Glückskeks-Tag – National Fortune Cookie Day in den Vereinigten Staaten

Freundinnen und Freunde des knusprigen Süßgebäcks mit enthaltenem Sinnspruch feiern den 13. September natürlich als Glückskeks-Tag. Zumindest laut dem nach dem kulinarischen Jahreskalender der USA, der dieses Datum als landesweiten National Fortune Cookie Day führt. Grund genug, diesem Food Holiday einen eigenen Beitrag in der Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu spendieren und seine Geschichte mit den folgenden Zeilen etwas näher zu beleuchten. Worum geht es dabei?

National Fortune Cookie Day - Glückskeks-Tag in den USA. Kuriose Feiertage - 13. September © 2017 Sven Giese
National Fortune Cookie Day – Glückskeks-Tag in den USA. Kuriose Feiertage – 13. September © 2017 Sven Giese

Wer hat den National Fortune Cookie Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen US-amerikanischen Beiträgen aus dem Kalender der kulinarischen Feiertage gilt leider auch im Falle des National Fortune Cookie Day, dass kaum etwas über seine Ursprünge bekannt zu sein scheint.

So konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag weder Hinweise auf einen möglichen Initiator noch das konkrete Gründungsjahr herausfinden. Aber das ist ja durchaus eine bekannte Problematik im Kontext der kuriosen Welttage. Zumindest, wenn Sie aus den Vereinigten Staaten stammen. Wobei ich an dieser Stelle wohl nicht völlig daneben liege, wenn ich hier jemand vermute, der/die Glückskekse für eine ziemlich gute Idee hält. ;)

Wann findet der US-amerikanische Glückskeks-Tag statt?

Der Glückskeks-Tag findet in den USA jedes Jahr am 13. September statt. Einige Quellen legen diesen Food Holiday aber auf den 20. Juli.

Weshalb fällt der US-amerikanische Tag der Glückskekse auf den 13. September?

Etwas besser sieht die Informationslage scheinbar mit Blick auf das gewählte Datum aus. Denn darf man den Angaben diverser Online-Portale und Websites glauben, so bezieht sich der 13. September angeblich auf den Tag, an dem der Glückskeks erfunden wurde.

Festhalten können wir allerdings auch, dass die Glückskekse in ihrer heutigen Form – entgegen der allgemeinen Annahme – nicht aus China, sondern aus Japan stammen und von dort aus vor allem durch die asiatischen Wanderarbeiter an der amerikanischen Westküste im Großraum San Francisco zu Beginn des 20. Jahrhunderts bekannt wurden.

Es scheint eine gewisse Unsicherheit darüber zu bestehen, wer ihn erfunden hat. Einige historische Quellen deuten darauf hin, dass es der Japaner Makoto Hagiwara war, der den Glückskeks 1914 im japanischen Teegarten in San Francisco erfand. Andere wiederum gehen davon dass, dass die Fortune Cookies auf den Prediger Baker David Jung zurückgehen. Jung verteilte 1916 in Los Angeles Glückskekse, die Papierstellen mit Bibelzitaten enthielten. Später gründete er die Hong Kong Noodle Company, deren Kekse Sprüche enthielten, die angeblich auf alten chinesischen Aphorismen basierten. Das Konzept wurde später von zahlreichen chinesischen Restaurants in den gesamten Vereinigten Staaten aufgegriffen. Inwieweit diese Angaben aber einen Bezug zum 13. September aufweisen, ist leider nicht überliefert.

Inwieweit dies aber den Tatsachen entspricht, bleibt etwas nebulös. Erschwerend hinzukommt, dass viele Quellen in diesem Zusammenhang auf den 20. Juli als alternatives Datum verweisen (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Ob es darüber hinaus eine inhaltliche Beziehung zum ebenfalls heute in den USA begangenen Erdnusstag (engl. National Peanut Day), dem Wider-dem-Aberglauben-Tag (engl. Defy Superstition Day) oder dem Internationalen Tag der Schokolade (engl. International Chocolate Day) gibt, bleibt ebenfalls unklar.

In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen tollen National Fortune Cookie Day. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen und Quellen zum Nationaltag des Glückskekses in den USA