Tag des Knoblauch – der amerikanische National Garlic Day

Der 19. April ehrt im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage den Knoblauch. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn in den Vereinigten Staaten geht. Denn die haben das heutige Datum zum Tag des Knoblauch (engl. National Garlic Day) erklärt. Grund genug, diesen Knoblauch-Ehrentag mit in die Liste der kuriosen Welttage aufzunehmen und seine Geschichte im vorliegenden Beitrag zu erzählen. Warum feiern wir heute die Pflanzenart aus der Gattung Lauch?

Kuriose Feiertage - 19. April - Tag des Knoblauch – der amerikanische National Garlic Day - 1 (c) 2015 Sven Giese

19. April – Tag des Knoblauch – der amerikanische National Garlic Day – 1 (c) 2015 Sven Giese

Wer hat den National Garlic Day ins Leben gerufen?

Zunächst leider wieder mal die fast obligatorische Feststellung, dass auch im Falle des National Garlic Day völlig unklar ist, von wem er ins Leben gerufen wurde, seit wann er begangen wird und warum sich sein(e) Erfinder ausgerechnet für das Datum des heutigen 17. Aprils entschieden haben.

Ob hinsichtlich der Wahl des Datums einen inhaltlichen Bezug zum ebenfalls heute begangenen Bicycle Day – Albert Hofmann auf Fahrradtour, dem Tag des Amaretto (engl. National Amaretto Day) oder dem Tag der Wäscheaufhängens (engl. National Hanging Out Day) gibt, konnte ich im Zuge der Recherchen zu diesem Beitrag allerdings nicht herausfinden. Aber wer weiß (…) 😉

Erschwerend hinzu kommt bei diesem Ehrentag für die Pflanzenart aus der Gattung Lauch (lat. Allium), dass die Domain nationalgarlicday.com (siehe dazu auch die unten beigefügte Liste weiterführender Links) ein Teil des an dieser Stelle bereits mehrfach erwähnten PartyExcuses.com Network ist, dessen Macher eine ganze Reihe an Domains zu kulinarischen Feiertagen online gestellt haben. Siehe dazu u.a. die folgenden kulinarischen Feiertage wie z.B.

8 Dinge über Knoblauch, die man wissen sollte

Um was es sich bei der Gewürz- und Heilpflanze Knoblauch handelt, brauche ich an dieser Stelle wohl nicht näher auszuführen. Das wurde an anderer Stelle schon wesentlich besser und ausführlicher gemacht, als ich es im vorliegenden Rahmen kann. Dementsprechend im Folgenden eine kleine Liste von kuriosen Fakten bzw. 8 Dingen, die man über Knoblauch wissen sollte bzw. nicht unbedingt zum Allgemeinbildung zählen.

  1. Knoblauch ist umgangssprachlich unter einer ganzen Reihe von Bezeichnungen bekannt: Knobi, Knofi, Knofl oder das schweizerische Chnofli. Ihnen allen gemeinsam ist die etymologische Abstammung vom althochdeutschen klioban (= spalten). Dieses bezieht sich vor allem auf das gespaltene Aussehen der Knoblauchzehen, wobei sich diese Konnotation auch schon im Mittelalter findet, wo der Knoblauch unter den Bezeichnungen chlobilou oder chlofalauh bekannt war.
  2. Wie oben bereits angedeutet wurde Knoblauch lange Zeit als Heilpflanze eingesetzt. So galt das im Knoblauch enthaltene schwefelhaltige, ätherische Öl Allicin aufgrund seiner antimikrobiellen Wirkung bis zur Entdeckung des Penicillins als eines der wichtigsten Mittel zur Bekämpfung bakterieller Erkrankungen.
  3. Dementsprechend wurde der Knoblauch in Deutschland 1989 zur Arzneipflanze des Jahres gewählt.
  4. Aber damit nicht genug. Nicht umsonst wurde der Knoblauch in vielen Kulturen als (magischer) Talisman getragen, der Schutz vor ansteckenden Krankheiten, Verhexung und den bösen Blick bot, aber auch als Abwehr gegen Dämonen, Geister und Vampire fungierte. Sozusagen Negatives mit einem Negativem (= Knoblauchgeruch) bekämpfen.
  5. Seinen typischen Geschmack erhält der Knoblauch übrigens auch durch das oben genannte Allicin. Insofern bedingt dieses ätherische Öl nicht nur die heilende Wirkung des Knoblauchs, sondern auch seinen kulinarischen Wert.
  6. Dies erklärt auch, weshalb man Knoblauch bzw. die Knoblauchzehen bei der Zubereitung von Speisen zunächst zerdrücken und ca. 10 Minuten ziehen lassen sollte. Denn auf diese Weise kann sich die Konzentration des Allicins am besten entfalten.
  7. Die zuvor genannten 10 Minuten kann man sich auch als Faustregel für das Kochen mit Knoblauch merken. Viel länger sollte der Knoblauch auch nicht gekocht werden, ansonsten geht das wertvolle Allicin verloren. Beim Braten von Knoblauch sollte man allerdings darauf achten, dass der Knoblauch nicht braun wird, da er sonst sehr bitter schmeckt.
  8. Gegen die berühmt-berüchtigte Knoblauchfahne gibt es ein durchaus eine Reihe wirksamer Gegenmittel: So sollen das Kauen von Petersilie oder Pfefferminze helfen Andere empfehlen hier ein Glas Milch. Ob es wirklich hilft, muss aber jeder selbst entscheiden. Wobei man dann auch bedenken sollte, dass der Knoblauchgeruch nicht nur über den Atem, sondern mit der Zeit auch über die Haut abgegeben wird.

In diesem Sinne: Hurra für Knoblauch und Euch allen einen tollen National Garlic Day. Egal ob in den USA oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Tag des Knoblauchs

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Pfannkuchen – der amerikanische National Pancake Day Der 26. September steht im kulinarischen Rahmenkalender unserer transatlantischen Nachbarn auf dem nordamerikanischen Kontinent ganz im Zeichen von Holzfällern, Waffeln und Pfannkuchen. Insofern verwu...
Tag des Kochens – der amerikanische National Cooking Day Am 25. September wird es im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt mal wieder kulinarisch. Zumindest wenn es nach unseren US-amerikanischen Nachbarn geht, die dieses Datum als den Tag de...
Tag der weißen Schokolade – der National White Chocolate Day in den USA Den heutigen 22. September sollten sich Schokoladenfans unbedingt merken. Zumindest wenn es nach dem kulinarischen Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn geht, der dieses Datum als den Tag ...
Internationaler Iss-einen-Apfel-Tag – der International Eat an Apple Day 2016 Immer am dritten Samstag im September ehrt der Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt eine der beliebtesten Früchte überhaupt. Denn dieses Datum feiert man in vielen Ländern als den Inte...
Tag der Guacamole – der National Guacamole Day in den USA Freundinnen und Freunde des gepflegten mexikanischen Dips – aufgepasst und mitgemacht. Den heutigen 16. September solltet Ihr rot bzw. grün im Kalender anstreichen. Zumindest wenn es nach dem kulinari...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.