Das japanische Blumenfest Hana Matsuri

Der 8. April steht bei unseren asiatischen Nachbarn in Japan ganz im Zeichen der Blütenpracht. Und das mit gutem Grund, denn dieses Datum feiert man anlässlich von Buddhas Geburtstag (jap. 灌仏会 -Kambutsue oder Kanbutsue) als das sogenannte Hana Matsuri (jap. 花祭, 花祭り – dt. sinngemäß Blumenfest). Grund genug, diesen Anlass mit in die Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt aufzunehmen und seine Geschichte mit den folgenden Zeilen etwas näher zu beleuchten.

Warum feiern die Japaner Hana Matsuri am 8. April?

Wie einleitend bereits angedeutet, bezieht sich die Wahl des Datums wohl primär auf den buddhistischen Ehrentag der Geburt Buddhas am 8. April, wobei die Bezeichnung Hana-Matsuri wohl auf die zum Amida-Buddhismus gezählte Schule des Jōdo-shū (jap. 浄土宗 – deutsch. Sinngemäß Schule des Reinen Landes) im späten 12. Jahrhundert zurückgeht.

Das gewählte Datum deckt sich in etwa auch mit dem Zeitpunkt, an dem die Kirschblütenfront die japanische Hauptstadt Tokio erreicht. Demgegenüber ist allerdings zu beachten, dass es in ca. einem Dutzend Städte des Landes ein gleichnamiges Fest gibt, welches aus der shintōistisches Tradition stammt und – wenn ich es richtig verstanden habe – in den November fällt. Diese Variante hat mit dem heutigen Anlass nur den Namen gemein.

Kuriose Feiertage - 8. April - Das japanische Blumenfest Hana Matsuri - 2017 Sven Giese

Kuriose Feiertage – 8. April – Das japanische Blumenfest Hana Matsuri – 2017 Sven Giese

Wie feiert man das japanische Blumenfest?

Wie bei allen andere japanischen Matsuri gibt es zahlreiche, voneinander abweichende regionale Traditionen, sodass sich auch die Feierlichkeiten in den jeweiligen Tempeln unterscheiden.

Trotzdem lassen sich natürlich einige grundlegende Charakteristika für diese Feierlichkeiten herausstellen, die auch erklären, weshalb Buddhas Geburtstag mit dem Blumenfest zusammenfällt:

  • So errichten alle buddhistischen Tempel des Landes eine Blumenhalle (jap. Hanamido), in der eine mit Blumen geschmückte Statue des neugeborenen Buddhas steht.
  • Die Tempel und Schreine veranstalten an diesem Datum farbenfrohe Umzüge mit geschmückten Festwagen. Mindestens ein Wagen dieser Umzüge zeigt einen weißen Elefanten, auf dessen Rücken der neugeborene Buddha in einer Sänfte ruht.
  • Passend zu den Umzügen sind auch die Straßenzüge bunt und farbenfroh geschmückt. Die hier verwendeten Lampions und Banner zeigen vor allem das Motiv der Kirschblüte.
  • Alle Tempelbesucher bringen an diesem Tag Blumenblüten als Opfergabe dar.
  • Ebenfalls fester Bestandteil der Feierlichkeiten ist das Beträufeln der eingangs erwähnten Statue mit Amacha, einem Tee aus fermentierten Blättern der Hortensie, dem man magische Schutzkräfte gegen böse Geister, Schlangen und Insekten zuschreibt. Dies wohl auch vor dem Hintergrund, dass es bei Buddhas Geburt der Legende nach Amacha geregnet haben soll.
Kuriose Feiertage - 8. April - Das japanische Blumenfest Hana Matsuri - 2017 Sven Giese

Kuriose Feiertage – 8. April – Das japanische Blumenfest Hana Matsuri – 2017 Sven Giese

Und wer nichts damit anzufangen oder nach thematischen Ergänzungen sucht, für den/die bietet der 8. April mit dem britischen Zeichne-einen-Vogel-Tag (engl. Draw a Bird Day) oder de, US-amerikanischen Das-gehört-uns-allen-Tag (engl. National All Is Ours Day) mindestens zwei kalendarische Alternativen.

In diesem Sinne: Happy Birthday Buddha und Euch allen einen tolles Hana Matsuri. 🙂

Weitere Informationen zum Hana Matsuri in Japan

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Achtung-vor-dem-Alter-Tag – der japanische Keirō no Hi 2016 Immer der dritte Montag im September steht bei unseren japanischen Nachbarn ganz im Zeichen des Respekts vor der älteren Generation. Denn dieses flexible Datum feiert man in Nippon seit 2003 als den s...
Das japanische Chrysanthemenfest Kiku no Sekku Der 9. September steht bei unseren japanischen Nachbarn ganz im Zeichen der Chrysantheme. Denn dieses Datum feiert man in vielen Städten und Regionen des Landes als das sogenannte Chrysanthemenfest (j...
Internationaler Sushi-Tag – International Sushi Day Den 18. Juni sollten sich alle Fans der japanischen Küche rot im Kalender anstreichen. Denn dieses Datum feiert der kulinarische Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt als Internationale...
Tag des Origami – der Origami Day in Japan und den USA Der 11. November steht ganz im Zeichen der Kunst des Papierfaltens. Denn dieses Datum feiert man sowohl in Japan als auch den USA als den Tag des Origami (engl. Origami Day). Warum dieser Ehrentag gef...
Hiwatari Matsuri – das japanische Feuerlauf-Fest Der Tag der Wintersonnenwende ist in Japan eine feurige Angelegenheit und nichts für zartbesaitete Gemüter. Denn dieses Datum wird in Nippon als das sogenannte Feuerlauf-Fest (jap. 火渡り祭 - Hiwatari Mat...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.