Games Day in Großbritannien – der englische Tag der Spiele

Seit 1975 steht der  20. Dezember bei unseren britischen Nachbarn ganz im Zeichen der Spiele. Denn dieses Datum feiert man in England als Games Day (dt. Tag der Spiele). Was es damit auf sich hat und warum auch dieser nationale Ehrentag der Spiele bzw. die dazu passende Veranstaltung einen festen Platz im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient, erzählen die folgenden Zeilen.

Kuriose Feiertage - 20. Dezember - Games Day in Großbritannien – der englische Tag der Spiele (c) 2016 Sven Giese-1
Kuriose Feiertage – 20. Dezember – Games Day in Großbritannien – der englische Tag der Spiele (c) 2016 Sven Giese

Wer hat den britischen Games Day ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen der hier versammelten kuriosen Welttage gibt es im Falle des britischen Games Day sehr konkrete Informationen über seine Ursprünge und Hintergründe. So geht diese Gaming Convention auf den britischen Spielehersteller Games Workshop und das Jahr 1975 zurück.

Games Workshop hatte sich ursprünglich auf den Import und Vertrieb US-amerikanischer Rollenspiele spezialisiert und war der erste europäische Anbieter des Pen-&-Paper-Klassikers Dungeons and Dragons. Inzwischen liegt der Fokus aber auf dem Sortiment von Tabletop-Spielen und dem entsprechenden Zubehör.

Warum fällt der englische Spiele-Tag auf den 20. Dezember?

Die Initiative für diese ursprüngliche Auflage dieser Spielmesse ist allerdings aus der Not geboren. Denn erst nachdem eine ursprünglich für August 1975 angesetzte andere Veranstaltung abgesagt wurde, hatte Games Workshop sich für eine eigene Variante entschieden.

Nach einigen terminlichen Schwierigkeiten fand die erste Ausgabe des Games Day schließlich am 20. Dezember 1975 in der Londoner Seymor Hall statt. Diese Veranstaltung wird heute auch deshalb mit einem eigenen Ehrentag gewürdigt, weil es bis zu diesem Zeitpunkt keinen vergleichbaren Rahmen für Fans der Rollen- und Tabletop-Spiele im Vereinigten Königreich gab.

Während die folgenden Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten und Terminen stattfanden, hat man die Veranstaltung inzwischen als regelmäßiges Event im National Exhibition Centre, Birmingham etabliert.

Und wer von Euch nichts mit diesen Spielen am Hut hat, für den/die bietet der 20. Dezember mit dem US-amerikanischen Tag des Sternsingens (engl. Go Caroling Day) und dem Sangria-Tag (engl. National Sangria Day) mindestens zwei kalendarische Alternativen.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Games Day. Egal ob in Großbritannien oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum britischen Spiele-Tag