Glücklichsein-ist-machbar-Tag – der amerikanische Happiness Happens Day

Am 8. August geht es im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt um nicht weniger als das Glücklichsein. Zumindest wenn es nach unseren US-amerikanischen Nachbarn geht, die dieses Datum seit 1999 als Glücklichsein-ist-machbar-Tag (engl. Happiness Happens DayHHD) feiern. Grund genug, diesen Ehrentag des Glücks mit in die Liste der kuriosen Welttage aufzunehmen und seine Geschichte mit dem vorliegenden Beitrag zu erzählen. Um was geht es also dabei?

Kuriose Feiertage - 8. August - Glücklichsein-ist-machbar-Tag – der amerikanische Happiness Happens Day (c) 2015 Sven Giese-1

Kuriose Feiertage – 8. August – Glücklichsein-ist-machbar-Tag – der amerikanische Happiness Happens Day (c) 2015 Sven Giese-1

Wer hat den Happiness Happens Day ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen kuriosen Feiertagen aus den Vereinigten Staaten liegen im Falle des Happiness Happens Day sehr konkrete Informationen darüber vor, wer diesen Anlass ins Leben gerufen hat, seit wann man ihn feiert und warum er ausgerechnet auf den heutigen 8. August fällt. Aber der Reihe nach.

Ins Leben gerufen wurde der HHD von der US-amerikanischen Secret Society of Happy People (SOHP) im Jahr 1999, einer Organisation, die sich seit ihrer Gründung im August 1998 in Irving, Texas durch Pamela Gail Johnson das Feiern des Glücklichseins auf die Fahnen geschrieben hat (siehe dazu auch den US-amerikanischen Mach-andere-glücklich-Tag (engl. National I Want You To Be Happy Day) am 3. März). Inzwischen kann die SOHP auf tausende Mitglieder aus über 34 Ländern verweisen, welche ihre Glücksmomente im Alltag feiern und diese vor allem auch kundtun.

Vor diesem Hintergrund weist der HHD natürlich auch eine gewisse inhaltliche Nähe zu thematisch verwandten Feier- und Aktionstagen wie z.B. den folgenden Terminen auf:

Die Aktivitäten und Aufgaben der Secret Society of Happy People

Darüber hinaus ist die Secret Society of Happy People aktiv darum bemüht, den Happiness Happens Day auch offiziell als landesweiten Feiertag anerkennen zu lassen. Stand heute ist, dass dieses Bestreben von insgesamt 19 US-Bundesstaaten unterstützt wird.

Internationale Aufmerksamkeit erhielt die SOHP erstmals im Dezember 1998, als man in einen medienwirksamen Disput mit der US-amerikanischen Kolumnistin Esther Lederer trat, die in der populären Chicago-Sun-Times Ann Landers-Kolumne den Lesern vom Versenden von Weihnachtskarten mit Happy Holidays-Wünschen abgeraten hatte. In Person von Pamela Gail Johnson fordete die SOHP eine öffentliche Entschuldigung der Kolumnistin dafür, dass sie tausenden von Menschen ein schlechtes Gewissen bereitet habe und hatte Erfolg – Lederer lenkte am Ende ein und widerrief ihren Ratschlag.

Neben dem Happiness Happens Day ist die SOHP noch für weitere Aktionen rund um das Thema Glücksmomente und deren Kundgabe verantwortlich: So erklärte man im Jahr 2000 den gesamten August zum Happiness Happens Month und veranstaltet jedes Jahr ein Online Event unter dem Namen HappyThon, in dessen Rahmen Glücksmomente über die diversen Social Media-Kanäle geteilt und verbreitet werden.

Warum wird der Glücklichsein-ist-machbar-Tag am 8. August gefeiert?

Wie eingangs bereits angemerkt findet sich auch für die Wahl des Datums eine konkrete Begründung, denn am 8. August 1998 konnte die Secret Society of Happy People den Beitritt des ersten Mitglieds feiern. Ursprünglich noch als Admit You’re Happy Day eingeführt, änderte man im Lauf der Zeit den Titel dieses kuriosen Feiertag zum heutigen Happiness Happens Day.

Diesbezüglich gibt es allerdings widersprüchliche Angaben und ich konnte im Zuge der Recherchen leider nicht herausfinden, in welchem Jahr genau dieser Namenswechsel vollzogen wurde. Und wer mag, kann diesen Anlass dann natürlich auch noch mit dem berühmt-berüchtigten und ebenfalls heute begangenen Weltkatzentag kombinieren.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Happiness Happens Day. 😀

Weitere Informationen zum Glücklichsein-ist-machbar-Tag in den USA

Merken

Merken

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tausche-mit-Deinem-Chef-Tag – der amerikanische National Boss-Employee Exchange Day 2016 Immer am Montag nach dem US-amerikanischen Labor Day (erster Montag im September) taucht ein Aktionstag im Rahmenkalender der Vereinigten Staaten auf, der die Kommunikation zwischen Arbeitgeber und Ar...
Keine-Nachrichten-sind-gute-Nachrichten-Tag – der No News is Good News Day in den USA Der 11. September ist im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ein ruhiges Datum. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn in den USA geht, die diesen Termin u.a. auch ...
World Beard Day – der internationale Welttag des Bartes 2016 Immer am ersten Samstag im September stehen die kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen des Bartes. Denn dieses flexible Datum feiern die Bartträger vieler Länder als den sogenannten World B...
Auch-Mütter-dürfen-faul-sein-Tag – der amerikanische National Lazy Mom’s Day 2016 Mütter aller Länder – aufgepasst und mitgemacht. Denn der jeweils erste Freitag im September ist Euer Tag. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn in den USA geht, die dieses flexibl...
Welttag des Briefschreibens – der World Letter Writing Day Am heutigen 1. September gibt es Post. Zumindest wenn es nach dem Australier Richard Simpkin geht, der dieses Datum 2014 zum World Letter Writing Day (dt. Welttag des Briefschreibens) erklärt hat. Was...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.