Tag der Filtertüte in Deutschland zu Ehren von Melitta Bentz

Am 20. Juni 1908 erhielt die Dresdenerin Melitta Bentz den Gebrauchsmusterschutz für einen Kaffeefilter. Daran erinnert der Tag der Filtertüte. Der Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt hat ein großes Faible für das Thema Kaffee. Immerhin listet die vorliegende Sammlung hier zahlreiche lokale und internationale Ehren- und Aktionstage rund um das koffeinhaltige Heißgetränk aus gemahlenen bzw. gerösteten Kaffeebohnen.  Mit diesen Gedenktag kommt ein weiterer Anlass hinzu, der an ein kaffeegeschichtlich relevanten Ereignis erinnert.

Klassische Papierfiltertüte für Kaffee. Kuriose Feiertage - 20. Juni: Tag der Filtertüte in Deutschland (c) 2017 Sven Giese-1
Klassische Papierfiltertüte für Kaffee. Kuriose Feiertage – 20. Juni: Tag der Filtertüte in Deutschland (c) 2017 Sven Giese-1

Wer hat den Ehrentag der Filtertüte ins Leben gerufen?

Um es einleitend direkt klar zu stellen, einen konkreten Erfinder bzw. Initiator des Tags der Filtertüte gibt es im eigentlichen Sinne nicht. Dies auch vor dem Hintergrund, dass dieser Aspekt durch den konkreten historischen Bezug eigentlich auch zu vernachlässigen ist.

Nicht unerwähnt sollte an dieser Stelle aber die Recherchearbeit der Kollegen vom Bayrischen Rundfunk und der BR2-Sendung Kalenderblatt bleiben, über deren Website ich auf den heutigen Anlass überhaupt gestoßen bin. Hier ist vor allem die Autorin  dieses Beitrags, Silke Wolfrum zu nennen (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Amalie Auguste Melitta Bentz und das Problem des Kaffeesatzes

Amalie Auguste Melitta Bentz (1873 – 1950) liebte Kaffee. Allerdings soll sie sich die Hausfrau mehr als einmal über die Kaffeekrümel im morgendlichen Heißgetränk geärgert haben. Es sei an dieser Stelle erwähnt, dass man zu ihrer Zeit das Kaffeepulver komplett in Wasser aufbrühte und den so entstandenen Kaffeesatz mit einem Sieb abschüttete.

Nun verfügte Frau Bentz aber durchaus auch über eine pragmatische Seite verfügte und sie ging das geschilderte Problem auf ihre Weise an. So durchlöcherte sie den Boden einer Konservendose mit einem Nagel und legte ein Löschpapier aus dem Schulheft ihres Sohnes in den so präparierten Behälter. Voila, fertig war die erste Filtertüte, mit welcher der Kaffeesatz aus dem Getränk ferngehalten werden konnte.

Klassische Papierfiltertüte gefüllt mit Kaffeepulver in einem Aufgussfilter aus Porzellan. Kuriose Feiertage - 20. Juni: Tag der Filtertüte in Deutschland (c) 2017 Sven Giese-2
Klassische Papierfiltertüte gefüllt mit Kaffeepulver in einem Kaffeefilter aus Porzellan. Kuriose Feiertage – 20. Juni: Tag der Filtertüte in Deutschland (c) 2017 Sven Giese-2

Warum fällt der Filtertüten-Tag auf den 20. Juni?

Wie eingangs bereits angedeutet, ist die Wahl des Datums durch ein konkretes historisches Ereignis begründet. Nämlich durch das Datum der Erteilung des Gebrauchsmusterschutz für einen Rundfilter mit vorgefertigtem Filterpapier. Konkret erteilte das kaiserliche Patentamt diese kleine Form des Patents am 20. Juni 1908.

Erst drei Wochen später, nämlich am 8. Juli 1908 erhielt Melitta Bentz das eigentliche Patent für Ihre Filtertüte. Dies auch vor dem Hintergrund, dass diese beiden Termine von Zeit zu Zeit verwechselt bzw. als identisch verstanden werden. Am 15 Dezember 1908 ließ das Ehepaar Melitta Benz dann mit einem Eigenkapital von 73 Reichspfennigen Melitta als Marke in das Handelsregister in Dresden eingetragen.

Abgesehen davon bin ich mir aber auch ziemlich sicher, dass es keine direkte Verbindung zum ebenfalls heute begangenen Tag des Vanille-Milchshake (engl. National Vanilla Milkshake), dem Eiscreme-Soda-Tag (engl. National Ice Cream Soda Day), dem Tag des amerikanischen Weißkopfseeadlers (engl. National American Bald Eagle Day) oder dem Internationalen Tag der Produktivität (engl. World Productivity Day) gibt.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Tag der Filtertüte. :)

Weitere Informationen zum Ehrentag der Filtertüte