Einkäufe-Erinnerungstag – der amerikanische Shopping Reminder Day

Der 25. November erinnert im Rahmenkalender der Vereinigten Staaten daran, dass es noch weniger als ein Monat Zeit ist, sich um die Weihnachtsgeschenke zu kümmern. Daher firmiert dieses Datum auch als sogenannter Einkäufe-Erinnerungstag (engl. Shopping Reminder Day). Grund genug, der Geschichte im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt nachzugehen.

Bild: Boba Fett macht Weihnachtseinkäufe. Kuriose Feiertage - 25. November - Einkäufe-Erinnerungstag – der amerikanische Shopping Reminder Day (c) 2014 Sven Giese
Boba Fett – intergalaktischer Kopfgeldjäger – hat an den Shopping Reminder Day gedacht.

Wer hat den Shopping Reminder Day ins Leben gerufen?

Wie leider so häufig im Falle US-amerikanischer Feiertage mit kuriosem Hintergrund bzw. Anlass gibt es auch im Falle des Shopping Reminder Day keine konkreten Hinweise darauf, von wem dieser Aktionstag ins Leben gerufen wurde, seit wann er gefeiert wird und warum man sich hier ausgerechnet für das Datum des 25. November entschieden hat. Thematisch gibt es zumindest eine gewisse inhaltliche Nähe zum Tick-Tock-Day am 29. Dezember, aber damit hat es sich dann auch schon wieder.

Und um die Verwirrung noch komplett zu machen, ist selbst das konkrete Datum nicht ganz eindeutig. Denn ein Blick auf die gängigen Quellen und Portale zum Thema kuriose Feiertage in den USA zeigt, dass die einen den Einkäufe-Erinnerungstag auf den heutigen 25. November legen, andere wiederum auf den morgigen 26. November verweisen. Diesbezüglich hält sich die Verteilung in etwa die Waage, wobei es für beide Varianten sicherlich hinreichende Argumente gibt.

Weihnachtsgeschenke rechtzeitig kaufen – zwei Termine

Trotz dieser fehlenden Hintergrundinformationen und unterschiedlichen Daten sind sich alle Quellen aber auch darüber einig, dass der Einkäufe-Erinnerungstag seine Ursprünge offensichtlich im US-amerikanischen Black Friday, dem Freitag nach Thanksgiving hat, der in den Vereinigten Staaten als der Haupteinkaufstag vor dem Weihnachtsfest gilt.

Nun, warum habe ich mich dann für den 25. November entschieden? Während in Deutschland inzwischen Heiligabend, also der 24. Dezember als der primäre Weihnachtstag gefeiert wird, ist dies in den USA der 25. Dezember, also der erste Weihnachtstag. Nimmt man die ursprüngliche Botschaft des Einkaufs-Erinnerungstags, dass weniger als einen Monat Zeit ist, die Weihnachtsgeschenke zu kaufen, so erscheint mir das heutige Datum wesentlich passender zu sein. Ein rein subjektiver Eindruck, aber meiner Meinung geht dies als entscheidendes Argument durch.

Und wer nichts damit anzufangen vermag, für den/die gibt es mit dem kanadischen Tag der weißen Schleife (engl. White Ribbon Day), dem historischen Tag des Orionnebels oder dem US-amerikanischen Tag des Parfait (engl. National Parfait Day) mindestens noch drei weitere kalendarische Alternativen am heutigen 25. November.

In diesem Sinne: Genießt die Vorweihnachtszeit und nutzt den heutigen Tag dazu, Eure Weihnachtsgeschenke und ggf. auch alle weiteren notwendigen Dinge für den Rest des Jahres zu kaufen. Macht die Adventszeit wesentlich entspannter. :)

Weitere Informationen zum Einkäufe-Erinnerungstag