Tag des Korrekturlesens – der amerikanische National Proofreading Day

Der 8. März steht im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt für den nationalen Tag des Korrekturlesens. Zumindest wenn es nach unseren US-amerikanischen Nachbarn geht, die dieses Datum jedes Jahr als National Proofreading Day feiern. Grund genug, diesen Aktionstag in die Liste der kuriosen Welttage aufzunehmen und seine Geschichte im vorliegenden Beitrag zu erzählen. Warum sollen wir heute also besonders auf eine korrekte Rechtschreibung und Interpunktion achten?

Kuriose Feiertage - 8. März - Tag des Korrekturlesens - der amerikanische National Proofreading Day - 1 (c) 2015 Sven Giese
Kuriose Feiertage – 8. März – Tag des Korrekturlesens – der amerikanische National Proofreading Day – 1 (c) 2015 Sven Giese

Wer hat den National Proofreading Day ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen kuriosen Feiertagen aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten liegen im Falle des National Proofreading Day sehr konkrete Hintergrundinformationen über den Initiator, das Gründungsjahr und die Wahl des Datums vor. Aber der Reihe nach.

Chase’s Calendar of Events, das internationale Standardwerk schlechthin zum Thema kuriose Feier-, Gedenk- und Aktionstage aus aller Welt verweist in diesem Zusammenhang auf die US-Amerikanerin Judy Beaver, einer professionellen Korrektorin aus Winfield, im US-Bundestaat Illinois, die diesen Ehrentag des Korrekturlesens 2011 initiiert hat.

Warum fällt der Ehrentag der Korrektur auf den 8. März?

Die Wahl des Datums geht dabei laut Aussage der offiziellen Facebook-Seite des National Proofreading Day auf das Geburtsdatum von Beavers Mutter Flo zurück, die es liebte, Leute bezüglich der Rechtschreibung zu korrigieren (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten). Insofern gehört dieser Anlass definitiv auch in den Kalender der kuriosen Geburtstage.

Scheint also auch die Berufswahl ihrer Tochter beeinflusst zu haben; zeigt zugleich aber auch, dass es hier keinen direkten inhaltlichen  Bezug zum ebenfalls heute gefeierten Weltfrauentag oder dem US-amerikanischen Tag der Erdnuss Cluster (engl. National Peanut Cluster Day) zu geben scheint.

Ziele und Intention: Judy Beaver und die Erfindung des National Proofreading Day

Und damit ist eigentlich auch schon die Intention dieses Aktionstags benannt: Denn am heutigen 8. März soll es darum gehen, den Rechtschreib- und Interpunktionsfehlern in den Texten und Dokumenten dieser Welt den Garaus zu bereiten. Oder um es mit den Worten von Beaver zu formulieren: Fehlerfreie und gut formulierte Texte sorgen – gerade im beruflichen Kontext – für einen professionellen Eindruck.

Alternativ kann man den heutigen Tag des Korrekturlesens aber auch zum Anlass nehmen, sich in Sachen Rechtschreibung und Interpunktion besonders viel Mühe zu geben bzw. unklare Fälle mit Hilfe der entsprechenden Nachschlagewerke zu überprüfen.

Darüber hinaus lässt sich dieser Aktionstag natürlich auch ganz wunderbar mit dem Tag der Satzzeichen (engl. National Punctuation Day) am 29. September, dem Tag der Grammatik (engl. National Grammar Day) am 4. März und Tag der Schachtelsätze am 25. Februar kombinieren. Gerade der letztgenannte kuriose Feiertag dürfte in Sachen Rechtschreibung und Interpunktion etwas für Fortgeschrittene sein.

In diesem Sinne: Rotstift raus und ran an Eure Texte. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Tag des Korrekturlesens in den USA