Tag des Tauchboots – der englische Submarine Day zu Ehren von Cornelis Jacobszoon Drebbel

Während ziemlich viele Leute am 17. März den irischen St. Patrick’s Day ausgiebig in grün (und mit viel Alkohol) feiern, geht es im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt heute eher nautisch zu. Denn dieses Datum begeht man in England auch als den sogenannten Tag des Tauchboots (engl. Submarine Day). Warum er meiner Meinung nach mit in die Liste der kuriosen Welttage gehört, soll mit dem vorliegenden Artikel unserer kleinen Feiertags-Sammlung geklärt werden. Um was also geht es bei diesem Ehrentag der Unterwasser-Fahrzeuge?

Kuriose Feiertage - 17. März - Tag des Tauchboots – der englische Submarine Day zu Ehren von Cornelis Jacobszoon Drebbel - 1 (c) 2015 Sven Giese

17. März – Tag des Tauchboots – der englische Submarine Day zu Ehren von Cornelis Jacobszoon Drebbel – 1 (c) 2015 Sven Giese

Warum es zwei Ehrentage für U-Boote zu geben scheint

Wer versucht dem U-Boot-Tag – Achtung Wortspiel! – auf den Grund zu gehen, der wird im Zuge der Recherchen relativ schnell auf zwei Feiertage mit dem gleichen Namen, allerdings an unterschiedlichen Terminen stoßen (eine ähnliche Situation gibt es auch im Falle des Welt UFO-Tag (engl. World UFO Day) am 2. Juli und dem Tag des UFOs (National UFO Day) am 24. Juni).

So gibt es parallel zum heutigen Submarine Day in den USA auch den sogenannten National Submarine Day am 11. April, mit dem an den Erwerb des ersten U-Boots durch die US-amerikanische Regierung erinnert werden soll. Diese erhielt am 11. April 1900 das erste beauftragte Unterseeboot mit dem Namen USS Holland. Der diesbezügliche historische Bezug scheint an dieser Stelle klar zu sein, soll an anderer Stelle aber ausführlich behandelt werden.

Cornelis Jacobszoon Drebbel und die Erfindung des Tauchbootes in England

Etwas schwammiger verhält es sich mit dem heutigen Tag des Tauchbootes. So ist auch hier leider völlig unklar, von wem er ins Leben gerufen wurde und seit wann er begangen wird. Bezüglich der Wahl des Datums scheint es aber eine Verbindung zu einer Erfindung des niederländischen Physikers, Alchemisten und Mechanikers Cornelis Jacobszoon Drebbel (1572 – 1633) zu geben.

Drebbel, der die meiste Zeit seines Lebens in England verbrachte, gilt als der Erfinder des ersten manövrierbaren Tauchboots, welches er 1620 im Auftrag des englischen Königs James I. konstruierte. Dieses Unterwasserfahrzeug, welches im Wesentlichen ein komplett mit Leder überzogenes Ruderboot aus Holz war, hatte Platz für 12 Ruderer und eine kleine Zahl an Passagieren, die über eine Art Schnorchel mit Luft versorgt wurden.Den historischen Aufzeichnungen zufolge soll er mit diesem Tauchboot dann (angeblich – hier variieren die Angaben) am 17. März 1620 auf der Themse die erste Fahrt in einer Tiefe von 3,6 Metern unternommen haben.

Innerhalb von drei Stunden schaffte diese Konstruktion die Strecke von Greenwich nach Westminster. Später baute Drebbel zwei größere Tauchboote, die wesentlich auf den Erfahrungen und der Konstruktion dieses Prototypen beruhten. James I. soll übrigens selbst mit gefahren sein und war somit der erste englische König, der eine Unterwasserfahrt unternommen hatte. Inweit dies allerdings den Fakten entspricht, gilt unter Historikern wohl als umstritten.

Weitere Informationen zum Tag des Tauchbootes

Um einerseits die beiden oben erwähnten U-Boot-Ehrentage im Rahmen der kuriosen Feiertage auseinanderhalten zu können und anderseits den jeweiligen historischen Bezug herzustellen – U-Boot ist kein Begriff des frühen 17. Jahrhunderts – firmiert der heutige 17. März als Tag des Tauchboots und der 11. April als Tag des U-Boots.

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Wold Whale Day auf Maui 2017 Immer am Samstag vor dem US-amerikanischen Presidents Day begeht man auf Maui einen Ehrentag für die größten lebenden Säugetiere unsere Planten. Konkret feiert man dieses flexible Datum seit 1980 als ...
International Surfing Day – der Internationale Tag des Surfens Der 20. Juni hat innerhalb der globalen Surf-Community eine große Bedeutung. Denn dieses Datum feiert man dort als sogenannten Internationalen Tag des Surfens (engl. International Surfing Day). Was es...
Leuchtturm-Tag oder der Tag des Leuchtturms – der amerikanische National Lighthouse Day Schon gewusst? Der 7. August ehrt im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt das wohl älteste verkehrsregelnde Zeichen der Menschheitsgeschichte: den Leuchtturm. Diesen feiert man in den USA mi...
Tag des Meeres – der UNO World Ocean Day Der 8. Juni steht ganz im Zeichen des Meeres. Zumindest wenn nach den Vereinten Nationen geht, die dieses Datum 2009 zum Tag des Meeres (engl. World Ocean Day) erklärt haben. Was es damit auf sich hat...
Tag der Seeleute in Brasilien – der brasilianische Dia do Marinheiro Der Blick der kuriosen Feiertage aus aller Welt richtet sich heute nach Südamerika, genauer gesagt nach Brasilien, wo man den 13. Dezember ganz offiziell als den Tag der Seeleute (port. Dia do Marinhe...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Historische Kuriositäten, Maritime Feiertage, März 17.März, Submarine Day, Tag des Tauchboots

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.