Tag des Natron – der US-amerikanische National Bicarbonate of Soda Day

Jedes Jahr am 30. Dezember feiert man in den USA eine chemische Verbindung, die der Allgemeinheit wohl eher unter dem Namen Natron bekannt ist. Der sogenannte National Bicarbonate of Soda Day (dt. Tag des Natron) soll auf die unzähligen Anwendungsgebiete hinweisen und das Hydrogencarbonaten als wahres Multitalent hervorheben. Grund genug, diesem Anlass einen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu geben und seine Hintergründe mit den folgenden Zeilen etwas näher zu beleuchten. Um was geht es dabei?

Kuriose Feiertage - 30. Dezember - National Bicarbonate of Soda Day - (c) 2012 Sven Giese

30. Dezember – National Bicarbonate of Soda Day – (c) 2012 Sven Giese

Wer hat den National Bicarbonate of Soda Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen kuriosen Feier- und Aktionstagen aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falle des National Bicarbonate of Soda Day, dass seine Ursprünge und Hintergründe nicht sonderlich gut dokumentiert zu sein scheinen.

Zwar findet sich der Anlass inzwischen auf nahezu allen der gängigen US-amerikanischen Websites zum Thema kuriose Welttage, Hinweise auf einen konkreten Urheber oder ein spezifisches Gründungsjahr finden sich hier dann allerdings nicht. Diese Unklarheit setzt sich dann leider auch bei der Wahl des Datums am 30. Dezember fort, für die es keine wirkliche Begründung zu geben scheint.

Ob hinsichtlich dieses letzten Punktes das ebenfalls heute in den USA begangenen Fest der rieselnden Tannennadeln (engl. Falling Needles Family Fest Day) bzw. Tag der großen Veränderungen in letzter Minute (engl. Festival Of Enormous Changes At The Last Minute) oder der Internationale Tag des Frühstücksspeck (engl. International Bacon Day) eine Rolle gespielt haben, konnte ich im Zuge der Recherchen leider nicht herausfinden.

Eine kleine Kulturgeschichte des Natron

Als chemische Verbindung ist Natron bereits seit dem Altertum bekannt, wobei die Bezeichnung ihren Ursprung im altägyptischen Konsonantenstamm ntrj  (= göttlich) hat, welcher ausschließlich für als heilig geltende Stoffe gebraucht wurde.

Dementsprechend wurde das im unterägyptischen Wadi Natrun, dem oberägyptischen Elkab und in der unterägyptischen Provinz Beheira natürlich vorkommende Gemisch aus Natron, Salz und Soda vor allem zu rituellen Zwecken (Reinigung, Mumifizierung etc.) verwendet und es bestand während der Ptolermer-Zeit (332-30 v. Chr.) ein königliches Natron-Monopol.

Sowohl die überlieferten Schriften der antiken Historiker Strabon (ca. 64 v. Chr. – 21 n. Chr.) als auch Plinius (23-70 n. Chr.) erwähnen das Vorkommen von Natron in diesen Gebieten Ägyptens. Auch heute noch gibt es dort große natürliche Natron-Vorkommen, die als Ablagerung an den Ufern und am Boden ausgetrockneter Seen auftauchen.

Auch in den Vereinigten Staaten kommt Natriumhydrogencarbonat als natürliche Ressource vor: So wird es zum einen als Mineral Nahcolith gewonnen, welches in der Regel im Ölschiefer auftaucht und daher als eine Art Nebenprodukt Ölförderung gilt. Primäres Abbaugebiet ist hier der US-Bundesstaat Colorado. Alternativ dazu wird Natron in den USA heute vor allem aus dem Salz Trona gewonnen und ist darüber hinaus in vielen natürlichen Mineral- und Heilquellen vorhanden.

In den USA ist es daher offiziell auch als Hydrogencarbonat-Ion deklariert. In Europa wird demgegenüber Natron aus natürlichem Kochsalz gewonnen, indem hier das chemische Element Chlor durch Karbonat ersetzt wird. Dieses Verfahren wurde 1865 von dem belgischen Chemiker Ernest Gaston Joseph Solvay (1838 – 1922) entwickelt und bildet auch heute noch die Grundlage der modernen europäischen Natron-Herstellung. Zu seinen Ehren spricht man daher auch vom sogenannten Solvay-Verfahren, welches ein reines Produkt mit einem angenehmen Geschmack hervorbringt.

Natron – Anwendungsmöglichkeiten und Gefahren

Bekannt ist das Natron vor allem als Hausmittel gegen Sodbrennen oder auch als Backpulver-Ersatz. Im Laufe der Zeit hat sich Natron aber auch für diverse andere Anwendungsgebiete in der Küche, im Haushalt, für die Gesundheit oder zur Körperpflege bewährt. Dabei steht Natron im Prinzip als Kurzform für die chemische Verbindung Natriumhydrogencarbonat bzw. Natriumhydrogenkarbonat (NaHCO3 – engl. Bicarbonate of Soda) und ist im Handel unter den Bezeichnungen Speise- bzw. Backsoda sowie Speisenatron als Pulver oder in Tablettenform zu finden.

NaHCO3  ist dabei ein farbloser, kristalliner Feststoff, der sich oberhalb von 50 °C – unter Abspaltung von Wasser und Kohlenstoffdioxid – zu Natriumcarbonat zersetzt. Im deutschsprachigen Raum sind dabei besonders die Produkte Kaiser Natron und das Bullrich Salz bekannt geworden. Allerdings sollte man der eigenen Gesundheit zuliebe einige Unterschiede zu chemisch ähnliche Zusammensetzungen kennen:

Während man eine Natron-Lösung unbesorgt trinken kann, ist der Verzehr von Ätznatron (NaOH), ätzender Natronlauge (NaOH + H2O) und der Sodalösung aus Natriumkarbonat (Na2CO3) lebensgefährlich. Daher bitte das feine weiße Pulver nur in Apotheken, Drogerien und als Backzutat im Supermarkt kaufen und die Angaben auf der Verpackung lesen bzw. nachfragen.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen National Bicarbonate of Soda Day. 🙂

Weitere Informationen zum Natron-Tag in den USA

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag des Mols – der amerikanische Mole Day Manchmal ist ja man doch immer wieder erstaunt, für was es alles einen eigenen Ehrentag gibt. So auch im Falle des heutigen 23. Oktober, den unsere US-amerikanischen Nachbarn seit 1991 als sogenannten...
Tag des Kochens – der amerikanische National Cooking Day Am 25. September wird es im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt mal wieder kulinarisch. Zumindest wenn es nach unseren US-amerikanischen Nachbarn geht, die dieses Datum als den Tag de...
Tag des Teflon – der amerikanische National Teflon Day Der 6. April erinnert im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt an eine Erfindung, die weitreichende Folgen für die Herstellung von Pfannen, Bekleidung und der Raumfahrtindustrie hatte. Konkre...
Tag des Vitamin C in den USA – der amerikanische Vitamin C Day Der 4. April steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen des Vitamin C. Zumindest wenn es nach unseren US-amerikanischen Nachbarn geht. Denn die haben dieses Datum ku...
Bicycle Day – Albert Hofmann auf Fahrradtour Am 19. April 1943 verlässt der Schweizer Chemiker Albert Hofmann (1906 - 2008) seinen Laborarbeitsplatz und macht sich mit dem Fahrrad auf den Weg nach Hause. Während dieser Fahrt und nach Ankunft in ...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Dezember, Kuriose Aktionstage 30. Dezember, National Bicarbonate of Soda Day

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.