Baklava-Tag – der National Baklava Day in den Vereinigten Staaten

Fans der osmanischen Küche feiern den 17. November natürlich als US-amerikanischen Baklava-Tag (engl. National Baklava Day). Grund genug, diesem Food Holiday zu Ehren des in Zuckersirup eingelegten Gebäcks aus Blätter- bzw. Filoteig, gefüllt mit gehackten Walnüssen, Mandeln oder Pistazien einen eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu spendieren. Guten Appetit.

National Baklava Day - Baklava-Tag in den USA. Kuriose Feiertage - 17. November (c) 2019 Sven Giese
National Baklava Day – Baklava-Tag in den USA. Kuriose Feiertage – 17. November (c) 2019 Sven Giese

Wer hat den National Baklava Day ins Leben gerufen?

Die meisten gängigen Websites und Online-Kalender zum Thema Food Holidays verweisen im Kontext des National Baklava Day auf einen unbekannten Initiator bzw. ein nicht näher bestimmtes Gründungsjahr. Zumindest verweisen diese Quellen alle übereinstimmend auf eine diesbezüglich ergebnislose Recherche (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Schaut man sich die Sache aber etwas näher an, so deutet eine Menge auf den US-amerikanischen Blogger John-Bryan Hopkins und sein Projekt foodimentary.com als Initiator dieses Food Holiday hin. Der US-Amerikaner hat seit 2005 zahlreiche eigene kulinarische Feiertage in die Welt gesetzt und publiziert diese seit 2010 auf dem zuvor genannten Blog. Im Falle des National Baklava Day geht der frühste Beitrag auf den 17. November 2012 zurück, wobei hier nicht ganz klar ist, ob es diesen Anlass nicht auch schon früher gegeben hat. So weisen die Angaben aus Google Trends hier den November 2008 als den frühsten Zeitpunkt einer Aktivität in der Google Suche auf (siehe dazu auch den beigefügten Screenshot unten).

Screenshot: Suchanfragen in den USA zum National Baklava Day am 17. November bei Google Trends im Zeitraum von 2004 bis 2019.
Screenshot: Suchanfragen in den USA zum National Baklava Day am 17. November bei Google Trends im Zeitraum von 2004 bis 2019.

Warum fällt der US-amerikanische Nationaltag des Baklava auf den 17. November?

Ausgehend von der Überlegung, dass Hopkins tatsächlich der Initiator des National Baklava Day ist, führt die Suche nach einer Begründung für das gewählte Datum am 17. November leider zu keinem Ergebnis. Dies vor allem auch dadurch bedingt, dass der US-Amerikaner in seinen Blogbeiträgen keine Angaben macht, weshalb er sich für einen bestimmten Termin entscheiden hat.

Der Betreiber von foodimentary.com hat in der Vergangenheit in mehreren Interviews darauf verwiesen, dass die Anlässe auf seinem Blog entweder nach saisonalem Bezug oder den vorhandenen Lücken im Kalender platziert seien. So wohl auch im Falle des Nationaltags des Baklava im November (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Dies gilt auch für eine mögliche Verbindung zum ebenfalls am 17. November von Star Wars Fans gefeierten Wookiee Life Day, dem US-amerikanischen Geh-wandern-Tag (engl. Take a Hike Day) bzw. dem Tag des selbstgebackenen Brotes (engl. Homemade Bread Day).

National Baklava Day - Baklava-Tag in den USA. Kuriose Feiertage - 17. November (c) 2019 Sven Giese - Bild 2
National Baklava Day – Baklava-Tag in den USA. Kuriose Feiertage – 17. November (c) 2019 Sven Giese – Bild 2

Küchenwissen: Fünf kuriose Fakten, die man über Baklava kennen sollte

  • Wesentlich handelt es sich bei Baklava um Zuckersirup eingelegtes Gebäck aus Blätter- bzw. Filoteig, das wahlweise mit fein gehackten Walnüssen, Mandeln oder Pistazien gefüllt ist.
  • Dabei besteht dieses extrem süße Gebäck im Kern aus 30 oder mehr Blättern Filoteig, der vor dem Backen mit Butter bestrichen wird. Nach dem Backen gießt man einen klebrigen Sirup aus Honig, Rosenwasser und Zitronensaft (manchmal mit Zimt, Kardamom, Nelken usw. gewürzt) über das Gebäck und lässt dieses einweichen.
  • Aufgrund der ähnlichen Konsistenz des Teigs gilt Baklava auch als Vorläufer des Strudels (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen Tag des Apfelstrudels (engl. National Apple Strudel Day) am 17. Juni).
  • Der türkische Ort Gaziantep gilt – zumindest unter den Türken – als die Geburtsstadt des traditionellen Gebäcks. Im Jahr 2008 erklärte das türkische Patentamt die Stadt auch offiziell zum historischen Geburtsort des Baklava (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).
  • Obwohl inzwischen viele Nationalküchen des Nahen Ostens und der Balkanhalbinsel Baklava als traditionelles Gebäck für sich reklamieren, sind die genauen Ursprünge des nach wie vor nicht geklärt. Küchenhistoriker und Kulturwissenschaftler gehen allerdings davon aus, dass diese Mischung zwischen Dessert und Kuchen im Großraum Türkei, Griechenland und dem Mittleren Osten schon in der Antike entstand und im 16. Jahrhundert durch die Expansion des Osmanischen Reiches nach Europa gelang. So sollen türkische Invasoren das Gebäck zuerst nach Ungarn importiert haben.

In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen tollen National Baklava Day. Nur zu viel sollte man davon nicht essen. Das Zeug ist nicht nur extrem süß, sondern macht auch ziemlich satt. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in der Türkei oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Baklava-Tag in den Vereinigten Staaten