Tag des Röcke – der amerikanische National Skirt Day

Der 10. März ehrt im Jahreskalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ein Kleidungsstück, das heute primär von Frauen getragen wird. Die Rede ist vom Rock, dem man in den USA mit dem National Skirt Day (häufig auch nur kurz: Skirt Day – dt. Tag der Röcke) einen eigenen Ehrentag spendiert hat. Was es damit auf sich hat und warum auch dieser Anlass einen eigenen Beitrag in der Sammlung der kuriosen Welttage verdient, beleuchten die folgenden Zeilen. Um was geht es dabei?

Kuriose Feiertage - 10. März :Tag des Röcke - der amerikanische National Skirt Day (c) 2018 Sven Giese
Kuriose Feiertage – 10. März :Tag des Röcke – der amerikanische National Skirt Day (c) 2018 Sven Giese

Wer hat den National Skirt Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen kuriosen Feier- und Aktionstagen aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falle des National Skirt Day, dass kaum etwas über seine Hintergründe bzw. Ursprünge bekannt zu sein scheint. Im vorliegenden Fall bieten sich allerdings verschiedene Optionen als mögliche Quellen an (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten). Im Detail sind dies:

  • Im Zuge einer einfachen Google-Suche findet sich der Hinweis auf die Domain nationalskirtday.com, die auf einen US-amerikanischen Blog aus Washington DC weiterleitet. Die WaybackMachine listet die frühste Version dieser Website für den April 2010, inwieweit dies aber der Start ist bzw. ob die Betreiber des Blog auch etwas mit dem heute begangenen Ehrentag des Rocks zu tun haben, bleibt unklar.
  • Das Urban Dictonary listet einen eigenen Eintrag für den National Skirt Day (NSD). Der am 27. Mai 2005 publizierte Artikel verweist hier auf den 10. März 1998 als erste Auflage dieses Anlasses. Ein konkreter Initiator wird in diesem Kontext aber nicht genannt.
  • Der Online-Kalender daysoftheyear.com verweist in seinem Beitrag zum Skirt Day auf eine inhaltliche Verbindung zum französisch-belgischen Filmdrama La Journée de la jupe (dt. Heute trage ich Rock!), das 2008 von dem Regisseur Jean-Paul Lilienfeld in die Kinos gebracht wurde. Im Rahmen der Handlung wurde ein Gesuch einiger französischer Schüler an den Kultusminister als Vorlage aufgegriffen, mit dem ein jährlicher Rock-Tag landesweit eingeführt werden sollte. Die Intention dieses Antrags war, ein starkes innenpolitisches Zeichen gegen die ultrakonservativen Proteste und Übergriffe zu setzen, mit welchem den Lehrerinnen des Landes das Tragen von Röcken im Unterricht ermöglicht werden sollte.
  • In den Niederlanden kennt man den sogenannten Rokjesdag, der von dem Autor und Schriftsteller Martin Bril ins Leben gerufen wurde. Wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es für diese niederländische Variante des Rock-Tages aber kein festes Datum, sondern man orientiert sich hier in erster Linie am Wetter. Denn der Rokjesdag ist der erste warme Tag des Jahres und das öffentliche Tragen von Röcken gilt als untrügliches Zeichen, dass der Frühling beginnt bzw. die kalte Jahreszeit zum Ende kommt.

Welcher dieser zuvor skizzierten Varianten für die Genese des heutigen Anlasses aber in Frage kommt, bleibt unklar bzw. muss ich an dieser Stelle der Meinung der Leserschaft überlassen.

Warum fällt der US-amerikanische Rock-Tag auf den 10. März?

Vor diesem Hintergrund bleibt dann leider auch unklar, worin die Wahl des Datums begründet ist. Zwar sind die ersten warmen Tage auch im März nicht ganz unwahrscheinlich, warum es hier aber ausgerechnet der 10. März sein soll/musste, ist nicht näher begründet. Im Prinzip hätte es auch jedes andere Datum im dritten Monat des Jahres sein können.

Ob es darüber hinaus eine inhaltliche Verbindung zum ebenfalls heute begangenen Internationalen Tag der Großartigkeit (engl. International Day of Awesomeness), dem Internationalen Tag des Dudelsacks (engl. International Bagpipe Day), dem US-amerikanischen Schmier-Dir-Dein-Pausenbrot-Tag (engl. National Pack Your Lunch Day) bzw. dem Super Mario-Tag (engl. Mario Day) gibt, konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag nicht herausfinden. Zumindest der zuvor genannte Dudelsack-Tag würde im weiteren Sinne aber durchaus passen.

In diesem Sinne: Euch allen einen entspannten National Skirt Day. Egal ob in den USA, in den Niederlanden oder sonst wo auf der Welt. 🙂

Weitere Informationen zum Röcke-Tag in den USA

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag des Kleides in den USA – der amerikanische National Dress Day Der 6. März steht im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt für eine ganze Reihe historischer Anlässe. Darüber hinaus liefert dieses Datum aber auch einen modischen Grund zum Feiern. Zumindest...
Tag der Handtasche – der amerikanische National Handbag Day Am heutigen 10. Oktober gibt sich der Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt modisch. Zumindest wenn es nach der US-Amerikanerin Shannon Mahoney geht, die dieses Datum 2013 zum landeswei...
Tag des Lippenstifts – der amerikanische National Lipstick Day Der 29. Juli steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen der angemalten Lippen. Zumindest wenn es nach der US-Amerikanerin Huda Kattan geht, die im Jahre 2016 zur Urh...
Internationaler Frauentag – Weltfrauentag – International Women’s Day Ich habe in den letzten Wochen und Monaten einige Mails mit der Frage erhalten, warum auf den kuriosen Feiertagen aus aller Welt bisher noch nichts zum Internationalen Frauentag bzw. Weltfrauentag (en...
Tag des Bikinis – Louis Réard präsentiert erstmals öffentlich den Bikini Am heutigen 5. Juli gibt es etwas Neues aus der Kategorie kuriose Feiertage für Kleidungsstücke und modische Accessoires. Denn am 5. Juli 1946 präsentierte der französische Modedesigner Louis Réard (1...
Kategorien März, Modische KuriositätenTags 10. März, National Skirt Day, Tag des Röcke

Schreibe einen Kommentar