Das japanische Chrysanthemenfest Kiku no Sekku

Der 9. September steht bei unseren japanischen Nachbarn ganz im Zeichen der Chrysantheme. Denn dieses Datum feiert man in vielen Städten und Regionen des Landes als das sogenannte Chrysanthemenfest (jap. Kiku no Sekku oder auch: Choyo no Sekku). Grund genug, die Geschichte dieses traditionsreichen Festes mit in die Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt aufzunehmen und im vorliegenden Beitrag zu erzählen. Warum feiern die Japaner heute also die Chrysantheme?

Kuriose Feiertage - 9. September - Das japanische Chrysanthemenfest Kiku no Sekku (c) 2016 Sven Giese-1

Kuriose Feiertage – 9. September – Das japanische Chrysanthemenfest Kiku no Sekku (c) 2016 Sven Giese-1

Warum feiert man Choyo no Sekku am 9. September?

Japan ist ein Land der Traditionen. Insofern verwundert es nicht, dass auch Choyo no Sekku auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Konkret geht der heutige Anlass auf die sogenannte Heian Zeit (794 – 1192 n.Chr.) zurück, in der die Chrysanthemen – hier vor allem die 16-blättrigen Sorten -, dem japanischen Kaiserhaus vorbehalten waren.

Zu dieser Zeit wurde das Chrysanthemenfest am neunten Tag des neunten Mondmonats gefeiert. Aber auch im traditionell geprägten Japan ist man mit der Zeit gegangen und hat den Anlass dementsprechend auf den heutigen 9. September festgelegt (neunter Tag im neunten Monat des Jahreskalenders).

Kuriose Feiertage - 9. September - Das japanische Chrysanthemenfest Kiku no Sekku (c) 2016 Sven Giese-2

Kuriose Feiertage – 9. September – Das japanische Chrysanthemenfest Kiku no Sekku (c) 2016 Sven Giese-2

Die Chrysantheme und ihre symbolische Bedeutung in Japan

Während die Chrysantheme bzw. Herbstaster in unseren Breitengraden vor allem als beliebte Herbstblume auf Friedhöfen bzw. für Allerheiligen gilt, trägt sie in Japan den Status der Nationalblume. Aufgrund ihrer späten Blüte sieht man in ihnen sowohl ein Symbol der Unsterblichkeit als auch der Vollkommenheit.

Insofern verwundert es auch nicht, dass Kiku, so die japanische Bezeichnung (dt. Abendsonne), auch als eines der kaiserlichen Symbole geführt wird. Dies äußert sich u.a. in den folgenden Aspekten:

  • Der japanische Kaiserthron heißt Chrysanthementhron, der dann wiederum im Chrysanthemenpalast steht.
  • Japans Staatswappen trägt die Form einer 16-blättrigen Chrysantheme,
  • Der höchste japanische Staatsorden ist der Chrysanthemen-Orden (jap. Kiku No Gomon)

Wie wird Kiku no Sekku in Japan gefeiert?

Wie die vorherigen Ausführungen im Prinzip ja schon angedeutet haben, handelte es sich beim japanischen Kiku no Sekku ursprünglich um ein reines Hofzeremoniell der Kaiserfamilie. Kern dieser Zeremonie bildete die feierliche Übergabe von Chrysanthemen-Arrangements während eines Festessens. Zu diesem Anlass servierte man ein Getränk aus Chrysanthemen und Reiswein sowie hielt einen Dichterwettstreit ab, bei dem poetische Namen für die Blumen zu finden galt.

Erst ab dem 17. Jahrhundert feiert man das Chrysanthemenfest auch in der japanischen Öffentlichkeit. Hier steht aber weniger das höfische Zeremoniell, sondern die überlieferte magische Schutzkraft der Chrysanthemen, deren Blüten man sich zum Schutz gegen Unheil ins Haar stecken soll. Und auch die Sache mit Chrysanthemenwein hat sich – natürlich möchte man sagen – gehalten.

Im Laufe der Zeit scheint das Fest aber immer mehr an Bedeutung verloren zu haben und wird, darf man den meisten Berichten glauben, nicht mehr von vielen Leuten gefeiert. Wenn überhaupt ist es Teil von Zeremonien in Klöstern und anderen Einrichtungen (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Kuriose Feiertage - 9. September - Das japanische Chrysanthemenfest Kiku no Sekku (c) 2016 Sven Giese-3

Kuriose Feiertage – 9. September – Das japanische Chrysanthemenfest Kiku no Sekku (c) 2016 Sven Giese-3

Und wer damit nicht anzufangen vermag, für den die bietet der 9. September mit dem US-amerikanischen Teddybär-Tag (engl. (National) Teddy Bear Day) oder dem Tag des Wiener Schnitzels (engl. National Wiener Schnitzel Day) mindestens zwei kalendarische Alternativen.

In diesem Sinne: Euch allen ein tolles Chrysanthemenfest. Egal ob in Japan oder sonst wo auf der Welt. 🙂

Weitere Informationen zum Fest der Chrysanthemen in Japan

Merken

Merken

Merken

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Internationaler Sushi-Tag – International Sushi Day Den 18. Juni sollten sich alle Fans der japanischen Küche rot im Kalender anstreichen. Denn dieses Datum feiert der kulinarische Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt als Internationale...
Hiwatari Matsuri – das japanische Feuerlauf-Fest Der Tag der Wintersonnenwende ist in Japan eine feurige Angelegenheit und nichts für zartbesaitete Gemüter. Denn dieses Datum wird in Nippon als das sogenannte Feuerlauf-Fest (jap. 火渡り祭 - Hiwatari Mat...
Tag des Origami – der Origami Day in Japan und den USA Der 11. November steht ganz im Zeichen der Kunst des Papierfaltens. Denn dieses Datum feiert man sowohl in Japan als auch den USA als den Tag des Origami (engl. Origami Day). Warum dieser Ehrentag gef...
Internationaler Tag des Ninja – der International Day of the Ninja Der 5. Dezember steht für einen kuriosen Feiertag, der nicht nur aufgrund seiner Entstehungsgeschichte wahrlich in vorliegende Sammlung der kuriosen Welttage gehört. Denn dieses Datum wird seit 2003 a...
Tanabata oder das japanische Sternenfest Dass die Japaner ja durchaus ein Faible für Romantik zu haben scheinen, wurde im Rahmen der kuriosen Feiertage aus aller Welt ja bereits mehrfach thematisiert. Eine weitere Begründung für diese Aussag...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.