Bonfire Night in England – Guy Fawkes und das Ende des Gunpowder Plot

Am heutigen 5. November gedenkt man im britischen Königreich einem historischen Ereignis aus dem frühen 17. Jahrhundert, das unter dem Namen Gunpowder Plot bzw. Bonfire Night bzw. Guy Fawkes Day bekannt geworden ist. Was in dieser Nacht passiert war und weshalb dieses Datum einen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient, untersuchen die folgenden Zeilen.

Kuriose Feiertage - 5. November - Bonfire Night in England - Das Ende des britischen Gunpowder Plot von 1605 (c) 2016 Sven Giese-1

Kuriose Feiertage – 5. November – Bonfire Night in England – Das Ende des britischen Gunpowder Plot von 1605 (c) 2016 Sven Giese

Guy Fawkes und 36 Fässer Schießpulver gegen das Londoner Parlament

Das historische Ereignis, um das es heute geht, bezieht sich auf das Scheitern des sogenannten Gunpowder Plot vom 5. November 1605, in dessen Rahmen eine Gruppe katholischer Verschwörer versuchte, das Houses of Parliament in die Luft zu sprengen. Ganze 36 Fässer mit Schießpulver sollten dafür sorgen, dass den Abgeordneten und dem damaligen protestantischen König Jakob I. im Londoner Westminster-Palast der Garaus gemacht wurde und die Rom-treue Königstochter Elisabeth den Thron besteigen konnte. Initiiert wurde die Verschwörung von dem englischen Landadeligen Robert Catesby.

Die bekannteste Figur und zugleich ausführendes Organ des Anschlags sollte aber der Sprengstoffexperte Guy Fawkes (bürgerlicher Name: Guido Fawkes oder auch Guido Faux) werden. Denn Fawkes wurde auf frischer Tat ertappt und das Attentat konnte vereitelt werden. Unter Folter gab Fawkes schließlich die folgenden Namen der restlichen Mitverschwörer des Gunpowder Plot preis:

Thomas und Rober Winter, Christopher und John Wright, John Grant, Thomas Percy, Ambrose Rokewood, Robert Keyes, Sir Everard Digby, Francis Tresham und Thomas Bates. Alle Verschwörer wurden gefasst und zum Tode verurteilt. Mit der Vereitelung des Gunpowder Plot konnte eine Reemanzipation des katholischen Glaubens in England bis zum späten 18. Jahrhundert aufgeschoben bzw. verhindert werden.

Remember the 5th of November – Bonfire und Fireworks Night

Die Ereignisse rund um den Gunpowder Plot wirken noch bis heute nach. So durchsuchen z. B. die Yeomen of the Guard vor der jährlichen Parlamentseröffnung durch den regierenden Monarchen bis heute immer noch die Keller unter den Houses of Parliament nach verstecktem Sprengstoff. Der Anlass wird vor allem in Großbritannien gefeiert, wo durch ein Gesetz des britischen Parlaments, den sogenannten Thanksgiving Act, dies bis 1859 ein offizieller Feiertag war, mit dem an die Rettung des Königs gedacht werden sollte.

Auch in einigen ehemaligen britischen Kolonien wie Australien, Neuseeland, Neufundland, Südafrika, Teilen der Karibik und dem britischen Überseegebiet Bermuda wird das Scheitern des Gunpowder Plot mit einem Straßenumzug am Abend des 5. Novembers gefeiert. Im Rahmen dieses Umzugs wird symbolisch eine Guy-Fawkes-Puppe verbrannt und Feuerwerke werden entzündet. Deshalb wird diese Nacht auch als Bonfire Night bzw. Fireworks Night bezeichnet. Das folgende populäre Gedicht spielt in dieser Nacht eine besondere Rolle und wird häufig zitiert:

Remember, remember the fifth of November,
gunpowder, treason and plot,
I know of no reason why gunpowder treason
should ever be forgot.
Guy Fawkes, Guy Fawkes,
’twas his intent
to blow up the King and the Parliament.
Three score barrels of powder below,
Poor old England to overthrow:
By God’s providence he was catch’d
With a dark lantern and burning match.
Holloa boys, holloa boys, make the bells ring.
Holloa boys, holloa boys, God save the King!
Hip hip hoorah!

Da beim Abbrennen der Feuerwerke immer wieder Menschen verletzt wurden, erließ man im Jahr 2004 speziell zu diesem Zweck ein neues Gesetz, die Fireworks Regulations, mit dem der Verkauf und öffentliche Verwendung von Feuerwerkskörpern verboten wurde. Und wer nichts damit am Hut hat, kann alternativ am heutigen 5. November den US-amerikanischen Doughnut-Tag (engl. National Doughnut Day) feiern.

In diesem Sinne: Remember, rememeber the 5th of November

Weitere Informationen zum Guy Fawkes Day

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag des Apfels in Großbritannien – der britische Apple Day Der 21. Oktober steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen des Apfels. Zumindest wenn es nach unseren britischen Nachbarn geht, dieses Datum seit 1990 als nationalen...
Keks-Tag in Großbritannien – der britische Biscuit Day Den 29. Mai sollten sich die Krümelmonster und Naschkatzen unter Euch rot im Kalender anstreichen. Denn dieses Datum feiern unsere britischen Nachbarn als den Keks-Tag (engl. Biscuit Day). Was es dami...
Tag der großartigen Großmütter – der britische Gorgeous Grandma Day Der 23. Juli steht bei unseren britischen Nachbarn ganz im Zeichen der Großmütter. Denn dieses Datum feiert man dort als den sogenannten Tag der großartigen Großmütter (engl. Gorgeous Grandma Day – ma...
Sag-die-Wahrheit-Tag – der britische Tell The Truth Day Am heutigen 7. Juli soll man die Wahrheit sagen. Sollte man grundsätzlich immer, aber von Zeit zu Zeit gibt es auch Situationen, die eine gewisse Perspektive in Sache mit der Wahrheit bringen sollen. ...
Tag der Gurke – der National Cucumber Day in England Der 12. Mai widmet sich auf den kuriosen Feiertagen aus aller Welt ganz einem Gemüse aus der Familie der Kürbisgewächse. Zumindest wenn es nach dem Rahmenkalender unserer britischen Nachbarn geht, der...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Historische Kuriositäten, Internationale Kuriositäten 5. November, Bonfire Night, Fireworks Night, Gunpowder Plot

1 Kommentar

  1. Pingback: Älter werden verdient ein Feuerwerk – * Sterne zählen *

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.