Tag der Macadamianüsse – der amerikanische National Macadamia Nut Day

Am heutigen 4. September wird es im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt mal wieder nussig. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn in den USA geht, die dieses Datum als den sogenannten Tag der Macadamianüsse (engl. National Macadamia Nut Day) feiern. Warum auch dieser Anlass einen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Welttage verdient, erzählen die folgenden Zeilen.

Kuriose Feiertage - 4. September - Tag der Macadamianüsse – der amerikanische National Macadamia Nut Day (c) 2016 Sven Giese-2

Kuriose Feiertage – 4. September – Tag der Macadamianüsse – der amerikanische National Macadamia Nut Day (c) 2016 Sven Giese-2

Wer hat den National Macadamia Nut Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen kulinarischen Feiertagen aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falle des National Macadamia Nut Day, dass so gut wie nichts über seine Ursprünge bekannt zu scheint. Zwar listen die gängigen Quellen und Portale ihn tatsächlich alle für den heutigen 4. September (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten), eine Begründung fehlt allerdings.

So konnte ich im Zuge der Recherchen leider nicht herausfinden, wer ihn ins Leben gerufen hat, seit wann man ihn feiert und warum man sich ausgerechnet den heutigen 4. September als Datum ausgesucht hat. Ob es mit Blick auf diese Wahl eine inhaltliche Verbindung zum ebenfalls heute in den USA begangenen Tag des Zeitungsausträgers (engl. Newspaper Carrier Day) oder dem in Deutschland gefeierten Tag der Currywurst gibt, bleibt unklar.

Darüber hinaus fällt natürlich die inhaltliche Nähe zu thematisch verwandten Nuss-Feiertagen wie z.B. den folgenden Terminen auf:

Kuriose Feiertage - 4. September - Tag der Macadamianüsse – der amerikanische National Macadamia Nut Day (c) 2016 Sven Giese-1

Kuriose Feiertage – 4. September – Tag der Macadamianüsse – der amerikanische National Macadamia Nut Day (c) 2016 Sven Giese-1

Fünf Gründe, weshalb die Macadamianuss einen eigenen Feiertag verdient

Die Macadamianüsse sind nicht nur relativ groß und ziemlich lecker, sondern liefern auch mindestens fünf hinreichende Gründe, weshalb sie einen eigenen kuriosen Feiertag verdienen.

  1. Obwohl Hawaii heute der größte Produzent von Macadamainüssen ist, stammen Silberbaumgewächse ursprünglich – und entgegen der allgemeinen Annahme – nicht aus Hawaii, sondern aus Australien.
  2. Dementsprechend trägt sie ihren Namen auch aufgrund des in Schottland geborenen australischen Chemikers, Mediziners und Politikers John Macadam (1826 – 1865). Dieser hatte sich stark für den Anbau der Macadamia-Bäume in Australien eingesetzt und so nannte sein Ferdinand von Mueller die Pflanzen 1857 nach ihm.
  3. Die mit dem heutigen Anlass geehrten Nüsse verkörpern übrigens einen der wenigen genuin australischen Beiträge zur weltweiten Kategorie der Kultur- und Nutzpflanzen. Dafür gilt die Macadamianuss aber dann auch als absolute Köstlichkeit. J
  4. Nach Hawaii kamen die Macadamia erst im Jahr 1881. Anfangs nutzte man die Pflanze anfangs primär als Dekorationsmaterial (siehe dazu auch den hawaiianischen Tag des Lei (engl. Lei Day) am 1. Mai). Die Nüsse kamen erst wesentlich später dazu. So nahm die erste (kommerzielle) Macadamia-Plantage auf den Sandwich-Inseln erst im Jahre 1921 ihren Betrieb auf.
  5. Neben Hawaii baut man Macadamianüsse aber auch in Indonesien, Südafrika, den westindischen Inseln und Zentralamerika an.

In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen tollen National Macadamia Nut Day

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Macadamia-Ehrentag

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Nimm-Dir-ein-paar-Nüsse-Tag – der amerikanische National Grab Some Nuts Day Der 3. August steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt wahrlich ganz im Zeichen der gesunden Ernährung. Zumindest wenn es nach unseren US-amerikanischen Nachbarn geht. Denn dieses...
Tag des Mandel-Buttercrunch – der amerikanische National Almond Buttercrunch Day Mandel- und Snack-Fans aufgepasst und mitgemacht. Am heutigen 29. Juni liefert Euch der Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt einen prima Grund zu Feiern. Zumindest wenn es nach unseren US-am...
Tag der Cashewnuss in den USA – der amerikanische National Cashew Day Der 23. November steht bei unseren transatlantischen Nachbarn mal wieder ganz im Zeichen der Nuss. Genauer gesagt der Cashewnuss, die man in den USA heute mit dem sogenannten National Cashew Day (dt. ...
Tag des Erdnusskrokant in den USA – der amerikanische National Peanut Brittle Day Während die Australier den heutigen 26. Januar als ihren Nationalfeiertag begehen, liefert der Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn einen weiteren Beitrag aus der Kategorie der kulinarisc...
Tag der Pfeffernüsse – der US-amerikanische National Pfeffernusse Day Der 23. Dezember steht bei unseren US-amerikanischen Nachbarn ganz im Zeichen einer typischen Weihnachtsleckerei aus den hiesigen Gefilden. Denn dieses Datum wird in den Vereinigten Staaten als sogena...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.