Kauf-nix-Tag – der amerikanische National Buy Nothing Day 2017

Thanksgiving am vierten Donnerstag im November ist bei unseren transatlantischen Nachbarn in den USA das wohl größte Familienfest überhaupt. Der daran anschließende Freitag, der 2017 auf den heutigen 24. November fällt, ist in den USA für viele Arbeitnehmer ebenfalls frei und stellt als sogenannter Black Friday den Beginn der Weihnachtseinkaufssaison mit vielen Rabatten und Schnäppchen dar. Als  Antithese wurde 1992 dann der sogenannte National Buy Nothing Day (häufig auch nur kurz: Buy Nothing Day – dt. Kauf-nix-Tag) ins Leben gerufen. Grund genug, die Geschichte dieses Anlasses mit den folgenden Zeilen der kuriosen Feiertage aus aller Welt etwas näher zu beleuchten.

Wer hat den National Buy Nothing Day ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen kuriosen Feier- und Aktionstagen aus den Vereinigten Staaten sind die Hintergründe bzw. Ursprünge des National Buy Nothing Day relativ gut dokumentiert.

So geht die Initiative für diesen Tag des aktiven Konsumverzichts auf den kanadischen Künstler Ted Dave und das Jahr 1992 zurück. Kurz darauf griff die Werbe- und Medienagentur Adbusters Media Foundation diese Idee auf und machte diesen Aktionstag landesweit bekannt. (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten). Kerngedanke und Leitmotiv: Einen ganzen Tag lang keinen Cent ausgeben und über sein eigenes Konsumverhalten bzw. seine Kaufgewohnheiten nachzudenken

Obwohl dieser konsumkritische Aktionstag außerhalb der USA immer noch relativ wenig bekannt zu sein scheint, kann man seit seiner Gründung aber auch auf einige internationalem Mitstreiter verweisen. So gibt es inzwischen über 45 nationale Varianten in verschiedenen Ländern. Bei uns In Deutschland sind hier seit Beginn der 2000er Jahre der Narra e.V. und die Konsumnetz-AG des globalisierungskritischen Netzwerks Attac als federführend zu nennen.

Warum fällt der Kauf-nix-Tag in den USA auf den letzten Freitag im November?

Wie zuvor bereits angemerkt, handelt es sich bei diesem Aktionstag um einen Anlass mit flexiblem Datum. D.h. der National Buy Nothing Day fällt immer auf den letzten Freitag im November, also dem Datum nach dem Thanskgiving-Fest.

Er ist sozusagen auch die kalendarische Parallelveranstaltung zum ebenfalls heute in den Vereinigten Staaten begangenen Sinkie Day (dt. sinngemäß Über-der-Spüle-Essen-Tag). Die europäischen Ableger sind hier in der Regel einen Tag später dran und begehen den Kauf-nix am letzten Samstag im November.

Damit sich hier aber niemand beschweren muss, er/sie hätte nichts davon gewusst, gibt es als kleinen Service für die Leserschaft im Folgenden eine Übersicht aller anstehenden Termine der kommenden Jahre:

  • 2017: Freitag, 24. November
  • 2018: Freitag, 23. November
  • 2019: Freitag, 29. November
  • 2020: Freitag, 27. November
  • 2021: Freitag, 26. November
  • 2022: Freitag, 25. November
  • 2023: Freitag, 24. November
  • 2024: Freitag, 29. November
  • 2025: Freitag, 28. November
  • 2026: Freitag, 27. November
  • 2027: Freitag, 26. November

Einen ganzen Tag lang nichts zu kaufen klingt zunächst eigentlich relativ einfach, da man ja auch alles einen Tag früher oder später besorgen kann. Jedoch zählt auch das zu den Regeln des Kauf-nix-Tages: „Werde Dir bewusst, wie viel Geld Du unnötig ausgibst und versuche Dein Verhalten in Zukunft zu verändern“. So etwas in der Art sollte man sich selbst sagen, wenn man dann doch mal in Versuchung kommt, beim ein oder andere Schnäppchen zuzugreifen oder den leckeren Coffee to go zu kaufen.

In diesem Sinne: Bleibt standhaft und Euch allen einen entspannten Kauf-nix-Tag. Egal ob in den USA, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. 🙂

Weitere Informationen zur US-amerikanischen Variante des Kauf-nichts-Tag

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Singles in China – der chinesische Guanggun Jie Während der 11. November in heimischen Gefilden für den Beginn der fünften Jahreszeit steht, feiert man bei unseren asiatischen Nachbarn dieses Datum mit einer gänzlich anderen Intention. Denn im Reic...
Einkäufe-Erinnerungstag – der amerikanische Shopping Reminder Day Der heutige 25. November steht im Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn als Erinnerung daran, dass es noch weniger als ein Monat Zeit ist, sich um die Weihnachtsgeschenke zu kümmern. Daher...
Autofreier Tag – der internationale World Car Free Day Am heutigen 22. September bleibt das Auto in der Garage. Zumindest wenn es nach den Initiatoren des internationalen Autofreien Tags (engl. World Car Free Day – WCD) geht. Was es mit diesem globalen Ak...
Abgasfrei-Tag – der internationale Zero Emissions Day Am 21. September geht es um nicht weniger als saubere Luft. Zumindest wenn es nach dem Kanadier Ken Wallace geht, der dieses Datum zu Beginn der 1980er Jahre zum internationalen Zero Emissions Day (hä...
Festivus Es gibt inzwischen ja viele Varianten und Versuche, der Kommerzialisierung und religiösen Übersteigerung der Weihnachtszeit etwas entgegen zu setzen. Eine der originellsten ist sicherlich das am 23. D...
Kategorien Flexible Feiertage, Kuriose AktionstageTags 24. November, Kauf-nix-Tag, National Buy Nothing Day

Schreibe einen Kommentar