem Tag des Tortenwurfs (engl. National Pie in the Face Day), dem Tag des Streichholzes oder dem Tag der E-Gitarre (engl. National Electric Guitar Day) bzw. dem Schildkröten-Patenschaften-Tag (engl. Turtle Adoption Day) gibt, konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag allerdings nicht herausfinden.

In diesem Sinne: Einmal tief durchatmen und entspannt den Tag der Stecknadeln verbringen. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Tag der Stecknadeln