Kopfschmerztag in Deutschland 2018

Seit 1999 steht der 5. September bei uns in Deutschland für den sogenannten Kopfschmerztag bzw. Tag der Kopfschmerzen, mit dem auf eine der häufigsten Gesundheitsbeschwerden und ihre Implikationen aufmerksam gemacht werden soll. Grund genug, diesem Aktionstag einen eigenen Eintrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu spendieren und seine Geschichte mit den folgenden Zeilen etwas näher zu beleuchten.

Kopfschmerztag in Deutschland. Kuriose Feiertage - 5. September (c) 2018 Sven Giese
Kopfschmerztag in Deutschland. Kuriose Feiertage – 5. September (c) 2018 Sven Giese

Was sind überhaupt Kopfschmerzen?

Aktuell unterscheiden Mediziner über 250 verschiedene Arten von Kopfschmerzen. Diese Schmerzempfindungen im Kopfbereich des Kopfes beruhen in der Regel auf der Reizung schmerzempfindlicher Kopforgane und können dementsprechend recht unterschiedliche Quellen bzw. Ursachen haben. Entgegen der weitverbreiteten Annahme zählt die eigentliche Hirnmasse des Menschen aber hier nicht dazu. Die ist nämlich eigentlich nicht schmerzempfindlich. Im Folgenden einige Beispiele für mögliche Schmerzverursacher:

  • Blutgefäße im Gehirn
  • Hirnhaut
  • Nervenstränge im Gehirn
  • die obersten Spinalnerven
  • Sehnerv bzw. Übermüdung der Augen
  • Zähne bzw. Zahnwurzeln.

Wer hat den deutschen Tag der Kopfschmerzen ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen Beiträgen aus dem Kalender der medizinischen Feiertage sind auch die Ursprünge bzw. Hintergründe des deutschen Kopfschmerztages relativ gut dokumentiert. So geht die Initiative für diesen Aktionstag in Deutschland primär auf eine Kooperation des Bundesverbands Deutsche Schmerzhilfe e.V. mit der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) sowie der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS) und das Jahr 1999 zurück. Inzwischen nehmen aber auch zahlreiche Ärzte, Schmerzforscher und Selbsthilfegruppen dieses Datum zum Anlass, um auf die Belange der Betroffenen aufmerksam zu machen bzw. die unterschiedlichen Ausprägungen und Behandlungsmöglichkeiten von Kopfschmerzen aufzuklären (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Dabei ist dieser Aktionstag gegen Kopfschmerzen aber keineswegs auf Deutschland beschränkt. Denn am 5. September finden in fast allen Mitgliedsländern bzw. -organisationen der World Headache Alliance (WHA) entsprechende Aktionen statt. Auch die Weltgesundheitsorganisation WHO unterstützt diese Bemühungen.

Warum fällt der deutsche Kopfschmerztag auf den 5. September?

Leider konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag nicht herausfinden, warum man sich seitens Initiatoren hier ausgerechnet den 5. September als Termin für den Kopfschmerztag ausgesucht hat. Naheliegend wäre hier ja z.B. auch der 9. Oktober gewesen, der in den christlichen Kirchen als Ehrentag des heiligen Dionysius von Paris gefeiert wird. Immerhin verehrt man diesen Vertreter der vierzehn Nothelfer auch als Schutzpatron gegen Kopfschmerzen (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Ob es darüber hinaus eine Verbindung zum ebenfalls heute gefeierten US-amerikanischen Tag der Käsepizza (engl. National Cheese Pizza Day) oder dem Verspäte-Dich-Tag (engl. Be Late for Something Day) gibt, erscheint mir allerdings als relativ unwahrscheinlich. Aber im Kalender der kuriosen Welttage ist ja vieles denkbar. ;)

Faktencheck: Fünf Dinge, die man über Kopfschmerzen wissen sollte

  • Neben den Rückenschmerzen gilt der Kopfschmerz in Deutschland zu den statisch häufigsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen. So leiden laut Angaben der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) aus dem Jahre 2016 ca. drei Millionen Erwachsene in Deutschland täglich unter dieser Schmerzform. Insofern ist die Rede von der Volkskrankheit Kopfschmerzen durchaus angebracht.
  • Das Leiden der genannte Gruppe unterteilt sich dann nochmals durch die Unterscheidung in tägliche (30%) und anfallsweise bzw. chronische (70%) Kopfschmerzen.
  • Im Verhältnis scheinen Frauen statisch deutlich häufiger als Männer unter Kopfschmerzen zu leiden. Inwieweit hier aber der Kater nach durchzechter Nacht mit einbezogen wurde, lassen die meisten Statistiken offen. ;)
  • Die konkrete Diagnose von Migräne trifft nach Einschätzung der medizinischen Fachgesellschaften allerdings lediglich auf ca. zehn Prozent der erwachsenen Bevölkerung zu.
  • Ob man es glaubt oder nicht. Kopfschmerzen haben durchaus auch eine wirtschaftliche Seite. So verweist die Weltgesundheitsorganisation WHO in einer Untersuchung von 2011 darauf, dass Kopfschmerzen europaweit zu ca. 190 Millionen Fehltagen mit einem Verlust von ca. 155 Milliarden Euro in der Arbeitswelt geführt haben. Kurzum, wer unter Kopfschmerzen leidet, kann nicht arbeiten.

In diesem Sinne: Euch allen einen entspannten und hoffentlich beschwerdefreien Kopfschmerztag. Egal ob in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen zum Kopfschmerztag in Deutschland

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Zahnschmerzen in den USA – der amerikanische National Toothache Day Der 9. Februar steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt u.a. auch für einen auf den ersten Blick recht seltsam anmutenden Anlass. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen ...
Weltosteoporosetag – World Osteoporosis Day Der 20. Oktober steht seit 1996 ganz im Zeichen der medizinischen Aufklärung und des weltweiten Kampfes gegen die Osteoporose. Zumindest wenn es nach der britischen National Osteoporosis Society (NOS)...
Welt-Parkinson-Tag – der internationale World Parkinson‘s Day 2018 Der 11. April gedenkt im Jahreskalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt einer schlimmen und langsam fortschreitenden neurologischen Erkrankung. Denn dieses Datum steht seit 1997 für den internat...
Welttag der Hämophilie – der internationale World Hemophilia Day Der 17. April informiert als Welttag der Hämophilie (engl. World Hemophilia Day) über die sogenannte Bluterkrankheit. Mit diesem medizinischen Aktionstag soll ein öffentliches Bewusstsein für die von ...
Ärzte-Tag in den USA – der amerikanische National Doctors‘ Day Der 30. März steht bei unseren transatlantischen Nachbarn ganz im Zeichen der Ärzte. Denn dieses Datum feiert man seit 1933 in den USA als den nationalen Ärzte-Tag (engl. National Doctors Day). Seit e...