Tag der Trüffelpraline – der amerikanische National Truffle Day

Freunde der gepflegten Süßigkeiten, heute gibt es mal wieder einen passenden kuriosen Feiertag für Euch. Denn der 2. Mai steht im Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn für den Tag der Trüffelpraline (engl. National Truffle Day). Grund genug, diesen mit in die vorliegende Sammlung kurioser Welttage aufzunehmen und seine Geschichte im vorliegenden Beitrag zu erzählen. Um was geht es bei diesem weiteren Süßigkeiten-Ehrentag?

Kuriose Feiertage - 2. Mai - Tag der Trüffelpraline – der amerikanische National Truffle Day - 1 (c) 2015 Sven Giese

Kuriose Feiertage – 2. Mai – Tag der Trüffelpraline – der amerikanische National Truffle Day – 1 (c) 2015 Sven Giese

Eine kurze Geschichte des Ehrentags der Trüffelpraline

Zunächst leider der fast obligatorische Hinweis, dass auch im Falle des National Truffle Day leider völlig unklar ist, von wem er ins Leben gerufen wurde, seit wann er begangen wird und warum sich sein(e) Erfinder ausgerechnet für das Datum des heutigen 2. Mai entschieden haben.

begangenen Baby-Tag (engl. National Baby Day), dem Spiel-Deine-Ukulele-Tag (engl. National Play Your Ukulele Day), dem Welt-Thunfisch-Tag (engl. World Thuna Day) oder dem Internationalen Kampf- und Feiertag der Arbeitslosen gibt, konnte ich im Zuge der Recherchen nicht herausfinden. Dennoch lassen sich ein paar interessante Fakten rund um die Trüffelpraline herausarbeiten.

Augenfällig ist hier der Umstand, dass dieser Ehrentag der Trüffelpraline natürlich ganz wunderbar in die Liste der kuriosen Süßigkeitenfeiertage passt. Exemplarisch sei an dieser Stelle auf die von der US-amerikanischen National Confectioners Association (NCA), dem nationalen Interessenverband der Süßigkeitenhersteller in den USA, initiierten Termini verwiesen:

Kuriose Feiertage - 2. Mai - Tag der Trüffelpraline – der amerikanische National Truffle Day - 2 (c) 2015 Sven Giese

Kuriose Feiertage – 2. Mai – Tag der Trüffelpraline – der amerikanische National Truffle Day – 2 (c) 2015 Sven Giese

Trüffel – Von Pilzen und Pralinen

Bei näherer Betrachtung ist die Bezeichnung des heutigen kuriosen Feiertages etwas irreführend. Denn sowohl im englischen als auch deutschen Sprachgebrauch bezeichnet der Begriff Truffle genau genommen zwei Dinge: zum einen den umgangssprachlichen Sammelbegriff für eine Vielzahl knolliger, in der Regel unterirdisch wachsender Pilze, die zugleich zu den teuersten und kulinarisch wertvollsten Vertretern ihrer Art gehören; zum anderen die sogenannten Trüffelpralinen, die nur aufgrund ihrer äußeren Ähnlichkeit (= Kugelform) mit den Trüffelpilzen diese Bezeichnung tragen.

Trüffelpralinen mit Trüffelpilzen oder Trüffelaroma gibt es hingegen recht selten, wobei man eben auch im Hinterkopf behalten sollte, dass mit dieser Bezeichnung auf die kulinarische Wertigkeit der Trüffel angespielt wird. Pralinenhersteller tendieren ja durchaus dazu, ihr Produkt als besonders exklusiv und edel zu verkaufen. 😉

Wer hat die Trüffelpraline erfunden?

Man weiß es nicht so genau. Der Legende nach wurden die Trüffelpralinen bzw. Schokoladentrüffel entweder von Louis Dufour oder N. Petruccelli im französischen Chambéry erfunden. Beide Namen werden hier von verschiedenen Quellen zu gleichen Teilen genannt. Einig sind sich allerdings alle Referenzen, dass dies im Jahr 1895 war und die Trüffel ihren internationalen kulinarischen Siegeszug spätestens im Jahr 1902 antraten, als sie in das Sortiment des Londoner Prestat Chocolate Shop aufgenommen wurden bzw. mit dessen Eröffnung nach Großbritannien kamen.

Kuriose Feiertage - 2. Mai - Tag der Trüffelpraline – der amerikanische National Truffle Day - 3 (c) 2015 Sven Giese

Kuriose Feiertage – 2. Mai – Tag der Trüffelpraline – der amerikanische National Truffle Day – 3 (c) 2015 Sven Giese

Als Inhaber wird hier in der Regel ein Mann namens Antoine Dufour genannt, wobei die naheliegende verwandtschaftliche Beziehung zum eingangs genannten Louis Dufour nicht ganz klar ist. Interessante historische Randnotiz in diesem Zusammenhang: Roald Dahl (1916 – 1990), der britische Autor von Charlie and the Chocolate Factory (dt. Charlie und die Schokoladenfabrik) soll ein großer Fan der Prestat Schokoladentrüffel gewesen sein. 🙂

In den 1920er Jahren tauchten dann auch die ersten Rezepte für Schokoladentrüffel in diversen Koch- und Backbüchern auf. Heute werden wesentlich drei Arten von Trüffelpralinen unterschieden: amerikanische, europäische und schweizer Trüffel, wobei zwar jede leicht unterschiedliche Aromen aufweist, jedoch alle über die obligatorische Ganache-Füllung aufweisen.

In diesem Sinne: Hurra für Trüffel und Euch allen einen tollen National Truffle Day. 🙂

Weitere Informationen zum Tag derTrüffelpraline

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Apfeltasche – der US-amerikanische Apple Dumpling Day Der 17. September liefert allen Freunden der gepflegten Kombination von Backwaren und Obst wahrlich einen guten Grund zum Feiern. Denn dieses Datum begehen unserer US-amerikanischen Nachbarn als Tag d...
Tag der Currywurst in Deutschland Jedes Jahr werden in Deutschland laut dem Berliner Currywurst Museum ca. 800 Millionen Currywürste verzehrt. Insofern ist es auch nicht weiter erstaunlich, dass man den heutigen 4. September hierzulan...
Blaubeereis-am-Stiel-Tag – der US-amerikanische National Blueberry Popsicle Day Auch wenn der meteorologische Sommer knapp vorbei ist, soll dieser Umstand den Rahmenkalender der kuriosen Feiertage natürlich nicht davon abhalten, auf den heutigen Blaubeereis-am-Stiel-Tag, den US-a...
Tag der Walnuss – der amerikanische National Walnut Day Der 17. Mai steht auf den kuriosen Feiertagen ganz im Zeichen einer Nuss. Genauer gesagt der Walnuss, die unsere US-amerikanischen Nachbarn seit 1958 ganz offiziell an diesem Datum mit dem Tag der Wal...
Tag der Trüffelpraline – der amerikanische National Truffle Day Freunde der gepflegten Süßigkeiten, heute gibt es mal wieder einen passenden kuriosen Feiertag für Euch. Denn der 2. Mai steht im Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn für den Tag der Trüf...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.