Tag der Gummiwürmer – der amerikanische National Gummi Worm Day

Naschkatzen und Süßigkeiten-Fans feiern den 15. Juli natürlich als US-amerikanischen Tag der Gummiwürmer (engl. National Gummi Worm Day oder häufig auch: National Gummy Worm Day). Was es mit diesem Candy Holiday auf sich hat und weshalb dieser Ehrentag der Gummiwürmer einen eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient, berichten die folgenden Zeilen. Guten Appetit.

National Gummi Worm Day - Tag der Gummiwürmer in den USA. Kuriose Feiertage - 15. Juli (c) 2017 Sven Giese
National Gummi Worm Day – Tag der Gummiwürmer in den USA. Kuriose Feiertage – 15. Juli (c) 2017 Sven Giese

Wer hat den National Gummi Worm Day ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen US-amerikanischen Feiertagen für Naschkatzen und Süßigkeiten-Fans  liegen im Falle des National Gummi Worm Day zumindest ein paar Informationen über seinen Urheber und das Gründungsjahr vor.

Konkret geht diese Ehrentag der Gummiwürmer auf auf die National Confectioners Association (NCA), dem nationalen Interessenverband der US-amerikanischen Süßigkeitenhersteller und das Jahr 2003 zurück. Insofern befindet sich der heute Anlass auch in erlesener Gesellschaft, denn er teilt sich den selben Urheber wie u.a. die folgenden Termine:

Warum fällt der Nationaltag der Gummiwürmer in den Vereinigten Staaten auf den 15. Juli?

Weshalb sich die NCS im vorliegenden Fall allerdings den heutigen 15. Juli als Datum  ausgesucht hat, konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag allerding nicht herausfinden. Aber muss ich wahrscheinlich auch nicht. ;)

Ob bei der Wahl des Datums der ebenfalls heute in den Vereinigten Staaten gefeierte Ich-mag-Pferde-Tag (engl. National I Love Horses Day), der Tag des Teilens (engl. National Give Something Away Day), der Tag des Tapioka-Puddings (engl. National Tapioca Pudding Day) oder der Sei-ein-Idiot-Tag (engl. Be a Dork Day) eine Rolle gespielt hat, erscheint mir allerdings eher unwahrscheinlich.

Gummiwürmer – ein US-amerikanischer Candy Holiday für eine deutsche Süßigkeit

Um diesen US-amerikanischen Candy Holiday aber auch angemessen begehen zu können, ist es sicherlich ganz hilfreich, ein paar Daten und Fakten rund um die Gummiwürmer heranzuziehen.

  • Erfunden wurden die Gummiwürmer 1981 von dem deutschen Süßwarenhersteller Trolli, der als GmbH 1948 im fränkischen Fürth gegründet wurde. Insofern ist davon auszugehen, dass der Tag der Gummiwürmer auf jeden Fall nach 1981 initiiert wurde.
  • Ob das Datum mit der Markteinführung der Produktes oder einer seiner verschiedenen Varianten (süß, sauer, verschiedene Geschmacksrichtungen) zusammenfällt, lässt sich demgegenüber nicht verifizieren (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen National Sour Candy Day (dt. Tag der sauren Süßigkeiten) am 18. Juli).
  • Streng genommen führen die Gummiwürmer aber eigentlich die Idee einer wesentlich älteren deutschen Süßigkeit fort, die von dem Hans Riegel aus Bonn bereist 1922 unter dem Namen Gummibärchen bzw. Haribo Goldbären weltberühmt geworden sind.
  • Den Namen tragen aber sowohl die Gummibären als auch die Gummiwürmer aufgrund ihrer Konsistenz, die wesentlich aus einer aus Zucker, Zuckersirup und Gelatine bestehenden Fruchtgummi-Masse besteht.
  • Diese verleiht den Süßigkeiten zwar eine feste Form und unterschiedliche Farben, macht sie zugleich aber sehr flexibel. Daher auch der Namenszusatz Gummi. Und wie begeht man den heutigen Tag der Gummiwürmer? Richtig, am besten eine Tüte mit der Sorte seiner Wahl kaufen und diese genießen.

In diesem Sinne: Hmm, Gummiwürmer und guten Appetit. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Gummiwürmer-Tag