Das-gehört-uns-allen-Tag – der amerikanische National All Is Ours Day

Der 8. April widmet sich im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage ganz dem eher philosophischen Thema bzw. Problem der Allheit. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn in den USA geht, die dieses Datum als sogenannten Das-gehört-uns-allen-Tag (engl. National All Is Ours Day) begehen. Was es damit auf sich hat und warum das uns allen gehören soll, versucht der vorliegende Beitrag zu ergründen.

Kuriose Feiertage - 8. April - Das-gehört-uns-allen-Tag – der amerikanische National All Is Ours Day - 1 (c) 2015 Sven Giese

8. April – Das-gehört-uns-allen-Tag – der amerikanische National All Is Ours Day – 1 (c) 2015 Sven Giese

Wer hat den National All Is Ours Day ins Leben gerufen?

Obwohl auch im Falle des National All Is Ours Day leider völlig unklar ist, von wem er ins Leben gerufen wurde, seit wann er gefeiert wird und warum sich sein(e) Erfinder ausgerechnet für das Datum des heutigen 8. Aprils entschieden haben, bietet dieser Tag zumindest eine ganze Reihe von Interpretationsmöglichkeit, was seine Kernaussage betrifft. Vielleicht liegt es aber auch genau an diesen fehlenden Hintergrundinformationen.

Allheit: Von Gründen für die Einheit in der Vielheit für alle

Wie den auch sei, welche Lesarten stehen zur Verfügung? Da die kuriosen Welttage ja meiner Meinung nach grundsätzlich einen positiven Ansatz verfolgen, können wir eine Mir-doch-egal-Haltung an dieser Stelle ausschließen. Wesentlich wahrscheinlicher und vor allem passender halte ich demgegenüber die folgenden Interpretationen:

  • Der Das-gehört-uns-allen-Tag ist die perfekte Gelegenheit die Schönheit der Natur, des Lebens als solchem und all seine wunderbaren Schöpfungen zu reflektieren. Mit anderen Worten ist dieses Datum somit eine Einladung, sich die Schönheit der umgebenden Welt ins Bewusstsein zu rufen, die von allen Menschen geteilt wird. Sozusagen die Einheit in der Vielheit.
  • Eine alternative Lesart der Aussage: Das gehört uns allen ergibt sich aus dem Umstand, dass der 8. April als Möglichkeit gesehen wird, sich an dem zu erfreuen bzw. das wertzuschätzen, was man hat. Das erfordert zwar die Fähigkeit, situativ genießen zu können, schützt aber zugleich gegen Phänomene wie Gier oder Neid. Und die haben noch nie zu etwas Gutem geführt.
  • Einige Leute sehen diesen Tag aber auch als gute Möglichkeit bzw. Anlass zum Teilen an. Die Begründung dafür: Die besten Dinge sind die, die geteilt werden können.

Für welche Interpretation Ihr Euch letztendlich entscheidet, ist natürlich ganz Euch überlassen. Macht aber auf jeden Fall etwas Gutes daraus. Eine Option wäre z.B. der britische Zeichne-einen-Vogel-Tag (engl. Draw a Bird Day). In diesem Sinne: Euch allen einen tollen National All Is Ours Day. 🙂

Weitere Informationen zum Das-gehört-uns-allen-Tag

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag des Liebesbriefchens – der kanadische Love Note Day Der 26. September zelebriert im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt die hohe Kunst kleiner Liebesbotschaften per Zettel oder Notiz. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Na...
Tag der Söhne und Töchter – der amerikanische National Sons and Daughters Day Jedes Jahr am 11. August feiern Eltern in den gesamten USA einen ganz besonderen Ehren- bzw. Aktionstag. Denn dieses Datum steht im Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn als der sogenannte...
Tag der Hängematte – der US-amerikanische National Hammock Day Der 22. Juli lädt im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt im wahrsten Sinne des Wortes zum gepflegten Abhängen ein. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn in den USA...
Tag des Teilens – der amerikanische National Give Something Away Day Der 15. Juli steht ganz im Zeichen des Teilens. Zumindest wenn es nach der US-Amerikanerin Linda Eaton Hall-Fulcher geht, die dieses Datum bereits 2014 zum Tag des Teilens (engl. National Give Somethi...
Tag der Papiertüte – der US-amerikanische National Paper Bag Day Am 12. Juli können wir im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt einpacken. Dafür aber auch umweltschonend ohne Plastik. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn in den ...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.