Hangeul-Tag – der Tag des koreanischen Alphabets

Am 9. Oktober feiert man in Südkorea nicht weniger als das eigene Alphabet. Denn dieses Datum steht bei unseren asiatischen Nachbarn für den sogenannten Hangeul-Tag, den Tag des koreanischen Alphabets (korean. 한글날 – Hangeullal). Was es damit auf sich hat und warum auch dieser Anlass einen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient, beleuchten die folgenden Zeilen.

Kuriose Feiertage - 9. Oktober: Hangeul-Tag - Tag des koreanischen Alphabets (c) 2017 Sven Giese

Kuriose Feiertage – 9. Oktober: Hangeul-Tag – Tag des koreanischen Alphabets (c) 2017 Sven Giese

Was ist Hangeul? Einige Daten und Fakten

Beginnen wir zunächst mit einer inhaltlichen Annäherung an den heute gefeierten Gegenstand, das koreanische Alphabet Hangeul. Der Name bedeutet wörtlich übersetzt so viel wie „große Schrift“ bzw. „beste Schrift der Welt“ bedeutet. Dies sind allerdings nur Ableitungen der ursprünglichen Bedeutung.

Vor der Einführung dieses Alphabets verwendete man in Korea eine Form der klassischen chinesischen Schriftzeichen (Hanja), die aufgrund ihrer Komplexität vor allem die einfache Bevölkerung vor große Probleme stellte und entsprechend viele Analphabeten hervorbrachte. Um dieser Problematik Herr zu werden, entwickelte der damals amtierende vierte Herrscher des Joseon-Reichs, König Sejon, im Jahre 1443 das deutlich einfachere Schriftsystem Hangeul. 1446 publizierte er dann das sogenannte Hunmin Jeongeum Harerye (dt. wörtlich: die richtigen Laute zur Unterweisung des Volkes), ein Handbuch, welches das Schriftsystem und seine Hintergründe erklärte.

Dieses Schriftsystem wandelt Laute in Buchstaben um, die aus Konsonanten und Vokalen bestehen, deren Kombination dann ein Schriftzeichen ergibt. Ursprünglich bestand diese Fassung des koreanischen Alphabets aus 28 Buchstaben bzw. Zeichen, die im Laufe der Zeit allerdings auf 24 Konsonanten und Vokale bzw. kombinierte Konsonanten und Vokale reduziert wurden. Daraus ergibt sich im Detail die folgende Aufteilung:

  • 14 Konsonanten, die nach der Form des Mundes oder der Zunge bei der Aussprache gestaltet sind.
  • 10 Vokale, die symbolisch den Himmel, die Erde und den Menschen repräsentieren.
  • 16 kombinierte Doppelkonsonanten oder zusammengesetzte Vokale.

Das koreanische Alphabet und seine Basis gelten in den Sprachwissenschaften als einzigartig, weshalb das Hunmin Jeongeum Harerye 1997 auch in die Liste des UNESCO Weltdokumentenerbes aufgenommen wurde.

Wer hat den Tag des koreanischen Alphabets ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen der hier versammelten kuriosen Welttage sind die Hintergründe bzw. Ursprünge des heutigen Tags des koreanischen Alphabets relativ gut dokumentiert.

Da es sich hierbei um einen offiziellen nationalen Gedenktag handelt, lässt sich hier auch die Regierung des Landes als Initiator festlegen. Mit dem Hangeul-Tag möchte man an die Veröffentlichung bzw. Verbreitung des koreanischen Alphabets Hangeul im Jahre 1446 erinnern. Zwar hat man seitens der offiziellen Seite im Laufe der Jahre verschiedene öffentliche Feiern und Events auf den Weg gebracht, in der Regel nutzen die meisten Koreaner diesen Anlass als Freizeit, die sie in dem heimischen Wänden bei bzw. mit ihren Familien verbringen.

Warum fällt der südkoreanische Ehrentag des Hanguel auf den 9. Oktober?

Trotz dieses offiziellen Charakters kann auch dieser Anlass auf eine bewegte Geschichte zurückblicken:

  • 1926: Im Zuge der japanischen Besetzung Koreas initiierte die Korean Language Society (korean. 한글 학회) die erste Auflage des Hangeul-Tags. Damals allerdings noch ausgerichtet am Mondkalender, der dieses Datum auf den letzten Tag des neunten Monats legte. Umgerechnet auf den Gregorianischen Kalender war dies der 9. November.
  • 1931 wechselte man das Datum auf den 29. Oktober.
  • 1934: Um hier aber eine bessere Übereinstimmung mit dem Julianischen Kalender zu erzielen, der während der Schaffung von Hangeul im 15. Jahrhundert deutlich weiter verbreitet war, erfolgte eine weitere Datumsänderung. Dieses Mal auf den 28. Oktober.
  • 1940 entdeckten Archäologen eine Kopie des originalen Hunmin Jeongeum Harerye, welches das ursprüngliche Datum nach dem Mondkalender auf den Zeitraum der ersten zehn Tage des neunten Monats revidierte. Der zehnte Tag war im Gregorianischen Kalender der heutige 9. Oktober, den die 1945 gegründete Republik Südkorea fortan auch zum Tag des koreanischen Alphabets als gesetzlichen Feiertag erklärte. In Nordkorea feiert man diesen Anlass alternativ am 15. Januar als Chosun-gul (korean. 조선글날).
  • 1991: Auf Druck der führenden Arbeitgeber, welche die Zahl der Arbeitstage deutlich erhöhen wollte, hob die damalige Regierung des Landes den Status des gesetzlichen Feiertages auf.
  • 2013 wurde diese Entscheidung allerdings wieder zurückgenommen und so verfügt der Tag der Verkündung des Hangeul wieder den Status eines gesetzlichen Feiertages.

Und wer von Euch nichts damit anfangen kann, für den/die bietet der 9. Oktober mit dem US-amerikanischen Leif Eriksson Tag (engl. Leif Eriksson Day) oder dem Schimmelkäse-Tag (engl. National Moldy Cheese Day) eine ganze Reihe kalendarischer Alternativen.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Hangeul-Tag. Egal ob in Südkorea, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. 🙂

Weitere Informationen zum Tag der Verkündung des Hangeul in Südkorea

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Eltern in Südkorea – der koreanische Parent’s Day Der 8. Mai steht in Südkorea ganz im Zeichen der Mütter und Väter des Landes. Denn dieses Datum feiert man bei unseren asiatischen Nachbarn seit 1973 Jahren als den sogenannten Tag der Eltern (korean....
Black Day – der schwarze Tag in Südkorea Der 14. April steht bei unseren asiatischen Nachbarn für eine eher spezielle Fortführung der Valentinstag-Tradition. Denn dieses Datum feiert man in Südkorea als den sogenannten Black Day (korean. 블랙데...
Pepero-Tag in Südkorea – der koreanische Pepero Day Während man in unseren Breitengraden den 11. November vor allem als traditionellen Auftakt der neuen Karnevalssession kennt, feiert man dieses Datum in Südkorea als Ehrentag einer Süßigkeit. Konkret g...
Weltalphabetisierungstag oder Weltbildungstag – der UNESCO World Literacy Day Wer diese Zeilen in der Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt lesen kann, der/die hat ca. 860 Millionen Menschen weltweit und ca. 7,5 Millionen Menschen in Deutschland etwas voraus. Denn dies...
Der Weiße Tag – White Day oder der japanische Valentinstag Howaito dē Während ein Großteil der westlichen Welt den Valentinstag mit Blumen, Pralinen und kitschigen Karten am am 14. Februar feiert, ticken die Uhren bei unseren japanischen Nachbarn etwas anders. Denn in J...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Historische Kuriositäten, Oktober 9. Oktober, Hangeul-Tag, Tag des koreanischen Alphabets

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.