Tag der Apfeltasche – der US-amerikanische National Apple Dumpling Day

Der 17. September liefert allen Freunden der gepflegten Kombination von Backwaren und Obst wahrlich einen guten Grund zum Feiern. Denn dieses Datum begeht man in den USA als Tag der Apfeltasche (engl. National Apple Dumpling Day – häufig auch nur kurz: Apple Dumpling Day). Was es mit diesem Food Holiday auf sich hat, beleuchtet der vorliegende Beitrag aus dem Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt. Guten Appetit.

Kuriose Feiertage - 17. September - Tag der Apfeltasche – der US-amerikanische Apple Dumpling Day (c) 2015 Sven Giese-1
Passend zum US-amerikanischen Apple Dumpling Day: Eine Apfeltasche vom Bäcker in der Mitte aufgeschnitten.

Wer hat den National Apple Dumpling Day in Leben gerufen?

Nun, so ganz genau weiß man es leider nicht. So konnte ich im Zuge der Recherchen weder herausfinden, wer diesen kulinarische Feiertag erfunden hat noch seit wann man ihn in den Vereinigten Staaten feiert bzw. warum man sich hier ausgerechnet für das Datum des heutigen 17. September entschieden hat. Mit dem ebenfalls heute begangenen Internationalen Tag der Country-Musik (engl. International Country Music Day) hat es auf jeden Fall nichts zu tun; jedoch lässt sich zumindest mit Blick auf den Monat eine Verbindung herstellen. Denn der September gilt in vielen Regionen der nördlichen Hemisphäre als Beginn der Apfelernte.

Trotzdem weist eine Vielzahl der gängigen US-amerikanischen Webportale diesen nationalen Ehrentag der Apfeltasche für den 17. September aus und insofern gehe ich hier einfach mal davon aus, dass es ihn auch tatsächlich gibt. Man halt nur die Dokumentation seiner Ursprünge vergessen.

Küchenwissen: Von Apfeltaschen und Apfelknödeln

Darüber hinaus fällt natürlich die inhaltliche Nähe zum Tag der Kirschtasche (engl. National Cherry Turnovers Day) am 28. August ins Auge, wobei hier eine kleine Einschränkung zu machen ist. Aufmerksamen Lesern wird an dieser Stelle auffallen, dass das, was man in den Vereinigten Staaten unter einem Apfelknödel versteht, sich sehr von der gleichnamigen europäischen Variante unterscheidet.

Während man bei uns hierunter eher eine kärntnerische Spezialität versteht, bei welcher der Apfel zerhackt und mit diversen Zutaten vermischt zu einer Kugel geformt wird – daher auch die Bezeichnung Knödel -, die man anschließend paniert und in Fett backt, handelt es sich bei der US-Variante um ein klassisches Gebäck.

Hier wird in der Regel ein ganzer, entkernter Apfel geschält und mit einem Teigmantel umwickelt, der dann mit Zimt und/oder Zucker garniert und im Ofen gebacken wird. Diese Apfeltaschen gelten als typisches Gebäck in den nordöstlichen Gebieten der USA, hier vor allem im Bundesstaat Pennsylvania. Vor allem die Amish scheinen eine Vorliebe für diese Süßspeise zu haben, die man entweder zum Frühstück oder als Nachtisch serviert. Im Falle des Desserts ist hier die Kombination mit Eiscreme und/oder Schlagsahne beliebt.

Insofern ähneln diese Apple Dumplings auch eher dem Apfelstrudel (siehe dazu auch den Tag des Apfelstrudels (engl. Apple Strudel Day) am 17. Juni) als dem klassischen Apfelknödel. Als Kompromiss und in Ermangelung eines passenden Namens habe ich mich daher für die Apfeltasche als Übersetzungsalternative entschieden, weshalb der heutige Anlass auch in der Liste der Kuchen-Feiertage auftaucht.

In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen tollen Tag der Apfeltasche. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Tag der Apfeltasche in den USA