Star Wars Reads Day 2013

Ok, ich gebe es an dieser Stelle ja offen zu, dass ich mich über jede Gelegenheit freue, Star Wars hier auf den kuriosen Feiertagen gebührend abfeiern zu können. Umso schöner, dass nach dem Star Wars Day am 4. Mai und dem Wookiee Life Day am 11. November auch der Oktober seinen eigenen Tag mit Bezug zum Krieg der Sterne bekommt. Denn am heutigen 5. Oktober wird bereits zum zweiten Mal der Star Wars Reads Day (auf Deutsch sinngemäß: Krieg der Sterne Lesetag) gefeiert. Während der Ursprung rund um das Thema Krieg der Sterne und Lesen in den USA liegt, feiert man mit der diesjährigen zweiten Auflage dieses Aktionstages in Europa und somit auch in Deutschland die Premiere. Um was es genau beim Star Wars Reads Day geht, konnten wir u.a. in einem Interview mit Natalie Knauer, Pressesprecherin des ausrichtenden Dorlingkindersley Verlag (DK Verlag), herausfinden.

Kuriose Feiertage - 5. Oktober - Star Wars Reads Day 2013 - SWRDII_logoDer Star Wars Reads Day kommt nach Europa

Wie eingangs bereits erwähnt, ist die diesjährige Ausgabe des Star Wars Reads Day nach 2012 bereits die zweite Auflage dieses kuriosen Feiertags. Aufgrund des großen Erfolgs der Aktion im Vorjahr in den USA hat man sich 2013 seitens des Dorlingkindersley Verlag dazu entschlossen, diese Verbindung von Star Wars und Lesen auch nach Europa zu holen. Immerhin nahmen 2012 in den Vereinigten Staaten 30 Autoren und ca. 1500 verkleidete Freiwillige an über 1200 Veranstaltungen zum Star Wars Reads Day im ganzen Land teil. So bietet der DK-Verlag zusammen mit zahlreichen Buchhandlungen und Bibliotheken am heutigen 5. Oktober in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Möglichkeit, jungen Menschen über das große Star Wars Universum das Lesen näher zu bringen. Mit anderen Worten ein Vorlese- und Aktionstag rund um das Thema Star Wars.


Interview mit Natalie Knauer zum Star Wars Reads Day

Und wenn wir schon mal die Chance haben, die Premiere eines solchen Aktionstages live mit zu erleben, dann sollte man auch die Gelegenheit nutzen, direkt bei den Machern nachzufragen. Gesagt, getan, haben wir uns mit dem Dorlingkindersley Verlag, Ausrichter/Veranstalter im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) in Verbindung gesetzt und konnten Natalie Knauer für ein kleines Interview zum heutigen Star Wars Reads Day gewinnen. Ein Gespräch über den Krieg der Sterne, die Lust am Lesen und natürlich haben wir auch bezüglich der Übernahme von Lucas Films durch den Disney Konzern nachgefragt. Aber lest selbst, was sie zu diesen Themen zu sagen hat.

Kuriose Feiertage - 5. Oktober- Star Reads Day - DK_Natalie Knauer (c) Tom Vormelker

Hallo Frau Knauer, zunächst vielen Dank, dass Sie sich etwas Zeit für unsere Fragen zum heutigen Star Wars Reads Day genommen haben. Wo erreichen wir Sie gerade?

Ich gestehe – Sie erreichen mich ganz profan daheim. Beim LEGO spielen mit meinem Sohn. Wir haben aber immerhin schon ein Raumschiff für R2D2 gebaut!

Bevor wir in das Thema einsteigen, möchten wir Sie zunächst bitten, sich kurz in eigenen Worten vorzustellen.

Mein Name ist Natalie Knauer, ich lebe und arbeite in München. Seit rund 7,5 Jahren mache ich die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des DK Verlags. Wenn ich gerade nicht arbeite versuche ich meine Zeit möglichst gerecht zwischen meiner Familie, dem Kochen, Basteln, Lesen, Filmegucken, Freundetreffen, Zeichnen, Strickenundwasesnochsoallesgibt aufzuteilen. Hm… schweigen wir über den Erfolg dieses Versuchs.

Damit zum Star Wars Reads Day. Wie fast immer in Sachen Star Wars wurde dieser Aktionstag 2012 – wenn wir es richtig recherchiert haben – in den USA begründet. 2013 nun auch erstmalig in den Europa und Deutschland. Können Sie uns etwas über die Hintergründe erzählen?

Der erste SWRD wurde 2012 von DK in den USA initiiert. Wir hatten einfach festgestellt, dass sich so etwas Cooles wie Star Wars unvergleichlich gut eignet, um selbst die leseresistentesten hinter die Buchdeckel zu locken. Wir erleben das immer wieder auf Messen, Veranstaltungen und in Buchhandlungen. Wieso also nicht das Lesen und das Kultige unmittelbar verknüpfen.

Auf den ersten Blick hat der Krieg der Sterne nur sehr wenig mit Büchern bzw. dem Lesen zu tun. Die meisten Leute werden eher an die Filme und Action-Figuren denken. Wie wird die Verbindung von Star Wars und Lesen begründet?

Nun, das ist ja nicht ganz richtig – es gibt ja schon seit vielen Jahren Bücher rund um die Star Wars Welten – alles was nicht in den Filmen gezeigt wurde z.B. Seit einigen Jahren werden von DK gezielt Bücher für Erstleser produziert und darüber hinaus eine Vielzahl von Enzyklopädien, Sachbüchern u.v.m. rund um diese faszinierende Saga. Wer wirklich wissen will, wie das mit der Macht funktioniert oder die die Droiden aufgebaut sind, der kommt an einem Buch zum Thema kaum vorbei. Die Verbindung war also schon immer da.

Einige Worte zur Wahl des Datums. Rund um das Star Wars-Universum gibt es ja einige kuriose Feiertage wie den 4. Mai (Star Wars Day – May the 4th be with you) und den Wookie Life Day am 17. November. Warum also der 5. Oktober für den Star Wars Reads Day?

Es ist einfach ein guter Herbsttermin – die Schule hat überall wieder begonnen, die Tage werden kürzer und kälter, die Kinder wollen drinnen beschäftigt werden und die Welt guckt auf Bücher, weil die Frankfurter Buchmesse vor der Türe steht.

Hat sich für Sie als Verlag eigentlich etwas durch die Übernahme von Lucas Film durch Disney in diesem Jahr verändert?

Nein.

Wie sollte man Ihrer Meinung nach den Star Wars Read Day angemessen begehen? Und wie groß ist die Resonanz bei den Buchhandlungen & Bibliotheken?

Die Resonanz im deutschsprachigen Raum war für uns überwältigend! Wir wissen allein von über 150 Veranstaltungen quer durch Buchhandlungen, Bibliotheken, Mittagsbetreuungen (wir haben ein bisschen geschummelt und es Schulen bereits für den Freitag freigestellt einen SWRD zu begehen)! Die Anzahl der Nachfragen bei uns geht an die 300.

Welches Buch würden Sie für heute zur Lektüre empfehlen bzw. haben Sie einen persönlichen Favoriten?

Mein Favorit ist Star Wars Die offizielle Geschichte von 1977 bis heute. Natürlich bei DK erschienen. Eine großartige Mischung von Geschichten vom Set, Hintergründen zu allen Beteiligten, dem historischen Background und vielem mehr. Darin findet sich alles, was ein Fan immer schon wissen wollte, sich aber nie zu fragen traute.

Sind Sie eigentlich selbst Star Wars Fan? Falls ja, welches ist Ihr Favorit unter den 6 Filmen?

Ja, diese Frage habe ich ja zwischen den Zeilen schon beantwortet: Ja. Ich denke in meiner Generation kommt man an Star Wars nicht vorbei (was nicht stimmt!), es war einfach ein bahnbrechendes Filmerlebnis. Mein Lieblingsfilm ist Episode 6. Happy End.

Und zum Schluss in der guten Tradition der berühmt-berüchtigen letzten Worte – hier ist Ihre Chance (…)

Oh Gott, ich hab’s befürchtet … sagte sie und war schon weg.

Vielen Dank. 🙂

Weitere Informationen zum Star Wars Reads Day

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Unikeonpäivä – der finnische Siebenschläfertag 27. Juli: In Finnland feiert man heute Unikeonpäivä und sollte man heute besser früh aufstehen. denn alles, was nach 7:00 Uhr am Morgen noch nicht aus den Federn ist, könnte zu einem, sagen wir mal, b...
Nationaler Navajo-Code-Sprecher-Tag – der amerikanische National Navajo Code Talkers Day Seit 1982 werden in den USA am heutigen 14. August die Navajo-Indianer und ihre Sprache mit dem sogenannten Nationalen Navajo-Code-Sprecher-Tag (engl. National Navajo Code Talkers Day) geehrt. Grund g...
Super Mario Tag – ein Feiertag zu Ehren des Nintendo-Charakters Und weiter geht es auf den kuriosen Feiertagen mit der Kategorie Ehrentage für fiktive Charaktere bzw. Spielzeuge. Gab es am gestrigen 9. März noch Barbies Geburtstag zu feiern, steht der heutige 10. ...
Weltuntergangstag in den USA Wäre es nach dem US-amerikanischen Radio-Prediger Harold Egbert Camping gegangen (1921 - 2013), so würde es am heutigen 21. Mai auf den kuriosen Feiertagen definitiv keinen Artikel geben. Denn laut Ca...
International Pillow Fight Day 2014 Der 5. April 2014 steht ganz im Zeichen der Kissenschlacht, denn bereits zum siebten Mal seit 2008 wird heute der International Pillow Fight Day begangen. Waren es bei der ersten Auflage dieses kurios...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.