Zieh-Dich-raus-Tag – der amerikanische National Day of Unplugging 2018

Der jeweils zweite Freitag im März steht seit 2003 ganz im Zeichen der Ruhe bzw. des Verzichts. Denn dieses flexible Datum feiert man in den USA als den sogenannten National Day of Unplugging (NDU – dt. sinngemäß: Zieh-Dich-raus-Tag). Grund genug, diesen Anlass, der 2018 auf den 9. März fällt, in den Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt aufzunehmen und seine Geschichte mit den folgenden Zeilen etwas näher zu beleuchten. Um was geht es dabei?

Kuriose Feiertage: Zieh-Dich-raus-Tag - der amerikanische National Day of Unplugging (c) 2018 Sven Giese
Kuriose Feiertage: Zieh-Dich-raus-Tag – der amerikanische National Day of Unplugging (c) 2018 Sven Giese

Wer hat den National Day of Unplugging ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen der hier versammelten kuriosen Welttage sind die Hintergründe bzw. Ursprünge des National Day of Unplugging relativ gut dokumentiert.

So geht die Initiative für diesen Aktionstag auf die jüdische Nonprofit-Organisation Reboot und das Jahr 2003 zurück. Seit 2010 steht der NDU unter den leitmotivischen Vorgaben des sogenannten Sabbath Manifesto, mit dem eine Gruppe jüdischer Künstler und Kreativer die Lebensqualität aller verbessern möchte (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Ziele und Intention – Um was geht es beim Zieh-Dich-raus-Tag?

Was auf den ersten Blick wie einer der zahlreichen Umweltaktionstage mit dem Fokus auf Energiesparen aussieht, erweist sich bei näherer Betrachtung eher als Aufruf zur Ruhe und Abkoppeln vom Dauerfeuer des digital und technisch geprägten Alltags.

Mit dem Sabbath Manifesto wurde dieses Anliegen in Form von zehn Prinzipien formuliert, die dabei helfen sollen, sich wöchentlich bzw. anlässlich des NDU jährlich eine bewusste Auszeit vom Informationsdauerfeuer zu nehmen und sich stärker auf das soziale Miteinander echter Menschen zu fokussieren:

  1. Vermeide die Nutzung von Technik in jeglicher Form.
  2. Unternimm etwas mit Deinen Lieben.
  3. Tu etwas für Deine Gesundheit und kümmere Dich um Deinen Körper.
  4. Geh an die frische Luft und unternimm etwas draußen.
  5. Verzichte auf Kommerz und versuche nichts zu kaufen.
  6. Sorge für eine angenehme Atmosphäre und zünde eine Kerze an.
  7. Genieße ein Glas Wein.
  8. Oder iss frisches Brot.
  9. Komm zur Ruhe und schalte ab.
  10. Gib etwas zurück.

Wann feiert man den Zieh-Dich-raus-Tag?

Wie eingangs bereits angemerkt, handelt es sich beim Zieh-Dich-raus-Tag um einen Aktionstag mit flexiblem Datum, das jeweils auf den zweiten Freitag im März fällt. Zwar konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag nicht herausfinden, warum sich die Initiatoren ausgerechnet diesen Freitag im März ausgesucht haben.

Demgegenüber ist die Entscheidung für den Wochentag allerdings relativ eindeutig. Denn mit dem Sabbath Manifesto beziehen sich die Initiatoren auf die jüdische Tradition des Sabbat bzw. Schabbat, (hebräisch: שבת – dt. Ruhetag oder Ruhepause).

Wie alle anderen Fest- und Feiertage im jüdischen Kalender beginnt der Sabbat gemäß Gen 1,5 EU am Abend und dauert von Sonnenuntergang am Freitag bis zum Eintritt der Dunkelheit am folgenden Samstag. An dieser zeitlichen Struktur bzw. Vorgabe orientiert sich auch der NDU, der in den kommenden Jahren auf die folgenden Termine fällt:

  • 2018: Freitag, 9. März
  • 2019: Freitag, 8. März
  • 2020: Freitag, 13. März
  • 2021: Freitag, 12. März
  • 2022: Freitag, 11. März
  • 2023: Freitag, 10. März
  • 2024: Freitag, 8. März
  • 2025: Freitag, 14. März
  • 2026: Freitag, 13. März
  • 2027: Freitag, 12. März
  • 2028: Freitag, 10. März

Seit 2015 gibt es übrigens auch in Großbritannien einen thematisch verwandten National Unplugging Day am jeweils vierten Sonntag im Juni. Hier liegt der inhaltliche Fokus aber primär auf dem Verzicht von Smartphones, Tablets usw. Inwieweit die beiden Aktionstage aber miteinander in Verbindung stehen, vermag ich aus der Distanz nicht zu sagen (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

In diesem Sinne: Nehmt Euch eine Auszeit und habt einen entspannten National Day of Unplugging. Egal ob in den USA, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum National Day of Unplugging in den USA

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Ruhe – der britische National Quiet Day Der 14. September steht bei unseren britischen Nachbarn ganz im Zeichen der Stille. Denn dieses Datum begeht man im Vereinigten Königreich als den  National Quiet Day (dt. Tag der Ruhe oder auch: Tag ...
Tag der Einsiedler in den USA – der amerikanische National Hermit Day Der heutige 29. Oktober steht bei unseren transatlantischen Nachbarn ganz im Zeichen der inneren Ruhe durch Abgeschiedenheit. Denn dieses Datum feiert man in den USA auch als den sogenannten Tag der E...
Tag ohne Musik – der internationale No Music Day Freundinnen und Freunde des bewussten Musikhörens sollten sich den 21. November definitiv in ihre Kalender schreiben. Zumindest wenn es nach dem britischen Konzeptkünstler Bill Drummond geht, der dies...
Sprachlos-Tag – National Dumbstruck Day in den USA Der heutige 15. März sollte uns laut dem Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt sprachlos machen. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn geht, die dieses Datum als sog...
Welt-Zuhör-Tag – der World Listening Day 2018 Am 18. Juli hören wir besser mal genau hin. Denn immerhin begeht man heute in vielen Ländern den sogenannten Welt-Zuhör-Tag (engl. World Listening Day). Grund genug, diesen Anlass in die Sammlung kuri...