Internationaler Tag des Sports für Entwicklung und Frieden

Der 6. April gibt sich im Jahreskalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt durchaus sportlich. Denn dieses Datum steht seit 2014 für den der Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden (engl. International Day of Sport for Development and Peace – IDSDP). Grund genug, diesem – ACHTUNG Wortspiel – Aktionstag einen eigenen Beitrag in der Sammlung der kuriosen Welttage zu spendieren und seine Geschichte mit den folgenden Zeilen etwas näher zu beleuchten. Aber der Reihe nach.

Bild: Pappaufsteller Trimmy das Maskottchen des DOSB. Kuriose Feiertage - 6. April: Internationaler Tag des Sports für Entwicklung und Frieden - (c) 2016 Sven Giese
Bild: Pappaufsteller Trimmy das Maskottchen des DOSB. Kuriose Feiertage – 6. April: Internationaler Tag des Sports für Entwicklung und Frieden – (c) 2016 Sven Giese

Warum fällt der IDSDP auf den 6. April?

Während man in Kanada, Schottland und den USA am heutigen 6. April den Tartan Day feiert, bleibt für den Rest der Welt – zumindest wenn man keine schottischen Vorfahren hat ;) – eine sportliche Alternative. Denn dieses Datum steht nicht nur für Declaration of Arbroath von 1320, sondern auch für die Eröffnungsfeier der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit 1896 in Athen.

Dementsprechend feiert das Internationalen Olympischen Komitee (IOC) seit 1948 diesen Termin auch als den sogenannten Welt-Olympiatag, seit 2014 gibt es parallel dazu aber auch den heutigen, von der UNO initiierten Aktionstag, der von zahlreichen nationalen und internationalen Sportverbänden mit getragen wird

Wer hat den International Day of Sport for Development and Peace ins Leben gerufen?

Zwar gab es im Rahmen der Breitensportbewegung immer wieder Bestrebungen, sportliche Aktivitäten zur Durchsetzungen von Gleichstellung einzuführen, diese liefen in der Regel aber immer auf nationaler bzw. lokaler Ebene ab. Insofern stellt man schon mit einigem Erstaunen fest, dass die Pläne zur Umsetzung des heutigen Aktionstag erst im Sommer 2013 konkret wurden: So sprach sich Vuk Jermic, Repräsentant der 67. UN Generalversammlung, ausdrücklich für die Umsetzung eines internationalen Aktionstages aus, mit dem die Bedeutung und Rolle des Sports für Bildung, Entwicklung, Gesundheit in einer friedliche Welt in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt werden sollten.

Die UN Generalversammlung nahm dieses Anliegen zeitnah auf und verabschiedete am 23. August 2013 den Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden, der fortan unter der Leitung des UN-Generalsekretariats Sport for Development and Peace und in Anlehnung an die eingangs erwähnten ersten Olympischen Spiele der Neuzeit immer am 6. April stattfinden soll.

Ein Aktionstag für den Sport als Katalysator für Entwicklung und Frieden

Folgende Kerngedanken des Sports sollen dabei im Mittelpunkt stehen:

  • Sport soll für alle und jeden zugänglich bzw. möglich sein.
  • Förderung des Fairplay-Gedankens um ein respektvolles, kompromissbereites Miteinander schaffen zu können.
  • Sport als Möglichkeit zur Förderung einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen.
  • Gleichstellung der Geschlechter.
  • Und schließlich Sport zur Verbesserung des physischen und psychischen Wohlbefindens .

In Deutschland wird der Internationale Tag des Sports für Entwicklung und Frieden in erster Linie vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) getragen, der u.a. in Äthiopien, Burundi, Guatemala, Honduras, Namibia, Sambia und auf den Philippinen mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes zahlreiche Projekte fördert bzw. versucht, vor Ort neue Infrastrukturen für den Breitensport aufzubauen und weiterzuentwickeln.

Und wer nichts mit diesen Sport-Verständnis anfangen kann, für den/die bietet der 6. April mit dem US-amerikanischen Tag der frischen Tomaten (engl. National Fresh Tomato Day), dem Tag des Teflon (engl. National Teflon Day) oder dem Welttischtennistag (engl. World Table Tennis Day) eine ganze Reihe kalendarischer Alternativen.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden. :)

Weitere Informationen zum Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden