Internationaler Tag der Bauchtasche – der International Fanny Bag Day 2019

Der jeweils zweite Samstag im März steht auf den ersten Blick ganz im Zeichen des schlechten modischen Geschmacks. Zumindest wenn es nach dem US-Amerikaner Nick Yates geht, der dieses flexible Datum 2007 zum International Fanny Pack Day (IFPD – dt. Internationaler Tag der Bauchtasche) erklärt hat. Grund genug, die Geschichte dieses Anlasses, der 2019 auf den heutigen 9. März fällt, im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt etwas ausführlicher zu beleuchten. Worum geht es dabei?

Kuriose Feiertage - Internationaler Tag der Bauchtasche – International Fanny Bag Day - 2017 Sven Giese
Kuriose Feiertage – Internationaler Tag der Bauchtasche – International Fanny Bag Day – 2017 Sven Giese

Wann wird der Internationale Bauchtaschen-Tag gefeiert?

Beginnen wir zunächst mal mit dem flexiblen Termin. Auch wenn ich im Zuge der Recherchen nicht wirklich herausfinden konnte, warum sich Yates hier für den jeweils zweiten Samstag im März entschieden hat, liegt die Vermutung nahe, dass man aufgrund der Intention hier auf jeden Fall einen Wochenendtermin haben wollte, um auf diese Weise möglichst viele Menschen involvieren zu können.

Dementsprechend ist das von einigen Quellen angegebene feste Datum des 12. März wohl auch als nicht korrekt zu sehen. Damit sich am Ende aber auch niemand beschweren kann, er/sie hätte nichts davon gewusst, gibt es im Folgenden eine Liste aller anstehenden Termine für den IFPD:

  • 2018: Samstag, 10. März
  • 2019: Samstag, 9. März
  • 2020: Samstag, 14. März
  • 2021: Samstag, 13. März
  • 2022: Samstag, 12. März
  • 2023: Samstag, 11. März
  • 2024: Samstag, 9. März
  • 2025: Samstag, 8. März
  • 2026: Samstag, 14. März
  • 2027: Samstag, 13. März
  • 2028: Samstag, 11. März

Wer hat den International Fanny Bag Day ins Leben gerufen?

Wie eingangs bereits angedeutet gibt es im Falle des International Fanny Bag Day sehr konkrete Angaben über seine Ursprünge bzw. Hintergründe. So geht die Initiative für den heutigen Anlass auf den US-Amerikaner Nick Yates zurück, wobei nicht ganz klar ist, ob das zuvor genannte Jahr 2007 sich auf das Gründungsjahr oder die erste Feier des IFPD bezieht.

Für wahrscheinlicher halte ich allerdings die erste Variante. Denn wenn man den Angaben der diversen Einträge auf den gängigen Websites und Online-Portalen zum Thema kuriose Welttage glauben darf, so ist die Idee für den heutigen Ehrentag der Bauchtaschen im Winter 2007 entstanden (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Wie ist der Internationale Ehrentag der Gürteltasche entstanden?

Yates soll im Rahmen einer Weihnachtsfeier in Portland, Oregon eine Fanny Bag und einen Früchtekuchen (siehe dazu u.a. den Beitrag zum US-amerikanischen Tag des Früchtekuchens (engl. National Fruitcake Day) am 27. Dezember) geschenkt bekommen haben. Relativ pragmatisch schnallte sich Yates für den Heimweg die Bauchtasche um und verstaute dort auch den Früchtekuchen.

Auf dem Weg Heimweg traf Yates einen Obdachlosen an einer Bushaltestelle, der ihn auf seine Bauchtasche und eine Spende ansprach. Yates schenkte ihm den Früchtekuchen und obwohl der süße Kuchen keine unbedingt freundliche Reaktion hervorrief, war die Verbindung zwischen der modischen Sünde Fanny Bag und dem Kampf gegen den Hunger geboren.

Vor diesem Hintergrund rief Yates zusammen mit Freunden den International Fanny Pack Day ins Leben, um fortan lokale Tafeln in Portland zu unterstützen. Diese Tradition setzte er auch nach seinem Umzug nach Boise, Idaho fort und der Name ist programmatisch ja durchaus auf ein weltweites Handeln und Feiern dieser modischen Sünde ausgelegt.

In diesem Sinne: Modische Sünde hin oder her – Euch allen einen tollen International Fanny Bag Day. Egal ob in den USA, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen zum Internationaler Tag der Bauchtasche