Nationaler Navajo-Code-Sprecher-Tag – der amerikanische National Navajo Code Talkers Day

Seit 1982 werden in den USA am heutigen 14. August die Navajo-Indianer und ihre Sprache mit dem sogenannten Nationalen Navajo-Code-Sprecher-Tag (engl. National Navajo Code Talkers Day) geehrt. Grund genug, uns auch auf den kuriosen Feiertagen etwas näher mit diesem Ehrentag der Navajo-Code-Sprecher zu beschäftigen.

Kuriose Feiertage - 14. August - Nationaler Navajo-Code-Sprecher-Tag (c) Navajo Code Talkers Logo - Zeichnung Sara Davis

Um was geht es beim National Navajo Code Talkers Day?

Während des Pazifikkriegs zwischen Japan und USA benutzen die amerikanischen Streitkräfte ab 1942 eine Verschlüsselungsmethode, die auf dem Einsatz von Angehörigen des nordamerikanischen Indianer-Stammes der Navajo (auch Diné bezeichnet) als Codesprecher (engl. Codetalkers) beruhte. Da das zur Sprachfamilie Na-Dené gehörende Navajo mit keiner asiatischen oder europäischen oder Sprache verwandt war, konnten auf diese Weise militärische Anweisungen fast absolut sicher vor dem Zugriff durch feindliche Dechiffrierung übermittelt werden. Für die Navajo-Indianer stellte dies insofern kein Problem dar, als dass sie lediglich in ihrer Muttersprache zu kommunizieren brauchten.

Die Besonderheiten der Navajo-Sprache

Im Gegensatz zu den meisten anderen Sprachen werden im Navajo die Verben nicht nur nach dem Subjekt, sondern auch nach dem Objekt konjugiert. Dementsprechend ergibt sich die jeweilige Verbendung immer auch durch die Kategorie des Objekts. Hier spielen Aspekte wie Form (lang, kurz), Zustand (gebündelt), Konsistenz (körnig, dickflüssig) usw. eine zentrale Rolle. Darüber hinaus umfasst jedes Verb auch eine Reihe von Adverbien, die wiedergeben, ob der jeweilige Sprecher das Berichtete selbst erlebt oder nur durch andere vermittelt bekommen hat. Dementsprechend kann ein Verb in der Navajo-Sprache für einen kompletten Satz stehen. Gerade diese komplexen Feinheiten der Sprache machen es für einen Nichtkundigen nahezu unmöglich, die Bedeutung dieser Botschaften zu verstehen.

Der Vorteil der Navajo-Sprache als Chiffrierung

Gegenüber anderen Chiffrierungssystemen bot die Navajo-Sprache aufgrund ihrer Komplexität und Kontextgebundenheit den großen Vorteil, dass sie von keinem der bekannten logisch-mathematisch operierenden Dechiffrierungsansätzen entschlüsselt werden konnte. Während es zum Beispiel polnischen und britischen Geheimdiensten im Zweiten Weltkrieg relativ schnell gelungen war, den deutschen ENIGMA-Code zu entschlüsseln, standen die Deutschen und Japaner hier vor einem schier unlösbaren Rätsel. Darüber hinaus besaß diese Form der Codierung noch einen weiteren entscheidenden Vorteil gegenüber konventionellen Chiffrierungssystemen: Sie konnte über den direkten Sprachkontakt wesentlich schneller und einfacher kommunizieren und musste nicht auf Codebücher oder maschinellen Aufwand zurückgreifen. Die Wahl auf die Diné als Codesprecher war aber vor allem auch durch den Umstand begründet, dass sie der einzige Indianerstamm der USA waren, der noch nicht von deutschen Forschern aufgesucht und erforscht worden war. Kurzum, die Deutschen hatten zu dieser Zeit einfach keine Kenntnisse über das Navajo und konnten den verbündeten Japanern keine Informationen liefern, die zur Entschlüsselung des Codes hätten beitragen können.

Die Geheimhaltungspflicht des Navajo-Codes endete erst 1968, trotzdem sollte es noch bis zum 28. Juli 1982 dauern, bis die amerikanische Regierung in Person des damaligen Präsidenten Ronald Reagan den 14. August offiziell zum National Navajo Code Talkers Day erklärte. Seitdem gilt dieses Datum als offizieller Ehrentag in den Vereinigten Staaten.

Weitere Infos zum National Navajo Code Talkers Day

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Mikrowelle – der US-amerikanische National Microwave Day Der 6. Dezember ehrt im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage ein Haushaltsgerät, das von vielen als eine der praktischsten Erfindungen überhaupt angesehen wird. Konkret wird dieses Datum in den Verei...
Tag des UFOs – der US-amerikanische UFO Day Am 24. Juni 1947 fand die erste Sichtung eines Phänomens durch den US-Amerikaner Kenneth Arnold (1915 – 1984) statt, das heute unter dem Begriff UFO bekannt ist. Dementsprechend wird heute auch der so...
Tag des Kugelschreibers – der amerikanische National Ballpoint Pen Day Schon gewusst? Der 10. Juni steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen eines Schreibgerätes. Zumindest wenn es nach unseren US-amerikanischen Nachbarn geht, die dies...
Tag des Heißluftballons – der amerikanische Hot Air Balloon Day Den heutigen 5. Juni sollten alle Ballonfahrer und Luftfahrtfans in ihrem Kalender stehen haben. Denn dieses Datum steht für die erste Fahrt mit einem Heißluftballon im Jahre 1783. Insofern verwundert...
Tag des Hodometer – der amerikanische National Odometer Day Der 12. Mai verweist im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt u.a. auf die Erfindung eines Alltagsgegenstandes, der gemeinhin zum Messen einer zurückgelegten Distanz verwendet wird. Im ...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.