Tag des Lagerbiers – National Lager Day in den USA

Freundinnen und Freunde des gepflegten Hopfengetränks – aufgepasst und mitgemacht. Denn der 10. Dezember liefert Euch mit dem US-amerikanischen National Lager Day (dt. Tag des Lagerbiers) einen weiteren Grund zum Anstoßen und verdient deshalb auch einen eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt. Um was geht es dabei?

Ein dunkles Lagerbier aus den USA. Kuriose Feiertage - 10. Dezember: Tag des Lagerbiers - National Lager Day USA (c) 2017 Sven Giese
Kuriose Feiertage – 10. Dezember: Tag des Lagerbiers – National Lager Day USA (c) 2017 Sven Giese

Wer hat den National Lager Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen Einträgen aus dem Kalender der Alkohol-Feiertage gilt leider auch im Falle des National Lager Day, dass kaum etwas über seine Ursprünge bzw. Hintergründe bekannt zu sein scheint.

Zumindest konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag weder einen möglichen Urheber noch ein konkretes Gründungsjahr herausfinden. Mit Blick auf den ersten Aspekt liege ich aber sicherlich nicht völlig daneben, wenn ich hier Fans dieser Biersorte vermute.

Eine weitere Option für die mögliche Urheberschaft liefert die Nennung des National Lager Day auf der Website des Grußkartenanbieters punchbowl.com. Denn in der Regel ist davon auszugehen, dass die hier aufgeführten kuriosen Feiertage ihren Ursprung in der Marketing-Abteilung des Unternehmens haben (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten). Dies ist aber nicht zu 100% bestätigt und nur eine Vermutung bzw. Beobachtung meinerseits.

Warum fällt der US-amerikanische Lagerbier-Tag auf den 10. Dezember?

Die zuvor skizzierte Unklarheit setzt sich dann leider auch mit Blick auf das gewählte Datum fort. Denn warum sich die unbekannten Initiatoren hier ausgerechnet den heutigen 10. Dezember als Datum ausgesucht haben, scheint nicht näher begründet zu sein.

Insofern lässt sich nur schwer sagen, ob es sich hierbei um eine relativ willkürliche kalendarische Setzung handelt oder es einen inhaltlichen Bezug zum ebenfalls heute in den Vereinigten Staaten begangenen  Tag der Dewey-Dezimalklassifikation (engl. Dewey Decimal System Day) gibt. Immerhin lässt sich der US-amerikanische Lagerbier-Tag aber ganz wunderbar mit einem Toast auf den Bibliothekar Melvil Dewey (1851 – 1931) kombinieren. ;)

Bierwissen: Fünf kuriose Fakten über Lagerbier, die man kennen sollte

  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen hellen und dunklen Lagerbieren, die sich im Stammwürze-, Hopfen- und Alkoholgehalt unterscheiden.
  • Dies erklärt auch einen grundsätzlichen sprachlichen Unterschied im Deutschen und Englischen. Denn während Lagerbier im deutschsprachigen Raum als Sammelbegriff für eine ganze Reihe verschiedener Biersorten steht, bezeichnet man hiermit im Englischen alle untergärigen Biersorten.
  • Diese begriffliche Ausdifferenzierung ist allerdings noch relativ neu. Denn noch im 19. Jahrhundert verstand man auch im deutschen Sprachraum unter Lagerbier alle untergärigen Vollbiere, die mit einem Stammwürzegehalt von elf bis 14 Prozent. Erst ab ca. 1842 schränkte man diese Bezeichnung dann auf untergärige Biere ein, die über weniger als zwölf Prozent Stammwürze verfügen und nicht zu den stark gehopften Pilsener-Bieren gehören.
  • Woher stammt die Bezeichnung Lager dann? Tatsächlich ist der Name hier programmatisch zu verstehen. Denn das Brauen von untergärigem Bier setzt niedrige Temperaturen voraus, weshalb die Herstellung bis zur Erfindung der Kältemaschine auf die Winterzeit bzw. kühle Witterung beschränkt war. Aufgrund seiner günstigen Lagereigenschaften ließ sich das so gebraute Bier allerdings hervorragend in kühlen Eiskellern bis zum folgenden Herbst einlagern.
  • Moderne Lagerbiere verfügen heute durchschnittlich zwischen 4,5 bis 5,6 Prozent und sind deutlich weniger gehopft als Export-Bier. Dabei ist die begriffliche Trennung zwischen Lager und Export keineswegs so scharf, wie es die vorliegenden Ausführungen vermuten lassen. Denn dasselbe Bier kann sowohl als Helles, Lager, Halbe oder Export verkauft werden.

In diesem Sinne: Prost und Euch allen einen tollen National Lager Day. Egal ob in den USA, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen zum Tag des Lagerbieres in den USA

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Bierliebhaber – der amerikanische National Beer Lover’s Day Freundinnen und Freunde des gepflegten Kaltgetränks – aufgepasst und mitgemacht. Der 7. September liefert Euch einen weiteren Grund zum Feiern. Zumindest wenn es nach dem kulinarischen Jahreskalender ...
Ehrentag der Bierdose in den USA – der amerikanische Beer Can Appreciation Day Freundinnen und Freunde des gepflegten Dosenbiers dürften den heutigen 24. Januar mit Sicherheit längst in ihren Kalendern stehen haben. Zumindest wenn man in den USA lebt, wo dieses Datum u.a. auch f...
Internationaler Tag des Bieres – der International Beer Day 2017 Der 4. August 2017 steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen des gepflegten Hopfen- und Malzgetränks. Denn den jeweils ersten Freitag im August begehen Bierfans auf...
Tag des Deutschen Bieres – Zu Ehren des Reinheitsgebots Zu Ehren des Deutschen Reinheitsgebots feiern wir den 23. April seit 1994 als den Tag des Deutschen Bieres. Ob Alt, Kölsch, Pils oder Weizen - in Deutschland trinkt man Bier. Darf man diversen Statist...
Nationaler Tag des Bieres in den USA – der amerikanische National Beer Day Der 7. April steht im Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn ganz im Zeichen des gepflegten Kaltgetränks. Denn dieses Datum begeht man in den Vereinigten Staaten als Nationalen Tag des Bier...
Kategorien Alkohol-Feiertage, DezemberTags 10. Dezember, National Lager Day, Tag des Lagerbiers

Schreibe einen Kommentar