404-Tag – der amerikanische 404 Day

Der 4. April liefert im Jahreskalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt einen Anlass, der auf den ersten Blick lediglich einen HTTP-Statuscode ehrt. Bei näherer Betrachtung erweist sich dieser US-amerikanische 404 Day (dt. 404-Tag) als Aktionstag mit einem ernsthaften Anliegen. Grund genug, diese Geschichte mit den folgenden Zeilen etwas näher zu beleuchten. Um was geht es dabei?

404-Fehlerseite der kuriosen Feiertage. Kuriose Feiertage - 4. April: 404-Day in den USA (c) 2018 Sven Giese
404-Fehlerseite der kuriosen Feiertage. Kuriose Feiertage – 4. April: 404-Day in den USA (c) 2018 Sven Giese

Was ist der HTTP-Statuscode 404?

Beginnen wir mit dem allgemeinsten Teil der Antwort auf die zuvor gestellte Frage. Der HTTP-Statuscode 404 bezeichnet eine Fehlerseite (engl. Error Document) auf einer Domain, die vom Server immer dann ausgespielt wird, wenn die aufgerufene URL nicht existiert bzw. nicht mehr vorhanden ist. Kurzum, der Nutzer oder Suchmaschinen-Crawler wird darüber informiert, dass die aufgerufene Ressource unter der eingegebenen Adresse nicht mehr existiert.

Warum fällt der 404-Tag auf den 4. April?

Zurück zum heutigen Aktionstag. Denn das gewählte Datum spielt auf die kalendarische Übertragung der Schreibweise des HTTP-Statuscodes 404 an. Denn egal ob in europäischer oder US-amerikanischer Datumsversion – beide Varianten landen immer auf dem vierten Tag des vierten Monats, also dem heutigen 4. April.

Ob es darüber hinaus allerdings eine inhaltliche Verbindung zum ebenfalls heute in den USA begangenen Tag des Vitamin C (engl. Vitamin C Day) oder dem Internationalen Tag der Karotte (engl. International Carrot Day) bzw. dem Weltschlagzeugertag (engl. World Drummer’s Day) gibt, konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag nicht herausfinden.

Wer hat den 404 Day ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen der hier versammelten kuriose Feier- und Aktionstagen aus den Vereinigten Staaten sind die Ursprünge bzw. Hintergründe des 404 Day relativ gut dokumentiert.

So geht dieser Anlass auf eine Initiative der Electronic Frontier Foundation (EFF) und das Jahr 2014 zurück. Diese im Juli 1990 gegründete US-amerikanische Nichtregierungsorganisation setzt sich primär für den Erhalt bzw. die Durchsetzung bürgerlicher Grundrechte im digitalen Informationszeitalter ein. Insofern ist sind ihre Öffentlichkeitsarbeit und juristischen Bemühungen vor Gericht vor allem auf die Themen Redefreiheit/Zensur, Erhalt der Privatsphäre, Förderung von digitaler Innovation und dem Schutz der Verbraucherrechte ausgerichtet.

Ziele und Intention: Um was geht es beim Tag des HTTP-Statuscode 404?

Und dieses thematische Spektrum gibt auch die inhaltliche Stoßrichtung des heutigen 404-Tages vor, den die EFF in Kooperation mit der US-amerikanischen National Coalition Against Censorship und dem Center for Civic Media at MIT ins Leben gerufen hat.

Denn der Statuscode 404 taucht nicht nur als Fehlermeldung bei nicht mehr vorhandenen Ressourcen auf, sondern spielt auch im Rahmen der Zensur von Online-Inhalten im Rahmen von Schulen und öffentlichen Bibliotheken eine gewichtige Rolle.

Laut dem Gesetzeserlass des US-amerikanischen Children’s Internet Protection Act (CIPA) sind alle öffentlichen Einrichtungen dazu verpflichtet, den Zugang zu anstößigen, rechtswidrigen und pornografischen Inhalten (Text, Bild, Audio und Video) auf bzw. durch ihre Online-Zugänge verbindlich zu zensieren oder gänzlich zu unterbinden.

Was in der Theorie nach einer sinnvollen bzw. nachvollziehbaren Schutzmaßnahme klingt, erweist sich in der Praxis allerdings als durchaus problematisch. Denn die hier angewandten Filter führen in der Regel auch bei den Inhalten zu erzwungenen 404-Fehlerseiten, die eigentlich nicht in die oben genannten Kategorien fallen. Denn da viele öffentliche Einrichtungen juristische Konsequenzen fürchten, werden auch medizinische Abbildungen, Kunstwerke usw. von diesen Filtern geblockt. Kurzum, im Namen des Jugendschutzes wird eine Zensur durchgeführt.

Gegen diesen Umstand richtet sich der heutige 404 Day, mit dem die Electronic Frontier Foundation auf diese Problematik der Online-Zensur in Bibliotheken aufmerksam machen und einen Gegenpol schaffen möchte.

In diesem Sinne: Euch einen informativen und unzensierten 404-Tag. Egal ob in den USA, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen zum 404 Day in den USA

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Weltverbrauchertag – der internationale World Consumer Rights Day Seit 1983 steht der 15. März jedes Jahr mit dem Weltverbrauchertag (engl. World Consumer Rights Day - WCRD) ganz im Zeichen der Verbraucherrechte. Angesichts der (leider noch viel zu wenig öffentlich ...
Wider-dem-Aberglauben-Tag – der amerikanische National Defy Superstition Day Trotz knapp 250 Jahren Aufklärung und allem wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn ist das Thema Aberglaube offensichtlich nie so ganz aus den Köpfen der Menschen zu bekommen. Zu tief scheint die Angst v...
Tag der Vernunft – der amerikanische National Day of Reason 2017 Während die eine Hälfte der US-amerikanischen Bevölkerung den ersten Donnerstag im Mai als den sogenannten National Day of Prayer (dt. Tag des Gebets) begeht und dabei auf einen gesetzlichen Feiertag ...
Tag der Individualrechte – der amerikanische Individual Rights Day Am heutigen 29. August treffen wir im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt auf einen alten Bekannten. Denn dieses Datum begeht man laut dem US-amerikanischen Politiker und Blogger Dr. ...
Tag der Bibliotheken in Deutschland 2017 Deutschland verfügt über rund 11.000 Bibliotheken und jedes Jahr am 24. Oktober soll auf ihr umfangreiches Angebot mit zahlreichen Veranstaltungen bzw. Aktionen am Tag der Bibliotheken hingewiesen wer...
Kategorien April, Ernste AktionstageTags 4. April

Schreibe einen Kommentar