Schokoladen-Eclair-Tag – der amerikanische National Chocolate Eclair Day

Freunde des gepflegten Backwerks – aufgepasst und mitgemacht. Den 22. Juni solltet Ihr Euch unbedingt vormerken. Zumindest wenn es nach dem kulinarischen Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn geht, der dieses Datum als Schokoladen-Eclair-Tag (engl. National Chocolate Eclair Day) listet. Warum dieser Anlass einen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient und welche Geschichte hinter diesem Gebäck aus Brandmasse steckt, versucht der vorliegende Beitrag zu erörtern.

Kuriose Feiertage - 22. Juni - Schokoladen-Eclair-Tag – der amerikanische National Chocolate Eclair Day (c) 2016 Sven Giese-1

Kuriose Feiertage – 22. Juni – Schokoladen-Eclair-Tag – der amerikanische National Chocolate Eclair Day (c) 2016 Sven Giese-1

Wer hat den National Chocolate Eclair Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen kulinarischen Feiertagen aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falle des National Chocolate Eclair, dass so gut wie nichts über seine Ursprünge bekannt zu sein scheint. So konnte ich im Zuge der Recherchen weder herausfinden, wer ihn ins Leben gerufen hat, noch seit wann genau man ihn in den USA feiert.

Dementsprechend fehlt auch jegliche Begründung für die Wahl des Datums. Ob es zwischen dem ebenfalls am heutigen 22. Juni begangenen Tag der Zwiebelringe (engl. National Onion Ring Day) oder dem  Stupid Guy Thing Day eine wie auch immer geartete inhaltliche Verbindung gibt, vermag ich nicht zu sagen.

Über die etymologische Herkunft der Eclairs

Gerade der Umstand, dass die meisten der gängigen Quellen zum Thema kuriose Welttage den Schokoladen-Eclair-Tag als US-amerikanischer Herkunft ausweisen, ist etwas irritierend. Immerhin leitet sich der Name aus dem Französischen (dt. Blitz bzw. engl. lightning/flash) und insofern wäre eigentlich zu erwarten, dass auch der Schokoladen-Eclair-Tag entsprechende Wurzeln aufweist. Dort heißen sie übrigens Eclairs au chocolat.

Man muss an dieser Stelle allerdings etwas Vorsicht walten lassen, denn in einigen Teilen der Vereinigten Staaten wird die Bezeichnung Eclair synonym für ein äußerst populäres Gebäck verwendet, welches dort vor allem unter Namen Long Johns bekannt ist. Worin die Unterschiede bestehen, werde ich am Ende dieses Absatzes nochmals etwas näher definieren.

Kuriose Feiertage - 22. Juni - Schokoladen-Eclair-Tag – der amerikanische National Chocolate Eclair Day (c) 2016 Sven Giese-2

Wer hat die Schokoladen Eclairs erfunden?

Wie immer, wenn die Faktenlage hinsichtlich eines Feiertags relativ dünn aussieht, tut man gut daran, sich auf die vorhandenen Informationen zu beschränken bzw. sich dem Thema über begriffliche Definition anzunähern. So auch im Falle des Schokoladen-Eclair.

Zunächst ein paar historische Fakten: Wie bereits angedeutet stammen die Eclairs aus Frankreich, wo sie erstmals im 19. Jahrhundert unter dem Namen Pain à la duchesse bzw. Petite duchesse auftauchten. Man geht heute davon aus, dass diese auf den französischen Koch Marie-Antoine Carême (1784-1833) zurückgehen.

Eindeutig belegt ist dieser Ursprung bis dato allerdings nicht. In den USA kennt man Eclairs seit dem Jahr 1884, in dem sie erstmals in dem Kochbuch Boston Cooking School Cook Book von D.A. Lincoln schriftlich erwähnt wurden. An dieser Stelle zunächst nochmals zurück zum Namen, der auf den ersten Blick etwas irritierend wirken mag – was soll eine Süßspeise mit einem Blitz zu tun haben? -, sich konkret aber durch den Art des Verzehrs, nämlich schnell, ergibt.

So spricht man im amerikanischen Englisch diesbezüglich auch nicht umsonst von: To eat a Chocolate Eclair in a flash – obwohl es auch hier einige Stimmen gibt, die diese Ableitung anzweifeln. Demgegenüber scheint dieser inhaltliche Bezug im Deutschen nur bedingt übertragbar, denn hier sind die Eclairs umgangssprachlich – primär wohl als Referenz auf die Form – als Hasenpfote oder Liebesknochen bekannt. In manchen Gegenden heißen sie auch Kaffeestangen.

Kuriose Feiertage - 22. Juni - Schokoladen-Eclair-Tag – der amerikanische National Chocolate Eclair Day (c) 2016 Sven Giese-3

Kuriose Feiertage – 22. Juni – Schokoladen-Eclair-Tag – der amerikanische National Chocolate Eclair Day (c) 2016 Sven Giese-3

Eclairs – Liebesknochen mit verschiedenen Füllungen und Glasuren

Was macht die Eclairs nun aus? Wie die vorherigen Ausführungen bereits angedeutet haben, handelt es sich hierbei um ein der Form nach längliches Gebäck, welches mit verschiedenen Füllungen (Erdbeer-, Himbeer-, Kaffee-, Schokoladen-, Vanillecreme, Sahne oder Pudding) und Glasuren aus Brandmasse (alternativ auch Brandteig) hergestellt wird.

Mit etwas schwarzem Humor ließe sich nun die begriffliche Verbindung Brandmasse und Blitz assoziieren, aber darum geht es eigentlich nicht. Denn als Brandmasse bezeichnet man beim Backen eine Masse, die zunächst aus Mehl (alternativ Stärke), Fett und Flüssigkeit – teils auch mit Zucker und Aromastoffen angereichert – hergestellt und so lange erhitzt wird, bis das vorhandene Mehleiweiß gerinnt (bzw. die Stärke verkleistert).

Erst in diesem Zustand wird der Masse Ei hinzugegeben. Diese besondere Form der Herstellung bzw. des Erhitzens bezeichnet man auch als Brühen. Neben den Eclairs gelten u.a. auch Churros, Sahneringe und Windbeutel als typisches bzw. klassisches Backwerk aus Brandmasse.

Insofern steht der Schokoladen-Eclair-Tag inhaltlich auch in direkter inhaltlicher Nähe zu folgenden exemplarischen Terminen des Rahmenkalenders der kuriosen Feiertage:

Der Unterschied zwischen Long John und Chocolate Eclair

Damit wird auch klar, worin sich die Eclairs von den oben erwähnten, amerikanischen Long Johns unterscheiden, denn hierfür wird in der Regel derselbe Schmalzteig genutzt, wie er bei Donuts zur Anwendung kommt (siehe dazu auch den Artikel zum Tag des Doughnuts immer am ersten Freitag im Juni).

Darüber hinaus gibt es wesentlich weniger Varianten an Füllungen, denn die Long Johns, sozusagen die Billigvariante des relativ aufwendig herzustellenden Eclairs, sind üblicherweise mit Vanille- oder Karamellpudding gefüllt.

In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen tollen Schokoladen-Eclair-Tag.

Weitere Informationen zum Schokoladen-Eclair-Tag

Merken

Merken

Merken

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Brezel – National Pretzel Day in den USA Dass unsere US-amerikanischen Nachbarn ja durchaus ein Faible für Ehrentage zum Thema Essen und Snacks haben, bestätigt auch der heutige 26. April. Denn dieses Datum feiert man in den Vereinigten Staa...
Tag des Ahornsirup in den USA – der amerikanische National Maple Syrup Day Fans des süßen Frühstücks sollten sich den heutigen 17. Dezember auf jeden Fall merken. Zumindest wenn es nach dem kulinarischen Rahmenkalender unserer nordamerikanischen Nachbarn in Kanada und den US...
Tag der Schokoladen Mousse – der amerikanische National Chocolate Mousse Day Freunde des gepflegten Desserts und Schokoladenfans haben den 3. April mit Sicherheit rot im Kalender angestrichen. Denn dieses Datum feiert man in den USA als Tag der Schokoladen Mousse (engl. Nation...
Tag der Schlagsahne in den USA – der amerikanische National Whipped Cream Day Freundinnen und Freunde des gepflegten Dessert-Toppings - aufgepasst und mitgemacht. Denn den 5. Januar feiert der Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt u.a. auch als Tag der Schlagsahn...
Tag des Desserts – der amerikanische National Dessert Day Wenn ich einen Blick auf die letzten Wochen im Rahmen der kuriosen Feiertage aus aller Welt werfe, so ist doch irgendwie auffällig, dass wir hier schon länger nichts mehr zum Thema Eis, Süßigkeiten, K...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

1 Kommentar

  1. Pingback: Mittwoch, 22. Juni 2016 | Wolfgang Putzke

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.