Eisenbahn-Tag in den Vereinigten Staaten – der National Train Day 2019

Von 2008 bis 2015 stand der Samstag, der dem 10. Mai am nächsten liegt, als nationaler Eisenbahn-Tag (engl. National Train Day) in den Vereinigten Staaten ganz im Zeichen des Schienenverkehrs. Zumindest wenn es nach Amtrak bzw. der National Railroad Passenger Corporation gegangen ist, die diesen Ehrentag des schienengebundenen Personenfernverkehrs ins Leben gerufen hat. 2019 wäre dies somit der 11. Mai gewesen, wobei die Betonung hier tatsächlich auf der Vergangenheitsform liegt. Denn 2015 wurde dieser Nationaltag der Eisenbahn aus Kostengründen eingestellt bzw. nicht mehr fortgeführt. Grund genug, diesem Anlass trotzdem einen eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu spendieren und sein Andenken zu würdigen. Worum ging es dabei?

Eine historische Dampflokomotive aus dem 19. Jahrhundert. Kuriose Feiertage: Eisenbahn-Tag in den USA - der National Train Day (c) 2019 Sven Giese
Eine historische Dampflokomotive aus dem 19. Jahrhundert. Kuriose Feiertage: Eisenbahn-Tag in den USA – der National Train Day (c) 2019 Sven Giese

Wer hat den National Train Day ins Leben gerufen?

Wie einleitend bereits angedeutet sind die Ursprünge bzw. Hintergründe des National Train Day in den Vereinigten Staaten relativ gut dokumentiert. So ging die Initiative für diesen landesweiten Aktionstag auf die nationalen Eisenbahngesellschaft Amtrak (National Railroad Passenger Corporation) und das Jahr 2008 zurück. Ein durchaus nachvollziehbarer Urheber, denn immerhin betreibt Amtrak in in den USA und Kanada nach wie vor über 300 Züge und 500 Bahnhöfe (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Wann feierte die USA den nationalen Eisenbahn-Tag?

Obwohl es sich beim nationalen Eisenbahntag um ein flexibles Datum handelte, gab es dafür eine historische Begründung. Denn der National Train Day sollte als Wochenendveranstaltung immer auf den Samstag fallen, der zeitlich am nächsten zum 10. Mai liegt, also jenem Datum, an dem 1869 mit dem sogenannten Golden Spike in Promontory, Utah die erste transnationale Eisenbahnstrecke der Vereinigten Staaten vollendet wurde. Für 2019 wäre der nationale Tag der Eisenbahn somit auf 11. Mai gefallen.

Nachdem Amtrak den National Train Day 2015 aber aus Kostengründen eingestellt hatte, unternahm man den Versuch, dies durch die sogenannten Amtrak Train Days zu ersetzen. Diese Veranstaltungen hielt sich aber nur für kurze Zeit und konnte nicht die Popularität ihres Vorläufers erreichen (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Wer hier noch eine gedankliche Stütze bzw. nicht uninteressante Kombinationsmöglichkeit sucht, kann sich diesen Anlass bzw. dieses flexible Datum auch als Parallelveranstaltung zum nationalen Minigolf-Tag (engl. National Miniature Golf Day) oder dem Eine-Nacht-Durchmachen-Tag (engl. Stay Up All Night Day) im Kalender notieren.

Ziele und Intention: Die USA feierte die Eisenbahn und sich selbst

Mit dem National Train Day sollte in erster Linie ein öffentliches Bewusstsein für die Vorteile der Eisenbahn als öffentliches Transportmittel für Personen und Güter geschaffen werden. Aber natürlich spielte auch die historische Bedeutung der Eisbahn in der Geschichte der USA eine nicht unwesentliche Rolle

Gefeiert wird wie eingangs bereits erwähnt im ganzen Land: So zeigen viele Bahnhöfe des Amtrak-Netzes historisches Material, stellen Modelleisenbahnen aus oder veranstalten Führungen durch die eingesetzten Züge (Nah- und Fernverkehr). Aber auch zahlreiche lokale Eisenbahnmuseen nutzten diesen nationalen Eisenbahn-Tag, um einem breiten Publikum ihre Sammlungen zu zeigen bzw. zugänglich zu machen. Weiterhin fanden zahlreiche Fahrten mit historischen Eisenbahnen statt.

In diesem Sinne: Gute Fahrt und Euch allen einen tollen National Train Day. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. Es ist eigentlich eine Schande, dass man diese Tradition nicht weitergeführt hat.

Weitere Informationen zum National Train Day in den Vereinigten Staaten