Tag gegen Lärm – der International Noise Awareness Day 2019

Ruhe! Immer am letzten Mittwoch im April geht es mit dem internationalen Tag gegen Lärm (engl. International Noise Awareness Day) dem Krach an den Kragen. 2019 ist dies der 24. April. Grund genug, diesen Aktionstag mit einem eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu würdigen und seine Hintergründe im Folgenden zu beleuchten. Worum geht es dabei?

Gegen Lärm helfen gute Kopfhörer mit Noise Cancellation. Kuriose Feiertage: Tag gegen Lärm - International Noise Awareness Day (c) 2019 Sven Giese
Gegen Lärm helfen gute Kopfhörer mit Noise Cancellation. Kuriose Feiertage: Tag gegen Lärm – International Noise Awareness Day (c) 2019 Sven Giese

Was ist überhaupt Lärm?

Beginnen wir mit einer definitorischen Annäherung. Lärm bzw. laute Geräusche stellen für viele Menschen eine stark empfundene Form der Beeinträchtigung bzw. Belastung dar. Neuere Untersuchungen zeigen sich bei konstanter Lärmbelastung negative Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System, Schlafstörungen und zunehmende Konzentrationsschwäche. Mit steigenden Bevölkerungszahlen und zunehmenden Verkehrsaufkommen ist davon auszugehen, dass das Lärmniveau im öffentlichen Raum eher zunehmen statt abnehmen wird (siehe dazu auch den Beitrag zum britischen Tag der Ruhe (engl. National Quiet Day) am 14. September) oder den Tag ohne Musik (engl. No Music Day) am 21. November).

Auch für die Umwelt bzw. viele Tiere bedeutet der steigende Lärmpegel inzwischen ein massives Problem. So verweisen Umweltschützer und Wissenschaftler u.a. auf den negativen Einfluss der Geräusche von Windrädern auf die Vogelwelt oder die massive Störung des Orientierungssinns von Walen in der Tiefsee durch die zunehmende Lautstärke der Schifffahrt (siehe dazu auch die anderen Beiträge aus dem Kalender der Umwelt-Aktionstage).

Wer hat den International Noise Awareness Day ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen kuriosen Welttagen sind die Hintergründe des International Noise Awareness Day relativ gut dokumentiert. So geht die Initiative für diese globale Kampagne auf das Center for Hearing and Communication (CHC) und das Jahr 1996 zurück.

Mittlerweile hat sich dieser Aktionstag aber auch in vielen Ländern etabliert und die Initiatoren können auf die Unterstützung ihrer Kampagne gegen Lärm aus Australien, Brasilien, Chile, Deutschland, Italien, Singapur, Spanien und den USA zählen. Hierzulande firmiert der International Noise Awareness Day seit 1998 als Tag gegen Lärm, der unter der Leitung/Organisation der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DEGA e.V.) steht.

Wann begehen wir den Tag gegen den Lärm?

Wie einleitend bereits angemerkt, handelt es sich beim Tag gegen Lärm um einen Aktionstag mit flexiblem Datum. Sprich, dieser Anlass fällt immer auf den letzten Mittwoch im April. Worin die Wahl dieses Datums allerdings begründet ist, konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag nicht herausfinden.  Damit sich aber niemand beschweren kann, er/sie hätte nichts vom Tag gegen Lärm gewusst, gibt es im Folgenden eine Übersicht aller kommenden Termine für die kommenden zehn Jahre:

  • 2019: Mittwoch, 24. April
  • 2020: Mittwoch, 29. April
  • 2021: Mittwoch, 28. April
  • 2022: Mittwoch, 27. April
  • 2023: Mittwoch, 26. April
  • 2024: Mittwoch, 24. April
  • 2025: Mittwoch, 30. April
  • 2026: Mittwoch, 29. April
  • 2027: Mittwoch, 28. April
  • 2028: Mittwoch, 26. April
  • 2029: Mittwoch, 25. April

Ziele und Intention: Worum geht es beim Anti-Lärm-Tag?

Mit dem Tag gegen Lärm soll ein öffentliches Bewusstsein für die Problematik der steigenden Lärmbelastung geschaffen werden. Dabei richtetet sich dieser internationale Aktionstag an alle, die sich entweder fachlich bzw. politisch verantwortlich mit dieser Thematik beschäftigen. Darüber hinaus versuchen die Initiatoren aber auch allen vom Lärm betroffenen Personen ein – ACHTUNG Wortspiel – Gehör zu verschaffen.

Mit einer Kombination aus Information, Wissensvermittlung und öffentlichen Veranstaltungen soll so eine gesellschaftliche Sensibilisierung für die Lärmproblematik auf den Weg gebracht werden. Kurzum, der Einfluss bzw. seine Wirkung und das Aufzeigen möglicher Maßnahmen zur Reduzierung in den verschiedenen Lebensbereichen sind fester Bestandteil dieser internationalen Kampagne.

In diesem Sinne: Euch allen einen hoffentlich ruhigen Tag gegen den Lärm. Egal, wo auf der Welt Ihr Euch gerade befindet.

Weitere Informationen zum internationalen Tag gegen Lärm