Earth Night in Deutschland und Österreich – September-Neumond – 7. September 2021

Am 7. September 2021 geht um 22:00 Uhr das Licht für die ganze Nacht aus. Zumindest in Deutschland und Österreich, wo dieses Datum für die sogenannte Earth Night (dt. Nacht der Erde) steht. Ziel dieses Aktionstages: mindestens für eine Nacht im Jahr das menschengemachte Kunstlicht weitestgehend zu reduzieren. Grund genug, die Geschichte der Erd-Nacht auch im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu erzählen.

Earth Night in Deutschland und Österreich. Kuriose Feiertage © 2021 Sven Giese
Earth Night in Deutschland und Österreich. Kuriose Feiertage © 2021 Sven Giese

Wer hat die Earth Night ins Leben gerufen?

Die Earth Night ist eine Idee bzw. Initiative des in Deutschland ansässigen Projekts „Paten der Nacht“ aus dem Juli 2020. Dabei versteht sich diese Paten als eine überparteiliche Vereinigung von ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich den Schutz der Nacht durch Eindämmung der Lichtverschmutzung auf die Fahnen geschrieben haben. Aus diesem Grund gehört die Earth Night auch in den Kalender der Umweltaktionstage.

Wann ist Earth Night?

Die Earth Night ist ein Aktionstag mit flexiblem Datum und fällt immer auf das Datum des September-Neumonds. Genauer gesagt auf den Neumond im September um 22:00 MESZ.

Laut Aussagen der Initiatoren bedingt sich die Wahl des Termins durch den Umstand, dass die Nächte zu Neumond von Natur aus am dunkelsten sind, wobei hier theoretisch jeder andere Neumond-Termin im Kalender infrage kommen könnte. Alternativ hätte man sich hier z.B. ja auch für die Wintersonnenwende als längste Nacht bzw. kürzesten Tag des Jahres entscheiden können.

Wie dem auch sei. Vor diesem Hintergrund fiel die erste Auflage der Earth Night knapp zehn Wochen nach dem Beschluss auf den 17. September 2020. Mit großem Erfolg. Immerhin erhielt die Aktion in Deutschland und Österreich über 60 Unterstützer (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten)

Folgende Termine stehen damit in den kommenden Jahren an:

  • Dienstag, 7. September 2021
  • Sonntag, 25. September 2022
  • Freitag, 15. September 2023
  • Dienstag, 3. September 2024
  • Sonntag, 21. September 2025
  • Freitag, 11. September 2026
  • Donnerstag, 30. September 2027
  • Montag, 18. September 2028
  • Samstag, 8. September 2029
  • Freitag, 27. September 2030

Ziele und Intention: Worum geht es bei der Nacht der Erde?

Ziel der Aktion ist es, ein gesellschaftliches Bewusstsein für die Folgen der Lichtverschmutzung zu schaffen.

Was ist Lichtverschmutzung?

Der Begriff Lichtverschmutzung beschreibt die dauerhafte Abwesenheit völliger Dunkelheit in vielen Gebieten der Erde durch künstliche Lichtquellen. Diesen Einfluss und seine auslösenden Faktoren bezeichnet die Forschung als Lichtemission (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanische Tag der Astronomie (engl. National Astronomy Day) am nächsten Samstag zum Viertelmond im Frühjahr und Herbst).

Die Earth Night als Aufklärungskampagne und Handlungsempfehlung

Vor diesem Hintergrund verweisen die Initiatoren auf den Umstand, dass die Negativfolgen der zu hellen Beleuchtungen für Mensch und Umwelt inzwischen zwar hinreichend wissenschaftlich dokumentiert seien, das Thema öffentlich aber so gut wie kaum stattfände. Neben diesem informativen Ansatz durch Aufklärung geht es bei der Earth Night aber auch darum, aufzuzeigen, mit welchen gezielten (großen und kleinen) Maßnahmen sich die Aufhellung der Nächte eindämmen lassen (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Was ist der Unterschied zwischen der Earth Hour und der Earth Night?

Aufmerksame Leser und Leserinnen der kuriosen Feiertage dürfte hier die inhaltliche Nähe zur internationalen und deutlich bekannteren Earth Hour am letzten Samstag im März in den Sinn kommen. Während die Earth Hour aus Gründen der Energieersparnis das Licht nur für eine symbolische Stunde ausschaltet, geht die Earth Night einen Schritt weiter.

Denn an diesem Datum rufen die Paten der Nacht alle Personen, Städte und Unternehmen anlässlich dieses Aktionstages dazu auf, in der Zeit von 22:00 Uhr MESZ bis zur Morgendämmerung des folgenden Tages die Lichtemissionen zu reduzieren (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

In diesem Sinne: Schaltet das Licht aus und habt eine entspannte Earth Night. Egal, wo auf der Welt Ihr diesen Aktionstag auch begeht.

Weitere Informationen und Quellen zur Earth Night am September-Neumond