Burns Supper in Schottland – ein Abend zu Ehren von Robert Burns

Der 25. Januar steht bei unseren schottischen Nachbarn ganz im Zeichen des Dichters Robert Burns (1759 – 1796). Zu seinen Ehren feiert man in Schottland die Tradition des Burns Supper (alternativ auch: Burns Night). Grund genug, diesen Anlass mit in die Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt aufzunehmen und seine Geschichte mit den folgenden Zeilen zu skizzieren.

Kuriose Feiertage - 25. Januar - Burns Supper in Schottland - ein Abend zu Ehren von Robert Burns (c) 2017 Nicole Herold

Klassischer Haggis – Kuriose Feiertage – 25. Januar – Burns Supper in Schottland – ein Abend zu Ehren von Robert Burns (c) 2017 Nicole Herold

Warum fällt die Burns Night auf den 25. Januar?

Beginnen wir mit der Wahl des Datums, die sich relativ einfach begründen lässt. Denn gemäß der angelsächsischen Tradition, für solche Ehrentage das Geburtsdatum – und nicht wie z.B. bei uns in Deutschland den Todestag – heranzuziehen. Im Falle von Robert Burns ist dies eben der heutige 25. Januar.

Ob es darüber hinaus eine Verbindung zum ebenfalls heute begangenen US-amerikanischen Tag des eigenen Zimmers (engl. A Room Of One’s Own Day), dem Tag des Irish Coffee (engl. National Irish Coffee Day) oder dem Gegenteiltag (engl. National Opposite Day) gibt, konnte ich im Zuge der Recherchen allerdings nicht herausfinden.

Haggis als vegetarische Variante - Kuriose Feiertage - 25. Januar - Burns Supper in Schottland - ein Abend zu Ehren von Robert Burns (c) 2017 Jessica Eickmann

Kuriose Feiertage – 25. Januar – Burns Supper in Schottland – ein Abend zu Ehren von Robert Burns (c) 2017 Jessica Eickmann

Warum feiern die Schotten ausgerechnet Robert Burns?

Warum nicht, möchte man entgegnen. Immerhin gilt Robert Burns neben Walter Scott (1771 – 1832) als einer der größten und einflussreichen Dichter Schottlands.

Neben zahlreichen Gedichten, politischen Liedern und Texten ist Burns aber vor allem – auch über Schottland hinaus – als Verfasser des berühmten Auld Lang Syne (dt. Nehmt Abschied Brüder), welches im angelsächsischen Sprachraum traditionell zum Jahreswechsel gesungen, um der Verstorbenen der vergangenen zwölf Monate zu gedenken

Angesichts dieses Kalibers verwundert es auch nicht weiter, dass die Tradition des Burns Supper nicht nur in Schottland selbst, sondern auch in Kanada, Nordirland, Australien und den Vereinigten Staaten gefeiert wird. Nämlich überall dort, wo sich Familien mit schottischen Wurzeln niedergelassen haben.

Kuriose Feiertage - 25. Januar - Burns Supper in Schottland - ein Abend zu Ehren von Robert Burns (c) 2017  Nicole Herold - 2

Collage mit Burns Supper Motiven – Kuriose Feiertage – 25. Januar – Burns Supper in Schottland – ein Abend zu Ehren von Robert Burns (c) 2017 Nicole Herold

Wie feiern die Schotten das Burns Supper?

Natürlich ist auch das literarische Schaffen von Robert Burns ein fester Bestandteil der Burns Night. Aber nicht nur Gedichte und Lieder spielen am 25. Januar eine Rolle, sondern auch der Ablauf und das Menü sind von Bedeutung. Zwar variieren die unterschiedlichen Veranstaltungen im Detail, grundsätzlich umfasst jedes Burns Supper aber die folgenden traditionellen Elemente:

  • Die Gäste versammeln sich am bzw. um den Tisch und zur Einstimmung wird das Burns Gedicht „Selkirk Grace“ im schottischen Original vorgetragen.
  • Wesentlicher Bestandteil ist hier natürlich auch die Speisekarte: Cock-o-Leekie, einer Suppe aus Hühnchen, Lauch und Dürrpflaumen, Haggis, der schottischen Spezialität schlechthin und dem Nachtisch Trifle.
  • Offizieller Höhepunkt einer Burns Supper Feier: das Servieren des Hauptgerichts Haggis. Begleitet von einem Kilt tragenden Dudelsackspieler wird der Haggis auf einer Servierplatte feierlich vom Koch zum jeweiligen Rednertisch getragen, wo der Hausherr (alternativ auch der Wirt) das Gedicht Address to a Haggis Mit diesem ziemlich langen Vortrag wird das ritualisierte Aufschneiden des gefüllten Schafmagens kommentiert, welches schließlich im gemeinsamen Toast The Haggis! mündet.
  • Vor diesem Hintergrund ahnt man dann auch schon, dass Whisky – zumindest bei den kollektiven Trinksprüchen des Abends – fester Bestandteil dieses kuriosen Feiertages darstellt (siehe dazu u.a. auch den Beitrag zum World Whisky Day am jeweils dritten Samstag im Mai).
  • Feucht-fröhlich geht es dann weiter: Es werden Reden gehalten, Lieder gesungen und Gedichte vorgetragen, die allesamt aus Robert Burns Feder stammen.
  • Abgeschlossen wird Burns Supper meist mit Auld Lang Syne (deutscher Titel: „Nehmt Abschied, Brüder“) – der berühmten Hymne an Heimat und Freundschaft. Nicht umsonst wird es in der Pfadfinderbewegung weltweit am Ende von Veranstaltungen gesungen.

An dieser Stelle noch ganz vielen lieben Dank an meine beiden wunderbaren Leserinnen Nicole und Jessica, die mir Ihre Haggis-Fotos für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt haben.

In diesem Sinne: Happy Birthday Robert Burns und Euch allen ein tolles Burns Supper. 🙂

Weitere Informationen zur schottischen Burns Supper Tradition

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Nationaler Erzähl-eine-Geschichte-Tag – National Tell a Story Day in Schottland und Großbritannien Der heutige 27. Oktober steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt nicht nur für den Mit-Absicht-Geld-verlieren-Tag, sondern auch im Zeichen des Geschichten-Erzählens. Denn dieses D...
Tartan Day in den USA und Kanada Die Feier der eigenen Wurzeln ist immer ein guter und häufiger zelebrierter Anlass im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt. In diese Reihe passt auch der heutige Tartan Day, mit dem ma...
Tag der ausgefallenen Musikinstrumente – der Uncommon Musical Instrument Awereness Day in den USA Durch die gesamte Kulturgeschichte der Menschheit hindurch haben Musiker immer wieder versucht, die Grenzen des vorhandenen Klangspektrums zu erweitern. Fester Bestandteil dieser Bemühungen ist die st...
Tag des berühmtesten Nessie-Fotos Was Google kann, kann ich mit den kuriosen Feiertagen schon lange. 😉 Denn der heutige 21. April verweist im Rahmenkalender dieser Sammlung kurioser Welttage u.a. auch auf das Datum im Jahr 1934, an d...
Erzähl-ein-Märchen-Tag in den USA – der amerikanische Tell a Fairy Tale Day Es war einmal vor langer Zeit in einem Land namens kuriose Feiertage aus aller Welt (…) so oder so ähnlich sollte ich den heutigen 26. Februar wohl am besten beginnen. Denn dieses Datum begehen unsere...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.