Internationaler Geocaching-Tag – International Geocaching Day 2017

Bereits zum siebten Mal seit 2011 feiert die weltweite Geocaching-Gemeinde den Internationalen Geocaching-Tag (engl. International Geocaching Day). Dabei ist dieser Aktionstag nicht an ein festes Datum gebunden, sondern fällt immer auf den jeweils dritten Samstag im August. 2017 ist dies somit der heutige 19. August. Grund genug, das Thema Geocaching auch hier auf den kuriosen Feiertagen aus aller Welt aufzugreifen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass meine liebe Schweizer Freundin Tania, ihres Zeichens passionierte Cacherin, heute unterwegs sein wird. 🙂 Um was geht es bei diesem Ehrentag der GPS-Schatzsuche?

Kuriose Feiertage - International Geocaching Day (c) 2017 Sven Giese

Kuriose Feiertage – International Geocaching Day (c) 2017 Sven Giese

Wer hat den International Geocaching Day ins Leben gerufen?

Geocaching hat sich seit seinen Anfängen in den 2000er Jahren zu einem weltweiten Phänomen mit Millionen von aktiven Geocachern entwickelt. Insofern verwundert es nicht, dass die Ursprünge bzw. Hintergründe des International Geocaching relativ gut dokumentiert sind.

Konkret geht die Initiative für den heutigen Anlass auf das in Seattle, Washington ansässige Unternehmen Groundspeak Inc. zurück. Der im September 2000 gegründete Betreiber der weltweit größten Geocaching Plattform geocaching.com gilt als eine der zentralen Anlaufstellen in Sachen GPS-Schnitzeljagd. Immerhin verfügt das Online-Portal inzwischen weit über 15 Millionen registrierte Cacher aus aller Welt.

Welchen Einfluss das Unternehmen auch als lokale Wirtschaftskraft hat, zeigt sich u.a. auch in dem Umstand, dass der am 20. August erstmals gefeierte Internationale Geocaching Day seit 2013 auch als offizieller Feiertag der Stadt Seattle anerkannt ist. Hier dann allerdings unter der Bezeichnung Seattle Geocaching Day.

Aber egal ob international oder lokal, heute geht es vor allem darum, auf das breite inhaltliche Spektrum des Geocaching aufmerksam zu machen und mit vielen Aktionen bzw. Events möglichst viele Cacher zur Teilnahme zu bewegen.

Kuriose Feiertage - International Geocaching Day (c) 2017 Sven Giese

Kuriose Feiertage – International Geocaching Day (c) 2017 Sven Giese

Wann feiert die weltweite Geocaching-Gemeinde den Ehrentag der GPS-Schnitzeljagd?

Auch 2017 wird die weltweite Cacher-Gemeinde den International Geocaching Day dazu nutzen, ihrem Hobby ausgiebig mit zahlreichen lokalen bzw. regionalen Events gebührend nachzugehen. Wie in den vorherigen Jahren auch, erhält jeder, der heute eine Dose findet oder eines der zahlreichen Events loggt, ein neues Souvenir in seinem Profil auf geocaching.com.

Das diesbezüglich größte Event war bis 2015 die sogenannte Block Party in Seattle, die parallel zum jeweiligen Datum des International Geocaching vom Groundspeak HQ aus veranstaltet wurde. Inzwischen scheint es diese Veranstaltung aber nicht mehr zu geben. Zumindest ist die dazugehörige Website offline und auch auf dem oben genannten Portal finden sich keine Hinweise.

Wie eingangs bereits herausgestellt, handelt es sich beim heutigen internationalen Ehrentag der GPS-Schnitzeljagd um ein flexibles Datum, welches seit der ersten Auflage am 20. August 2011 immer auf den jeweils dritten Samstag im August fällt.

Worin die Wahl dieses Termins allerdings konkret begründet liegt, konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag zwar nicht herausfinden, die Wahl des Samstags als Teil des Wochenendes erhöht aber deutlich die Chancen, dass möglichst viele Leute mitfeiern können bzw. Events besser planbar sind.

Wer hier eine Eselsbrücke bauen möchte, kann sich merken, dass dieser Anlass eine Parallelveranstaltung zum ebenfalls an diesem Tag gefeierten US-amerikanischen Tag der Honigbiene (engl. National Honey Bee Day) darstellt.

Vor diesem Hintergrund gibt es im Folgenden eine Liste mit allen anfallenden Terminen des Internationalen Geocacher-Tages für die kommenden Jahre:

  • 2017: Samstag, 19. August
  • 2018: Samstag, 18. August
  • 2019: Samstag, 17. August
  • 2020: Samstag, 22. August
  • 2021: Samstag, 21. August
  • 2022: Samstag, 20. August
  • 2023: Samstag, 19. August
  • 2024: Samstag, 17. August
  • 2025: Samstag, 16. August
  • 2026: Samstag, 22. August
  • 2027: Samstag, 21. August

Neben zahlreichen lokalen bzw. regionalen Events kennt der Rahmenkalender der Rahmenkalender der weltweiten Geocaching-Community aber mindestens noch ein weiteres Datum, welches in der Regel angemessen gefeiert wird. Den 3. Mai, der sich auf den vom US-Amerikaner Dave Ulmer im Jahr 2000 bei Portland, Oregon ersten Cache überhaupt bezieht (siehe dazu die Liste weiterführender Links unten).

Kuriose Feiertage - International Geocaching Day (c) 2017 Sven Giese

Kuriose Feiertage – International Geocaching Day (c) 2017 Sven Giese

Was ist Geocaching – ein Definitionsversuch

Mit dem Begriff Geocaching bezeichnet wesentlich eine elektronische Form der Schnitzeljagd bzw. Schatzsuche, bei der vor allem der Einsatz eines GPS-Empfängers eine große Rolle spielt. Der Begriff setzt sich dabei aus griechischen γῆ (gesprochen: gē – dt.: Erde) und dem englischen cache (dt.: geheimes Lager) zusammen.

Solche Geocaches, auch Caches genannt, gilt es dann anhand von geografischen Koordinaten zu finden. Die Koordinaten der jeweiligen Caches gibt es dann auf dem Onlineportal geocaching.com und können mit Hilfe eines GPS-Empfängers in der „echten Welt“ gesucht werden. Ein Geocacher sieht dementsprechend die Welt primär – zumindest wenn er auf Cache-Suche ist -in Form solcher GPS-Daten. Für sich genommen erklärt das aber noch nicht den eigentlich Reiz der ganzen Sache. Dieser entsteht eigentlich erst dadurch, dass der jeweilige Cache erst einmal gefunden werden muss. Denn diese sind in der Regel ziemlich gut versteckt.

Kuriose Feiertage - International Geocaching Day (c) 2017 Sven Giese

Kuriose Feiertage – International Geocaching Day (c) 2017 Sven Giese

Auf was ist beim Suchen von Geocaches zu achten?

Wie darf man sich nun einen solchen Geocache vorstellen? Dieser besteht in der Regel aus einem (wasserdichten) Behälter und enthält neben dem Logbuch zumeist auch eine ganze Reihe kleiner Sammel- und Tauschobjekte. Je nach Standort und Inhalt können diese Dosen also recht unterschiedliche Größen aufweisen.

  • Von der kleinen Filmdose bis zu einer ausrangierten Munitionskiste wurde schon alles gesehen. Ist der Cache dann gefunden, trägt man seinen Fund/Besuch in das Logbuch mit Namen und Datum ein. Natürlich kann man sich auch noch kurz für die Bereitstellung (kurz!) bedanken. Damit auch nachfolgende Cacher die Möglichkeit haben, hier zu suchen, sollte der Cache möglichst auch wieder an derselben Stelle versteckt werden, an dem er gefunden wurde.
  • Geocacher achten dabei sehr genau darauf, dass die gesamte Suche möglichst diskret abläuft und der Cache von Uneingeweihten verborgen bleibt. In Anlehnung an die Harry Potter-Bücher spricht die Szene hier auch (etwas abfällig) von Muggeln.
  • Abschließend wird der Fund auch nochmal auf geocaching.com vermerkt bzw. geloggt. Auf diese Weise können die Geocaching-Community und vor allem auch der Eigentümer den Status des jeweiligen Caches nachverfolgen. Dazu trägt jeder Geocache einen individuellen GC Code, eine Art Identifikationsnummer, mit der er online gefunden werden kann. Dieser Code setzt sich immer aus den Bestandteilen GC und einer Reihe alphanummerischer Zeichen zusammen.

Inzwischen auch mit einer sehr weiten Verbreitung. Denn laut den statistischen Angaben der Datenbank von geocaching.com existieren heute weltweit insgesamt über 3 Millionen aktive Geocaches.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen International Geocaching Day. 😀

Weitere Informationen zum International Geocaching Day

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Schnitzeljagd – der amerikanische National Scavenger Hunt Day Am 24. Mai feiern wir ein weltweit beliebtes Geländespiel. Zumindest wenn es nach dem Kalender unserer US-amerikanischen Nachbarn geht, der dieses Datum als Tag der Schnitzeljagd (engl. National Scave...
Tag des Herbstspaziergangs – der amerikanische Autumn Stroll Day Der 23. September steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen des Herbstes. Denn dieses Datum feiern unsere transatlantischen Nachbarn in den USA als den sogenannten ...
Finde-einen-Regenbogen-Tag: Der amerikanische Find a Rainbow Day Der 3. April steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen eines Himmels- bzw. Wetterphänomens. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn in den USA geh...
Geh-in-den-Park-Tag – der amerikanische National Hop A Park Day 2017 Immer am ersten Samstag im Juli feiern unsere US-amerikanischen Nachbarn den sogenannten Geh-in-den-Park-Tag (engl. National Hop A Park - häufig auch nur kurz: Hop A Park Day). Dieser fällt 2017 auf d...
Ohne-Kompass-gestrandet-sein-Tag – der amerikanische Marooned Without a Compass Day Der 6. November steht im Rahmenkalender unserer transatlantischen Nachbarn ganz im Zeichen der Orientierungslosigkeit. Denn dieses Datum feiert man in den USA als den Ohne-Kompass-gestrandet-sein-Tag ...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

August, Flexible Feiertage, Internationale Kuriositäten 19. August, International Geocaching Day, Internationaler Geocaching Tag

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.