Operntag oder der Tag der Oper – der amerikanische Opera Day

Am heutigen 8. Februar gibt es auf den kuriosen Feiertagen mit dem US-amerikanischen Operntag (engl. Opera Day) Neuigkeiten in der Kategorie musikalische Kuriositäten. Was es damit auf sich hat und warum dieser Festtag für die Oper bzw. das – wie es der große Alexander Kluge bezeichnet -, Kraftwerk der Gefühle einen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Welttage verdient, soll im vorliegenden Beitrag erzählt werden. Warum feiern wir heute also die Oper?

Kuriose Feiertage 8. Februar Operntag oder der Tag der Oper – Opera Day (c) 2016 Sven Giese-1

8. Februar Operntag oder der Tag der Oper – Opera Day (c) 2016 Sven Giese-1

Warum wird der Opera Day am 7. Februar gefeiert?

Leider gilt auch im Falle des US-amerikanischen Opera Day, dass völlig unklar ist, wer diesen kuriosen Feiertag zu Ehren der Oper ins Leben gerufen hat und seit wann er von unseren transatlantischen Nachbarn begangen wird. Demgegenüber gibt hinsichtlich der Wahl des Datums einen etwas konkreteren Hinweis. Denn angeblich soll sich dieses auf den 8. Februar 1735 und die erste Aufführung einer Oper auf dem Staatsgebiet der damals noch jungen Vereinigten Staaten beziehen. Konkret handelte es sich bei dieser Aufführung um die Oper Flora, die an besagtem Datum in Charlston, South Carolina gespielt wurde. Mehr konnte ich dazu allerdings im Zuge der Recherchen nicht herausfinden.

Einige formale Aspekte der Oper

Das Musik ist mit all seinen Facetten ein fester Bestandteil der kuriosen Feiertage. Vor allem der Gesang hat hier einen festen Platz. Exemplarisch sei dazu u.a. auf den World Voice Day am 16. April, den Tag des Kanons (engl. Rounds Resounding Day) am 1. August oder den Tag des Sternsingens in den USA (engl. Go Caroling Day) am 20. Dezember verwiesen. Heute also die Oper.

Gegenüber den zuvor genannten kuriosen Feiertagen gehört die Oper allerdings streng genommen nicht ausschließlich zur Musik, sondern ist vielmehr eine Art Mischform bzw. Spielart des Theaters, die seit 1639 unter diesem vom Italienischen opera in musica (dt. musikalisches Werk) abgeleiteten Namen firmiert. (Anmerkung: Oper ist aber nicht nur ein Gattungsbegriff, sondern bezeichnet auch das Opernhaus als Spielstätte bzw. produzierende Institution sowie die aufführende Kompagnie).

Weiterhin ist diese Vertonung einer dramatischen Dichtung durch eine Reihe von Charakteristika gekennzeichnet:

  • Musik: Wesentlich von einem Sängerensemble, einem Orchester sowie optional einem Chor vorgetragen. Fokus liegt hier vor allem auf der Rolle der Sänger.
  • Theater: Im Sinne der eingangs erwähnten Mischform aus Theater und musikalischer Aufführung spielt auch das dramatische Element eine zentrale Rolle in der Oper. So führen die Sänger parallel zu ihrer musikalischen Rolle auch Schauspiel und/oder Tanz auf eine Theaterbühne auf, die weiterhin mit den dramaturgischen Mitteln des Theater gestaltet wird (Bühnenbild, Requisite, Kostüme usw.).

Die Oper als Kraftwerk der Gefühle

Soweit die formale Beschreibung. Kommen wir an dieser Stelle aber nochmals kurz auf den eingangs angesprochenen Alexander Kluge zurück, der mehrfach auf die Rolle der Oper als Kraftwerk der Gefühle hingewiesen bzw. literarisch und filmisch hingewiesen hat. Kluge sieht die Oper hier vor allem der bürgerlichen Gesellschaft verpflichtet, denn sie habe sich im Verlauf der historischen Entwicklung dieser Gesellschaftsform zu einem deutlichen Indikator der durch Triebunterdrückung angestauten Gefühlsvorräte entwickelt.

Wer von Euch schon mal eine solche Aufführung und ihr Publikum live und in Farbe erlebt hat, wird verstehen, auf was Kluge hier anspielt. Kurzum, hier geht es in der Summe um nicht gerade kleine Gesten, sondern um großes Drama. Muss man allerdings mögen. An mir ist das bisher allerdings komplett vorbeigegangen, aber da ist definitiv noch nicht das letzte Wort gesprochen. :)

Demgegenüber lässt sich heutigen Ehrentag der Oper aber durchaus auch zum Anlass nehmen, sich der Materie zu nähern. Zumindest reinhören kann man ja mal. 😉

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Tag der Oper

Gegenüber dem heutigen Tag der Oper am 8. Februar gibt es eine ganze Reihe an Veranstaltungen internationaler Opernhäuser unter dem selben Namen, allerdings an verschiedenen Terminen. Exemplarisch seien im Folgenden auch einige dieser Alternativen in die kleine Oper-Linkliste mit aufgenommen: