Museum Selfie Day 2014

Eigentlich hatte ich ja gedacht, dass der 22. Januar eines der wenigen Daten im Kalender unseres kleinen Blog ist, das mit keinem eigenen kuriosen Feiertag aufwarten kann. Zumindest konnten ich bis heute Nachmittag nichts dazu finden. Aber wohl dem, der eine aufmerksame Leserschaft hat, die offensichtlich nicht auf ihre tägliche Dosis kuriose Feiertage in ihrem Facebook-Newsfeed verzichten möchte. 😉 So erreichte uns heute um 14:01 Uhr auf diesem Kanal der Hinweis, dass der 22. Januar ganz im Zeichen des sogenannten Museum Selfie Day steht. Grund genug, der Sache bzw. dem Hinweis unserer Leserschaft hier kurz nachzugehen.

Kuriose Feiertage - 22. Januar - MuseumSelfie Day - Screenshot www.culturethemes.com

Was ist der Museum Selfie Day?

Am heutigen 22. Januar sind alle Besucher, Kuratoren, Manager, Mitarbeiter und wohl auch Ausstellungsstücke der Museen dieser Welt dazu aufgerufen an einem Twitter-Project teilzunehmen. Und zwar in dem sie ein Selfie (= Selbstporträt-Foto mit einem Smartphone geschossen) machen und dies mit dem Hashtag #Museumselfie auf der beliebten Kurznachrichten-Plattform posten. Ziel der Aktion, die von der in UK lebenden Amerikanerin Mar Dixon und der Website Culture Themes, einem internationalen Portal für Museumsmitarbeiter, ins Leben gerufen wurde, ist es, den Museen und ihren Sammlungen die ihnen angemessene Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Dabei ist es laut den Initiatoren völlig egal, ob diese Fotos am 22. Januar oder einem anderen Tag gemacht wurden. Wichtig sei nur, dass sie mit dem Hashtag #Museumselfie bei Twitter bzw. dem Twitter-Account von @CultureThemes veröffentlicht sind und die Kriterien eines Selfies erfüllen. Also, Mensch macht ein Foto von sich selbst mit einem Mobiltelefon in einem Museum, einer Ausstellung oder einer Sammlung. Der Rest ist der künstlerischen Freiheit jedes Einzelnen überlassen. 😉


Weiter Informationen zum Museum Selfie Day

Schöne Idee, die zeigt, dass Museen alles andere als langweilig sein müssen. Was sie meiner Meinung nach sowieso noch nie waren. J Also, wer von Euch noch Fotos vom letzten Museumsbesuch auf seinem bzw. ihrem mobilen Endgerät hat und über einen Twitter-Account verfügt, sollte schnellstens mitmachen. In diesem Sinne: Happy #MuseumSelfie Day

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Erfinde-Deinen-eigenen-Feiertag-Tag – Make Up Your Own Holiday Day Wer immer schon mal einen eigenen kuriosen Feiertag in die Welt setzen wollte, für den/die ist der heutige 26. März die perfekte Gelegenheit. Denn dieses Datum feiern wir laut unseren US-amerikanische...
Ändere Deinen Namen-Tag – Get A Different Name Day Der 13. Februar steht im Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn ganz im Zeichen der Möglichkeit zur Namensänderung. Denn dieses Datum wird in den Vereinigten Staaten als sogenannter Ändere-...
Tag des Flaschenschraubverschluss – der amerikanische Twist-Off Bottle Cap Day Der 31. Januar steht auf den kuriosen Feiertagen aus aller Welt ganz im Zeichen einer ziemlich nützlichen Erfindung. Konkret ehrt dieses Datum den Schraubverschluss für Flaschen, der mit dem heutigen ...
Zieh-Deine-eigenen-Schuhe-an-Tag – der amerikanische Put on Your Own Shoes Day Passend zum 6. Dezember und Nikolaus hat der Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn einen wirklich kuriosen Feiertag im Angebot: den Zieh-Deine-eigenen-Schuhe-an-Tag (engl. Put on Your Own ...
Badewannen-Party-Tag – der amerikanische Bathtub Party Day Am 5. Dezember wird gefeiert. Und zwar in der Badewanne. Denn laut dem Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn steht dieses Datum für den sogenannten Badewannen-Party-Tag (engl. Bathtub Part...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Kuriose Aktionstage, Kuriose Feiertage #museumselfie, 22. Januar, Culture Themes, Mar Dixon, Twitter

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.