Internationaler Fetisch-Tag – International Fetish Day 2019

Der jeweils dritte Freitag im Januar ist im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt etwas kinky. Denn dieses Datum feiert die weltweite Gemeinde der BDSM-Anhänger unter dem leicht ironischen Motto Perverts Wear Purple als den International Fetish Day (dt. Internationaler Fetisch-Tag). Grund genug, diesem Aktionstag der Fetischisten, der 2019 auf den heutigen 18. Januar fällt, mit den folgenden Zeilen aus der Sammlung kurioser Welttage etwas näher zu beleuchten. Warum feiern wir heute also in bzw. mit Lack und Leder?

Wer hat den International Fetish Day ins Leben gerufen?

Das Thema sexuelle Vorlieben und Präferenzen ist ja immer so eine Sache, aber so lange zwei Leute miteinander Spaß haben bzw. diese unter sich ausmachen, sollte man das auch akzeptieren. Dies aber nur als einleitende Randbemerkung.

Im Gegensatz zu vielen anderen der hier versammelten kuriosen Feier- und Aktionstage sind Ursprünge bzw. Hintergründe des International Fetish Day relativ gut dokumentiert. So führt die Spur zu den Wurzeln dieses Aktionstages des sexuell – nicht religiös – orientierten Fetischismus in das Großbritannien des Jahres 2008, in dem Mitglieder des BDSM-Online-Portals Informed Consent den 21. Januar zum National Fetish Day erklärten (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten). Als eigentlicher Initiator bzw. treibende Kraft wird hier ein nicht näher bekannter User namens Pierced Knight genannt.

Wobei diese zeitliche Angabe nicht ganz klar zu sein scheint. Denn der relativ gut belegte Wikipedia-Eintrag verweist hier für diese rein britische Auflage sowohl auf den 4. September 1998 als auch den 4. September 2008. Andere Quellen sprechen diesbezüglich vom 21. Januar 2008.

Welche Angabe nun richtig ist, konnte ich im Zuge der Recherchen bisher (noch) nicht herausfinden, allerdings gilt es demgegenüber als relativ gesichert, dass die erste Auflage des International Fetish Day am 16. Januar 2009 als dritter Freitag des Jahres stattfand (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Mit Blick auf die jüngere Geschichte unserer britischen Nachbarn finden sich aber durchaus Gründe für den Wechsel zu diesem flexiblen Januar-Termin. Denn anlässlich des am 26. Januar 2009 in Kraft tretenden Gesetzes zum Verbot extremer Pornografie drohte einer ganzen Subkultur die juristische Ächtung bzw. Kriminalisierung als gemeingefährliche Perverse.

Purpur als Symbolfarbe und der Slogan Perverts Wear Purple

Aus diesem Grund wurde die erste Auflage des National Fetish Day unter das Motto Perverts Wear Purple gestellt. BDMS-Anhänger und praktizierende Fetischisten waren hiermit dazu aufgerufen, durch das Tragen eines purpurnen Kleidungsstückes ihre Zugehörigkeit öffentlich zu zeigen. Die Farbe spielt innerhalb der BDMS-Community eine zentrale Rolle und soll als ein symbolischer Akt darauf verweisen, dass diese angeblich Perversen eben auch normale Menschen sind, die mit ihren sexuellen Vorlieben niemandem schaden.

Soweit die Theorie. Wirft man aber einen Blick auf die Diskussionen des eingangs genannten Webportals Informed Consent, so wird relativ schnell deutlich, dass dies sehr kontrovers diskutiert wurde. Während die einen hierin vor allem den symbolischen Akt der begrifflichen Aneignung positiv bewerteten, sprachen sich auch viele gegen das Label Pervert aus.

Abgesehen davon brachte diese Kombination aus Farbe und Slogan aber auch eine landesweite Aufmerksamkeit für die Belange des National Fetish Day. Denn der britische Labour-Parlamentsabgeordnete Ronnie Campbell sprach im Januar 2008 versehentlich seine Unterstützung für diesen Aktionstag aus. Der Clou bestand allerdings darin, dass er angeblich den Begriff Fetisch mit Sorge bzw. Vernarrtheit verwechselt habe. Pech für den Politiker, in diesem Kontext von Pferden zu sprechen (siehe dazu auch den unten verlinkten exemplarischen Pressebeitrag). ;)

Wann feiert die internationale BDSM-Community den Fetisch-Tag?

Trotz der zuvor skizzierten Probleme der genauen Datierung des Gründungsjahres, steht der genaue Termin des jährlichen Internationalen Fetish-Tages fest. Dieser fällt immer auf den dritten Freitag des Jahres bzw. des Januars. Im Detail sind dies in den kommenden Jahren die folgenden Termine:

  • 2019: Freitag, 18. Januar
  • 2020: Freitag, 17. Januar
  • 2021: Freitag, 15. Januar
  • 2022: Freitag, 21. Januar
  • 2023: Freitag, 20. Januar
  • 2024: Freitag, 19. Januar
  • 2025: Freitag, 17. Januar
  • 2026: Freitag, 16. Januar
  • 2027: Freitag, 15. Januar
  • 2028: Freitag, 21. Januar
  • 2029: Freitag, 19. Januar

In diesem Sinne: Tragt Purpur, wenn Ihr mögt und habt Spaß miteinander. Denn der heutige International Fetish Day ist allen gewidmet, die einer solchen sexuellen Vorliebe frönen.

Weitere Informationen zum Internationalen Tag des Fetischismus