Weltgästeführertag – International Tourist Guide Day

Der 21. Februar steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen der Fremden- und Gästeführer. Zumindest wenn es nach World Federation of Tourist Guide Association (WFTGA) geht, die dieses Datum seit 1990 zum sogenannten International Tourist Guide Day (ITGD) erklärt hat. Grund genug, diesen Weltgästeführertag (WGFT) etwas näher unter die Lupe zu nehmen und seine Geschichte mit den folgenden Zeilen zu erzählen.

Kuriose-Feiertage-21-Februar-Weltgästeführertag 2017 Sven Giese
Kuriose-Feiertage: 21. Februar-Weltgästeführertag 2017 Sven Giese

Warum fällt der Welttag der Gästeführer auf den 21. Februar?

Dabei geht die Wahl des 21. Februar auf den Gründungstag des Weltverbandes zurück, wobei man in Deutschland damit vor dem Problem steht, dass die Veranstaltungen entweder unter der Woche stattfinden müssten oder mit den Karnevalstagen kollidieren.

Daher weichen viele der teilnehmenden Vereine mit ihren Aktionen auf das Wochenende vor oder nach dem 21. Februar aus. So zum Beispiel auch 2017, als die Auftaktveranstaltung auf den 18. und 19. Februar vorgezogen wurde.

Ob es darüber hinaus eine inhaltliche Verbindung zum ebenfalls heute begangenen Internationalen Tag der Muttersprache (engl. International Mother-Language Day) oder dem US-amerikanischen  Tag des Kartenlesens (engl. National Card Reading Day) bzw. dem Tag der süßen Schnecken (engl. National Sticky Bun Day) gibt, konnte ich im Zuge der Recherchen allerdings nicht herausfinden.

Wer hat den International Tourist Guide Day ins Leben gerufen?

Wie eingangs angedeutet geht die Initiative für den International Tourist Guide Day auf eine Initiative der World Federation of Tourist Guide Association (WFTGA) unter der Leitung der Präsidentin Titina Loizides zurück. Waren es 1990 noch lediglich 15 teilnehmende Länder, kann die WFTGA inzwischen auf die Teilnahme zahlreicher dem Verband angeschlossenen Organisationen zählen.

In Deutschland wird der Aktionstag vom Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V. (BVGD) unter dem Namen Weltgästeführertag (WGFT) durchgeführt. Dabei bildet die deutsche Variante eine Ausnahme. Denn zum einen steht der Tag seit 1999 unter einem bundesweiten, durch die Mitgliederversammlung des BVGD bestimmten Motto/Thema und zum anderen findet seit 2008 jeweils eine zentrale Auftaktveranstaltung in einem der beteiligten Mitgliedsorte/-regionen statt.

Folgende Themen und Leitmotive wurden dabei seit 1999 ausgerufen:

  • 1999: Weimar / Weimarer Republik / Goethes Spuren in unserer Stadt
  • 2000: Zeitenwende – Wendezeit – Zeitreise – Reisezeit – 10 – 100 – 1000 – 2000
  • 2001: Wahlheimat Deutschland
  • 2002: Sitten und Gebräuche
  • 2003: Wasser
  • 2004: Bildung
  • 2005: Oasen der Ruhe
  • 2006: Die Welt zu Gast bei Freunden – A time to make friends (Schwerpunkt WM 2006)
  • 2007: Frauengeschichte(n)
  • 2008: Brücken schlagen – Brücken bauen (*Auftaktveranstaltung im Weserbergland)
  • 2009: Die Zeit verrinnt (*Auftaktveranstaltung in Berlin)
  • 2010: Es riecht nach Arbeit (*Auftaktveranstaltung in Oberhausen)
  • 2011: Die Farbe Blau (*Auftaktveranstaltung in Potsdam)
  • 2012: Durch Tür und Tor (*Auftaktveranstaltung in Passau)
  • 2013: Menschen und Märkte (*Auftaktveranstaltung in Halle)
  • 2014: Feuer und Flamme (*Auftaktveranstaltung in Gelnhausen)
  • 2015: Steine (*Auftaktveranstaltung in Lübeck)
  • 2016: GRÜNderzeit (*Auftaktveranstaltung in Worpswede)
  • 2017: Reform – Zeit für Veränderung (*Auftaktveranstaltung in Naumburg / Saale)
  • 2018: Menschen, die Geschichte schrieben (*Auftaktveranstaltung in Ingolstadt/Bayern)

Ziele und Intention – Um was geht es beim Weltfremdenführertag?

Ziel des heutigen Weltgästeführertags ist es, in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein für die Bedeutung und Rolle professioneller Fremdenführer durch zahlreiche Aktionen – wie z. B. kostenlose Führungen – zu schaffen.

Damit man dieser Tätigkeit nachgehen kann, muss in den meisten EU-Ländern inzwischen eine staatliche Prüfung abgelegt werden und dementsprechend liegt ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt des Aktionstages auf dem Anliegen, sich von selbst ernannten Gästeführern abzugrenzen, die ohne entsprechende Qualifikation für teures Geld ihre Dienste anbieten.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Weltgästeführertag. Egal ob in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum internationalen Fremdenführertag

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Welttourismustag – World Tourism Day 2017 Der 27. September steht ganz im Zeichen des Tourismus bzw. der Reisebranche. Zumindest wenn es nach dem Jahreskalender der Welttourismusorganisation (engl. World Tourism Organization - UNWTO), die die...
Mach-eine-Spritztour-Tag – der amerikanische Go For A Ride Day Der 22. November steht bei unseren US-amerikanischen Nachbarn ganz im Zeichen der gepflegten Spritztour. Denn dieses Datum begeht man in den Vereinigten Staaten als den sogenannten Mach-eine-Spritztou...
Tag des Wanderns in Deutschland Freundinnen und Freunde des gepflegten Fußmarschs sollten sich den 14. Mai unbedingt als Tag des Wanderns in ihre Kalender eintragen. Denn seit 2016 - ACHTUNG: Wortspiel! - begeht man in Deutschland d...
Lies-eine-Straßenkarte-Tag – der amerikanische National Read a Road Map Day Der 5. April steht ganz im Zeichen des Kartenlesens. Genauer gesagt, der Fähigkeit zur Orientierung bzw. Navigation mit Hilfe von Straßenkarten. Denn dieses Datum feiert in den USA u.a. auch als den L...
Geh-wandern-Tag – der amerikanische Take a Hike Day Am 17. November geht es mit den kuriosen Feiertagen aus aller Welt im wahrsten Sinne des Wortes an die frische Luft. Zumindest wenn man dem Rahmenkalender unserer transatlantischen Nachbarn in den USA...
Kategorien Februar, Internationale KuriositätenTags 21. Februar, International Tourist Guide Day, Weltgästeführertag

Schreibe einen Kommentar