Tag der Nähmaschine – der amerikanische National Sewing Machine Day

Jedes Jahr am 13. Juni feiern unsere US-amerikanischen Nachbarn mir dem Tag der Nähmaschine (engl. National Sewing Machine Day) die Erfindung dieses Alltagsgegenstands. Grund genug, diesen kuriosen Feiertag mit in die Liste der Ehren-, Feier- und Aktionstage aus aller Welt aufzunehmen und seine Geschichte im vorliegenden Beitrag zu erzählen.

Kuriose Feiertage - 13. Juni - Tag der Nähmaschine – der amerikanische National Sewing Machine Day -1 (c) Familie Giese

 

Eine kurze Geschichte der Nähmaschine und ihrer Vorläufer

Aufgrund der thematischen Nähe zu inhaltlich verwandten kuriosen Feiertagen wie dem Internationalen Tag der Sicherheitsnadel (engl. International Safety Pin Day) am 10. April oder dem Tag der Stecknadeln (engl. Pins and Needles Day) am 27. November ahnt man natürlich schon, um was es hierbei gehen könnte, trotzdem gibt es auch beim heutigen Anlass eine Menge zu entdecken.

Wie bei fast allen Maschinen und Erfindungen war auch der Weg bis zu einer funktionsfähigen Version der uns heute bekannten Nähmaschine ein ziemlich langer. So wurde noch bis 1830 primär noch mit der Hand genäht und die Fähigkeiten eines geübten Schneiders brachten es auf bis zu 30 Stichen in der Minute (siehe dazu auch den Tag der Schneider (engl. National Tailors Day) am 4. Juni).

Trotzdem brachte die zunehmende Industrialisierung die Notwendigkeit mit sich, diesbezüglich eine höhere Effizienz bzw. Produktivität durch maschinell bewegte Nähnadeln zu schaffen.

Die diesbezüglich ersten Versuche einer mechanisch genähten Naht führte der in Großbritannien lebende Deutsche Charles Frederick Wiesenthal im Jahr 1755 durch, indem er die manuellen Nähbewegungen mit einer mechanisch betriebenen, zweispitzigen Nadel mit einem mittigen Öhr simulierte.

Zwar hatte Wiesenthal laut den vorliegenden historischen Dokumenten und Aufzeichnungen niemals eine für den Produktiveinsatz brauchbare Nähmaschine fertigstellen können, jedoch gilt die von ihm entwickelte Nadelform als wegweisende Entwicklung und wurde von den späteren Nähmaschinen-Pionieren wie Joseph Madersperger, John James Greenough usw. eingesetzt. Tatsächlich wird diese Nadelform auch heute noch in der Stickindustrie verwendet.

Kuriose Feiertage - 13. Juni - Tag der Nähmaschine – der amerikanische National Sewing Machine Day -2 (c) Familie Giese

Kuriose Feiertage – 13. Juni – Tag der Nähmaschine – der amerikanische National Sewing Machine Day -2 (c) Familie Giese

Thomas Saint und die Erfindung der Nähmaschine

Dies aber nur als kurzer historischer Exkurs, der uns zu Thomas Saint und seiner Erfindung der Nähmaschine im Jahr 1790 führt. Saint erhielt für den Entwurf dieser ganz aus Holz konstruierten Nähmaschine mit Gabelnadel, Vorstecher und Hakennadel am 13. Juni 1790 das britische Patent.

Obwohl dieser Entwurf der Kettenstich nähenden Maschine, die für ihre Zeit schon sehr fortschrittlich war, hatte Saint sie niemals vermarktet bzw. die Konstruktionspläne niemals in die Realität umgesetzt. Zumindest liegen heute nur noch Saints Aufzeichnungen und Konstruktionspläne vor, die allerdings als Vorlage für das im Londoner Science Museum ausgestellte Exemplar dienten.

Dieses wurde 1874 William Newton Wilson nachgebaut.

Eine Erfindung geht in Produktion – die verschiedenen Patente der Nähmaschine

Ein Blick in die historischen Aufzeichnungen zeigt sehr schnell, dass Saint keineswegs der einzige war, der sich mit der Idee einer mechanisch betriebenen Nähmaschine war. Bis heute muss aber gelten, dass er einer der ersten Patentinhaber für eine solche Maschine darstellt. In seiner Folge traten dann aber andere in den Vordergrund, die die Nähmaschine zur Produktionsreife brachten. Im Folgenden eine kurze, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, kommentierte Liste der wichtigsten Daten:

  • Um 1800 konstruierte der Deutsche Balthasar Krems aus Mayen im Rheinland (Eifel) eine Kettenstichnähmaschine, die bis zu 350 Stiche pro Minute schaffte, allerdings nur Jakobinermützen nähen konnte.
  • Der Franzose Barthélemy Thimonnier entwickelte zwischen 1829 und 1830 eine Nähmaschine, für die er am 17. Juli 1830 das Patent erhielt. Dieses Couseuse genannte Modell war der Auftakt für eine ganze Reihe an Maschinen, die im Laufe der Zeit immer weiter verbessert wurden.
  • Im Zeitraum von 1807 bis 1839 arbeitete der Österreicher Joseph Madersperger an seiner Version einer Nähmaschine. Obwohl seinen Arbeiten kein wirtschaftlicher Erfolg beschieden war, geht auf ihn die schiffchenähnliche Einrichtung zur Erzeugung des Doppelstiches zurück.
  • Der US-Amerikaner Walter Hunt entwickelte 1834 die erste mit zwei Fäden arbeitende Nähmaschine, die mit dem von Madersperger entwickelten Schiffchen ausgestattet war.
  • Das erste US-Patent für eine Nähmaschine erhielt John James Greenough am 21. Februar 1842.
  • Am 1. Dezember 1846 wurde eine Doppelsteppstich-Nähmaschine auf den Namen W. Thomas patentiert. Allerdings ging die eigentliche Idee von dem US-Amerikaner Elias Howe aus, der allgemein auch als der Erfinder dieser Konstruktion angesehen wird. Die 1851 von Isaac Merritt Singer gegründete I. M. Singer & Co. Baute dann die ersten, nach Howes Idee konstruierten Nähmaschinen.
  • Am 11. Februar 1851 erhielten die US-Amerikaner Grover und Baker das Patent Nr. 7931 für die Erfindung einer Zweifadenkettenstich-Nähmaschine.

Wer hat den National Sewing Machine Day erfunden?

Obwohl somit klar ist, weshalb der National Sewing Day auf den heutigen 13. Juni fällt, gibt es hier dennoch ein paar Ungereimtheiten. So konnte ich im Zuge der Recherchen leider nicht herausfinden, von wem er ins Leben gerufen wurde und seit wann genau er gefeiert wird. Dass es sich hierbei aber um Freunde der Nähmaschine handelt, dürfte irgendwie ziemlich evident sein. 😉

Kuriose Feiertage - 13. Juni - Tag der Nähmaschine – der amerikanische National Sewing Machine Day -3 (c) Familie Giese

Kuriose Feiertage – 13. Juni – Tag der Nähmaschine – der amerikanische National Sewing Machine Day -3 (c) Familie Giese

Festhalten können wir an dieser Stelle aber, dass er die Reihe an Feiertagen für Alltags- und Gebrauchsgegenständen fortsetzt, bei denen das Datum der Patenterteilung zum Anlass für einen eigenen Ehrentag genommen wurde. Exemplarisch sei dazu auf die folgenden Termine verwiesen:

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Tag der Nähmaschine. 🙂

Weitere Informationen zum Tag der Nähmaschine in den USA

P.S.: Vielen Dank an meine Eltern, die mir die Fotos ihrer antiken Singer-Nähmaschine zur Verfügung gestellt haben. 🙂

Merken

Merken

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Individualrechte – der amerikanische Individual Rights Day Am heutigen 29. August treffen wir im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt auf einen alten Bekannten. Denn dieses Datum begeht man laut dem US-amerikanischen Politiker und Blogger Dr. ...
Tag des Versandhauskatalogs – der amerikanische National Mail Order Catalog Day Am 18. August wird es im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt etwas nostalgisch. Denn dieses Datum ehrt bei unseren US-amerikanischen Nachbarn einen Vorläufer des heutigen Online-Shopp...
Ehrentag der Wolkenkratzer – der amerikanische Skyscraper Appreciation Day Am 10. August geht es auf den kuriosen Feiertagen aus aller Welt hoch hinaus. Zumindest wenn es nach dem US-amerikanischen Juristen, Politiker und Blogger Dr. Thomas Robert "Tom" Stevens geht, der die...
Tag des Drive-in – der National Drive-Thru Day in den USA Der 24. Juli steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt für eine ganze Reihe von Anlässen. Einer davon ist der US-amerikanische Tag des Drive-in (engl. National Drive-Thru Day), mit...
Tag des Maßbands – der amerikanische National Tape Measure Day Am heutigen 14. Juli geht es im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt um nicht weniger als das richtige Maß. Zumindest laut unseren transatlantischen Nachbarn in den USA, die dieses Dat...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

1 Kommentar

  1. Pingback: Montag, 13. Juni 2016 | Wolfgang Putzke

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.