Internationaler Tag der Berge – der UNO International Mountain Day

Am heutigen 11. Dezember geht es auf den kuriosen Feiertagen aus aller Welt in die Berge. Zumindest wenn es nach der UN-Generalversammlung geht, die dieses Datum 2003 zum Internationalen Tag der Berge (engl. International Mountain Day) bzw. Welttag der Berge erklärt. Was es mit diesem Aktionstag auf sich hat und weshalb er einen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Welttage sicher hat, beleuchten die folgenden Zeilen.

Bild Gebirgsmassiv des Wilden Kaisers bei St. Johann in Tirol. Kuriose Feiertage - 11. Dezember - Internationaler Tag der Berge - der UNO International Mountain Day (c) 2016 Familie Giese

Kuriose Feiertage – 11. Dezember – Internationaler Tag der Berge – der UNO International Mountain Day (c) 2016 Familie Giese

Berge als Lebensraum und seine Entstehung

Beginnen wir zunächst mal ganz allgemein mit der Frage, was ein Berg überhaupt ist? Vereinfacht gesagt ist ein Berg eine Erhebung der Erdoberfläche. Diese ist jedoch höher und auch steiler als ein Hügel. Weitere Merkmale sind außerdem eine gewisse Eigenständigkeit, also genügend Abstand von anderen Bergen, sowie eine Mindesthöhe, die immer in Relation zur umgebenden Landschaft steht.

Geologisch und geographisch zusammengehörige Berge bilden ein Gebirge oder einen Gebirgszug. Dabei wird unterschieden zwischen Hochgebirgen und Mittelgebirgen. Berge können auf ganz unterschiedliche Weisen entstehen. Oftmals sind sie jedoch eine Folge der Plattentektonik. Dabei treffen zwei Kontinentalplatten der Erdkruste aufeinander, durch die enorme Kraft wird dann ein Gebirge aufgeschoben. Häufig sind Berge aber auch vulkanischen Ursprungs (siehe dazu exemplarisch auch den Sammel-Steine-Tag (engl. National Collect Rocks Day) am 16. September).

Solche Gebirge bedecken ein Viertel der Erdoberfläche und beherbergen rund 10 Prozent der Weltbevölkerung. Aber auch für den Rest der Menschheit sind sie wichtige Lebensgrundlage: Als Wasserschlösser der Erde stellen sie bedeutende Trinkwasserlieferanten dar und sind außerdem das Zuhause von zahlreichen (bedrohten) Tier- und Pflanzenarten (siehe dazu exemplarisch z.B. den US-amerikanischen Tag des Murmeltiers (engl. Groundhog Day) am 2. Februar).

Um die faszinierende Bergwelt auch für zukünftige Generationen zu erhalten, bedarf es einer ganzen Reihe von Anstrengungen verschiedener Instanzen. Eine davon ist der heutige International Mountain Day der UNO.

Bild Pano Allalin-Gipfel mit Bergsee. Kuriose Feiertage - 11.Dezember - Internationaler Tag der Berge (c) Mark Cahill

Kuriose Feiertage – 11.Dezember – Internationaler Tag der Berge (c) Mark Cahill

Wer hat den International Mountain Day ins Leben gerufen?

Wie bei allen anderen von der UNO und ihren Institutionen ins Leben gerufenen Feier- und Aktionstagen, gilt auch im Falle des International Mountain Day, dass seine Ursprünge und Hintergründe relativ gut dokumentiert sind.

Obwohl die Initiative für den heute begangenen Aktionstag zum Schutz der Berge offiziell auf das Jahr 2003 zurückgeführt wird, reichen seine Wurzeln noch einige Jahre weiter zurück. Konkret sind hier zwei Punkte bzw. Ereignisse als relevant zu nennen:

  • Die United Nations Conference on Environment and Development vom 3. bis zum 14. Juni 1992 im brasilianischen Rio de Janeiro, bei welcher durch Adaption der Agenda 21 (hier vor allem Kapitel 13: Managing Fragile Ecosystems: Sustainable Mountain Development) ein Meilenstein zum Schutz des Ökosystems Berge auf den Weg gebracht wurde.
  • Auf dieser Grundlage erklärte die Generalversammlung der UN (engl. United Nations General Assembly) 2002 zum Internationalen Jahr der Berge (engl. UN International Year of Mountains). Dieser starken Fokus auf das Thema Umweltschutz und den Bergen als Lebensraum bzw. Ökosystem zeigt sich dann auch in dem Umstand, dass die UNO die inhaltliche Leitung und Ausgestaltung in die Hände der Welternährungsorganisation (offiziell dt.: Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen – engl. Food and Agriculture Organization of the United NationsFAO) gelegt hat (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten). Am 20. Dezember 2002 wurde der heutige Welttag der Berge als eine direkte inhaltliche Fortführung der hier formulierten Ziele ausgerufen.

Seit 2003 findet der Internationale Tag der Berge somit jedes Jahr am 11. Dezember statt, wobei hier anzumerken ist, dass die Wahl des Datums mit keinem konkreten Ereignis in Verbindung zu stehen scheint, sondern durch die UNO-Generalversammlung festgelegt wurde. Zumindest konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag nichts über einen solch möglichen Bezug herausfinden.

Bild Pano Allalin-Gipfel mit Bergsee. Kuriose Feiertage - 11.Dezember - Internationaler Tag der Berge (c) Mark Cahill

Kuriose Feiertage – 11.Dezember – Internationaler Tag der Berge (c) Mark Cahill

Die UNO-Begründung für die Schaffung eines Welttags der Berge

Klimaveränderungen und der Tourismus bedrohen schon länger viele Bergregionen. Die Alpen leiden unter ihrer Instrumentalisierung zur Sportarena, der Himalaya unter der ständig wachsenden Bevölkerung und den Trekking-Urlaubern (siehe dazu z.B. auch den US-amerikanischen Geh-wandern-Tag (engl. Take a Hike Day) am 17. November).

Der globale Klimawandel lässt Gletscher schmelzen und legt Feldhänge und Geröllmassen frei, was wiederum für die in den Gebirgen lebenden Menschen eine Gefahr darstellt. Dementsprechend möchten die Vereinten Nationen mit diesem Aktionstag Bewusstsein für die Probleme der massiv wirkenden Riesen zu schaffen und das öffentliche Bewusstsein für diese Probleme zu sensibilisieren.

Bild Pano Allalin-Gipfel. Kuriose Feiertage - 11.Dezember - Internationaler Tag der Berge (c) Mark Cahill

Kuriose Feiertage – 11.Dezember – Internationaler Tag der Berge (c) Mark Cahill

Wichtiger Bestandteil dieser internationalen Bemühungen sind jährlich wechselnde Themen bzw. leitmotivische Schwerpunkte, mit denen die Vielfalt dieser Ökosysteme und ihrer Probleme und Herausforderungen abgebildet werden sollen. Seit der ersten Auflage des International Mountain Day waren dies die Folgenden:

  • 2016: Mountain Cultures: celebrating diversity and strengthening identity
  • 2015: Promoting Mountain Products for Better Livelihoods
  • 2014: Mountain Farming
  • 2013: Mountains: Key to a Sustainable Future
  • 2012: Celebrate Mountain Life
  • 2011: Mountains & Forests
  • 2010: Mountain minorities and indigenous peoples
  • 2009: Disaster Risk Management
  • 2008: Food Security
  • 2007: Biodiversity and climate change
  • 2006: Managing Mountain Biodiversity for Better Live
  • 2005: Sustainable Tourism for Poverty Alleviation in Mountain Area
  • 2004: Peace, key to sustainable mountain development
  • 2003: tbc

An dieser Stelle auch ein ganz herzliches Dankeschön an meinen guten Freund Mark Cahill, der die tollen Fotos vom Pano Allalin-Gipfel zur Verfügung gestellt hat und an meine Eltern für das Bild vom Wilden Kaiser Bergmassiv. 🙂 In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Tag der Berge. Vielleicht sind einige von Euch ja derzeit sogar in einer solchen Umgebung unterwegs?!

Weitere Informationen zum UN Welttag der Berge am 11. Dezember

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Welttag der Feuchtgebiete – World Wetlands Day An einem so voll gepackten Termin wie dem 2. Februar darf die UNESCO mit einem eigenen Aktionstag natürlich nicht fehlen. Denn die hat dieses Datum bereits 1997 zum Welttag der Feuchtgebiete (engl. Wo...
Tag des Meeres – der UNO World Ocean Day Der 8. Juni steht ganz im Zeichen des Meeres. Zumindest wenn nach den Vereinten Nationen geht, die dieses Datum 2009 zum Tag des Meeres (engl. World Ocean Day) erklärt haben. Was es damit auf sich hat...
Weltwassertag – der UNO World Water Day Am 22. März wird es im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ziemlich nass. Denn dieses Datum steht laut den Vereinten Nationen ganz im Zeichen des Wassers und seiner globalen Bedeutung...
Internationaler Tag des Waldes – International Day of Forests Der 21. März steht im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen des Naturschutzes. Denn dieses Datum begehen wir seit 1971 als Internationalen Tag des Waldes. Zumindest wenn es na...
Tag des Baumes in Deutschland Der 25. April steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage ganz im Zeichen des Baumes. Zumindest bei uns in Deutschland, wo man dieses Datum seit 1952 als sogenannten Tag des Baumes feiert. Was es d...

Dezember, Umwelt-Aktionstage 11. Dezember, International Mountain Day, Internationaler Tag der Berge

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.