Tag des Käsekuchens – der amerikanische National Cheesecake Day

Es gibt Momente im Leben, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Und einige davon haben definitiv etwas mit Kuchen zu tun. :D So zumindest bei mir im Falle des Kuchens, der gemeinhin unter dem Namen New York Cheesecake bekannt ist. Als ich den während einer New York-Reise im Dezember 2007 das erste Mal genießen durfte, war das der Beginn einer langen und innigen Beziehung. Allerdings mit einigen Unterbrechungen. So oft komme ich auch wieder nicht in den Big Apple. ;)

Kuriose Feiertage - 30. Juli - Tag des Käsekuchens – der amerikanische National Cheesecake Day -1 - (c) 2013 Sven Giese

Kuriose Feiertage für Kuchen sind ja im vorliegenden Rahmen durchaus keine Seltenheit (siehe dazu u.a. den Tag des Apfelkuchens am 13. Mai, den Tag des Blaubeerkuchens am 28. April, den Tag des Donut am 6. Juni, den Tag des Deutschen Schokoladenkuchen – National German Chocolate Cake Day am 11. Juni, den Tag des Apfelstrudels am 17. Juni oder den amerikanischen Tag der Waffel am 24. August). Insofern passt auch der heutige 30. Juli, der von unseren US-amerikanischen Nachbarn – und von mir!!! – als Tag des Käsekuchens bzw. National Cheesecake Day gefeiert wird, ganz wunderbar in die Reihe kurioser Kuchentage. Hurra für Kuchen!!!

Eine Ode an die amerikanische Variante des Käsekuchens

Obwohl der heutige National Cheescake Day in den Vereinigten Staaten inzwischen von den großen, landesweiten Ketten dankbar und mit großem Marketinggetöse aufgenommen wurde, liegen seine Ursprünge eher im Dunkeln. Denn auch im Falle des amerikanischen Tag des Käsekuchens ist mal wieder überhaupt nicht klar, von wem er ins Leben gerufen wurde, seit wann er begangen wird und warum die Wahl des Datums ausgerechnet auf den heutigen 30. Juli gefallen ist. Nehme ich an dieser Stelle aber einfach mal als gegeben hin und singe das Loblied an ein Backerzeugnis, welches primär aus Quark oder (ungesalzenem) Frischkäse, Eiern, Milch und Zucker gebacken wird. Natürlich gibt es hier landestypische Unterschiede, die sich neben dem jeweiligen Namen (Käsekuchen, Quarkkuchen, Quarktorte oder eben Cheesecake) vor allem in den verwendeten Zutaten äußern.

Kuriose Feiertage - 30. Juli - Tag des Käsekuchens – der amerikanische National Cheesecake Day -2 - (c) 2013 Sven Giese

Will ich an dieser Stelle aber gar nicht im Detail drauf eingehen, sondern – immerhin reden wir hier von einem inoffiziellen National Holiday in den USA – die Eigenheiten der amerikanischen Variante herausstellen. Im Gegensatz zu den europäischen Käse- oder Quarkkuchen, die primär auf Hefe- oder Mürbeteig als Boden setzen, verwenden die Amerikaner hier einen Boden aus Kekskrümeln. Der größte Unterschied ergibt sich aber durch die Verwendung von Doppelrahmkäse (engl. cream cheese) – daher auch der Name Cheesecake- anstelle von Quark, der – in Kombination mit entsprechender Soße oder Früchten – das Zeug zu einer echten Kalorienbombe macht. Besonders beliebt bei den Amis ist die Erdbeervariante (engl. Strawberry Cheesecake), die während der 1960er Jahre im Rahmen des Vorsorgeprogramms für einen möglichen Atomkrieg seitens der Behörden ausdrücklich in die Vorratsplanungen mit aufgenommen wurde. Deshalb, wer von Euch in der nächsten Zeit in den USA ist, bitte unbedingt probieren. Besser geht einfach nicht. In diesem Sinne: Happy National Cheesecake Day und Hurra für Kuchen :)

Kuriose Feiertage - 30. Juli - Tag des Käsekuchens – der amerikanische National Cheesecake Day -3 - (c) 2013 Sven Giese

Weitere Informationen zum Tag des Käsekuchens