Tag der Erdnussbutter in den USA – der amerikanische National Peanut Butter Day

Der 24. Januar wird im Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn zum Anlass genommen, einen der beliebtesten Brotaufstriche des Landes zu feiern. Denn dieses Datum wird in den Vereinigten Staaten als sogenannter Tag der Erdnussbutter (engl. National Peanut Butter Day) gefeiert. Was es damit auf sich hat und warum dieser Ehrentag der Erdnussbutter einen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient hat, soll im vorliegenden Beitrag erzählt werden.

Kuriose Feiertage - 24. Januar Tag der Erdnussbutter in den USA – der amerikanische National Peanut Butter Day (c) 2016 Sven Giese-1

24. Januar Tag der Erdnussbutter in den USA – der amerikanische National Peanut Butter Day (c) 2016 Sven Giese-1

Wer hat den National Peanut Butter Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen kulinarischen Feiertagen aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falle des National Peanut Butter Day, dass kaum Hintergrundinformationen vorliegen. So ist hier weder klar, von wem dieser Erdnussbutter-Ehrentag ins Leben gerufen wurde, seit wann er gefeiert wird und warum sich seine(e) Erfinder ausgerechnet für das Datum des heutigen 24. Januar entschieden haben.

Etwaige Ähnlichkeiten oder inhaltliche Überschneidungen zum ebenfalls heute gefeierten Welttag des herzhaften Lachens (engl. Global Belly Laugh Day), dem Ehrentag der Bierbüchse (engl. Beer Can Appreciation Day) oder dem US-amerikanischen Tag der Komplimente (engl. National Compliment Day) sehe ich zwar nicht, aber das soll hier auch nichts zur Sache tun.

Wer hat die Erdnussbutter erfunden?

Bei einem Lebensmittel, welches so populär ist, wie die Erdnussbutter in den USA, erscheint es eigentlich relativ erstaunlich, dass es über diesen Ehrentag kaum Hintergrundinformationen zu geben scheint. Historischer Fakt aber ist, dass die Erdnussbutter wohl auf die Kultur der Azteken und Inkas zurückgeht bzw. in den USA des frühen 19. Jahrhunderts als teure Delikatesse galt, die ausschließlich in den nobelsten Restaurants und Tea Rooms serviert wurde. Erst in den 1890er Jahren wurde die Erdnussbutter in allen Bevölkerungsschichten populär.

Vor diesem Hintergrund ist aber auch aus heutiger Sicht nach wie vor nicht ganz klar, wer eigentlich die moderne Version der Erdnussbutter erfunden hat. Grundsätzlich kommen dazu die folgenden vier Personen in Betracht:

  • Der in den USA legendäre Botaniker, Chemiker und Erfinder George Washington Carver (ca. 1864 – 1943), der im Rahmen seiner Forschungen ca. 300 Verwendungsmöglichkeiten für Erdnüsse entdeckt haben soll (siehe Carver auch den Erdnusstag (engl. National Peanut Day) am 13. September). Da hier aber weder Patent noch sonstige Aufzeichnungen bekannt sind, erscheint Carver an dieser Stelle als Schöpfer der Erdnussbutter nicht in Frage zu kommen.
  • John Harvey Kellogg (1852 – 1943) der nach einem nahrhaften Lebensmittel für seine Patienten ohne Zähne suchte und 1895 ein von ihm entwickeltes Erdnussmehl zum Patent anmeldete (siehe zu Kellogg auch den Tag der Frühstücksflocken (engl. National Cereal Day) am 7. März). Am 13. April erhielt Kellogg schließlich das US-Patent US580787 A (siehe dazu die Liste weiterführender Links unten).
  • Kellogg war damit allerdings nicht der erste Patentinhaber in den Vereinigten Staaten. Denn schon am 21. Oktober 1884 hatte der Kanadier Marcellus G. Edson (1849 – 1940) das US-Patent US 306727 A für ein ähnliches Produkt erhalten (siehe dazu die Liste weiterführender Links unten).
  • Neben diesen Patenten soll ein gewisser George A. Bayle Jr., ein Lebensmittelhändler aus St. Louis, Missouri, bereits um 1890 Erdnussbutter in seinem Geschäft verkauft haben. Inwieweit dies aber der historischen Realität entspricht, konnte ich im Zuge der Recherchen nicht herausfinden.

Das wird echte Erdnussbutter-Fans aber mit Sicherheit nicht davon abhalten, das heutige Datum angemessen zu feiern. 🙂

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Tag der Erdnussbutter

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag des Erdnussbutter-und-Marmelade-Sandwich – der amerikanische National Peanut Butter and Jelly Day Die Kombination von Erdnussbutter, Marmelade und Weißbrot zählt in den USA zu beliebtesten Sandwichs überhaupt. Insofern ist davon auszugehen, dass der heutige 2. April  nicht nur im Rahmenkalender de...
Welt-Nutella-Tag oder der World Nutella Day Der 5. Februar nimmt im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage eine ganze Menge Platz ein. Denn neben Bastian Melnyks Hast-Du-gepupst?-Tag, dem US-amerikanischen Tag der Wetteransager (engl. Wetherman'...
Tag der Cashewnuss in den USA – der amerikanische National Cashew Day Der 23. November steht bei unseren transatlantischen Nachbarn mal wieder ganz im Zeichen der Nuss. Genauer gesagt der Cashewnuss, die man in den USA heute mit dem sogenannten National Cashew Day (dt. ...
Nimm-Dir-ein-paar-Nüsse-Tag – der amerikanische National Grab Some Nuts Day Der 3. August steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt wahrlich ganz im Zeichen der gesunden Ernährung. Zumindest wenn es nach unseren US-amerikanischen Nachbarn geht. Denn dieses...
Tag der Walnuss – der amerikanische National Walnut Day Der 17. Mai steht auf den kuriosen Feiertagen ganz im Zeichen einer Nuss. Genauer gesagt der Walnuss, die unsere US-amerikanischen Nachbarn seit 1958 ganz offiziell an diesem Datum mit dem Tag der Wal...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.