Welttag des Briefschreibens – der World Letter Writing Day

Am heutigen 1. September gibt es Post. Zumindest wenn es nach dem Australier Richard Simpkin geht, der dieses Datum 2014 zum World Letter Writing Day (dt. Welttag des Briefschreibens) erklärt hat. Was es damit auf sich hat und warum auch dieser Anlass einen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient, erzählen die folgenden Zeilen.

Kuriose Feiertage - 1. September -Welttag des Briefschreibens – der World Letter Writing Day (c) 2016 Sven Giese-1

Kuriose Feiertage – 1. September -Welttag des Briefschreibens – der World Letter Writing Day (c) 2016 Sven Giese-1

Wer hat den World Letter Writing Day ins Leben gerufen?

Wie eingangs bereits angedeutet geht der heutige kuriose Welttag zu Ehren des Briefschreibens auf den Australier Richard Simpkin und das Jahr 2014 zurück. Der Fotograf, Autor und Künstler – seit den 1990er Jahren selbst bekennender Fan handgeschriebener Briefe – möchte mit diesem globalen Ehrentag des handgeschriebenen Briefes allen Menschen ein kurzes Innehalten im digitalen Zeitalter verschaffen und die Vorteile der handgeschriebenen Briefes in den Vordergrund stellen.

Nun liegt es Simpkins völlig fern, die Vorteile moderner Kommunikationsmittel grundsätzlich zu verdammen. Trotzdem verweist er mit einigem Recht darauf, dass ein Brief grundsätzlich mehr Individualität und Charakter als eine E-Mail oder Textnachricht vermittelt. Zumindest wenn er handgeschrieben ist (siehe dazu auch den Tag der Handschrift (engl. National Handwriting Day) am 23. Januar).

Dies erklärt dann auch Simpkins erstes großes Briefprojekt: das 2005 in Buchform erschienene Australien Legends, für das er 80 bekannte Persönlichkeiten aus Down Under fotografiert und interviewt hat. Die jeweils erste Kontaktaufnahme aber sei, so der Australier weiter, grundsätzlich in Form eines handgeschriebenen Briefes erfolgt.

Warum feiern wir den Welttag des handgeschriebenen Briefes am 1. September?

Ob diese Publikation allerdings etwas mit der Wahl des Datums für den heutigen Anlass zu tun hat, konnte ich im Zuge der Recherchen für diesen Beitrag nicht herausfinden. Ebenfalls unklar bleibt, ob es hier – neben der thematischen Verwandtschaft – einen inhaltlichen Bezug zum US-amerikanischen National Letter Writing Day am 7. Dezember oder zum ebenfalls am heutigen 1. September begangenen Tag des Hühnerjungen (engl. National Chicken Boy Day) oder dem Tag der Wörter, auf die sich nichts reimt (engl. National No Rhyme (Nor Reason) Day) gibt.

Aber das wird echte Fans des handgeschriebenen Wortes nicht davon abhalten, den heutigen Anlass mit einem oder mehreren handgeschriebenen Briefen angemessen zu feiern.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen World Letter Writing Day. 🙂

Weitere Informationen zum internationalen Tag des Briefschreibens

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Weihnachtskarte – der US-amerikanische Christmas Card Day Der 9. Dezember greift im Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn eine Weihnachtstradition auf, die ein bisschen in Vergessenheit zu geraten droht. Denn dieses Datum feiert man in den Verein...
Tag des Kartenlesens – der amerikanische National Card Reading Day Der 21. Februar steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage nicht nur für den Weltgästeführertag (engl. National Tourist Guide Day) und den Internationalen Tag der Muttersprache (engl. Internationa...
Tag der elektronischen Grußkarten in den USA – der amerikanische Electronic Greetings Day Nachdem sich 1993 die E-Mail als eines der wichtigsten Kommunikationsmittel im Internet auf den Weg machte, folgte 1994 relativ schnell die erste elektronische Grußkarte. Und diese sogenannten E-Cards...
Danke-einem-Briefträger-Tag – der amerikanische National Thank A Mailman Day Der 4. Februar steht im Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn sowohl für den Erzeuge-ein-Vakuum-Tag (engl. National Create A Vacuum Day) als auch für den Danke-einem-Briefträger-Tag (engl....
Weder-Regen-noch-Schnee-Tag – der US-amerikanische National Neither Snow Nor Rain Day Der 7. September steht im Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn für einen kuriosen Feiertag, dessen eher ungewöhnlicher Name zunächst etwas in die Irre führt, inhaltlich aber auf ein sehr ...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.